Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

ra 
  
Bei Frieder, Aöfhenfeldt ik zu haben? N 
Dr. Zilefiu8, über die Cholera un die EAANEN Mittel 
dagegen, nebit Vorfhlag eines großen Ableitungsmitz 
fel5, um die Krankheit in der Geburt zu ‚erftien, 
2 X A 
Duck Dr. HS. W., die bisherige Verbreitung der jeßt 
befonders in Rußland herrfchenden Cholera, erläutert 
durch eine Karte, und eine diefelbe erklärende Furze 
GSefchichte diefer Cpidemie, 1X 4, 
Der EA 
Mufkalifche Ehren: Tempel für Planoforte 
wird auch in diefem Yahre, nach denfelben Einrichtungen 
ie der vorige Yahrgang, erfcheinen. Der auffallend billige 
Preis ik nur 12 X für den ganzen Jahrgang von 24 Heften, 
jedes von 3 Bogen In großem AQuer:Format, 4 fauber ges 
arbeitete Bildnife von gefeierten Tonküngtlern werden unz 
entgelzlich bengeflgt. Das erfte Heft enthält dasjenige 
des berühmten 5, Mofcheles, ® 
Der ausführliche Profvect Keat zur geneigten Abforderung 
bey mir vorräthig. Die fuccefiven Lieferungen erfolgen 
gewohnter Aeife prompt von 14 zu 14 Tagen, 
Zur Entgegennahme von Subferiptions:Aujträgen emz 
yiehle ich mich den gefehäßten Mufikfreunden befteng, 
Lübeet den Garl Nubert, Mufikhandlung, 
2, Yan. 1831, obere Alijktrape Nr, 51, 
Schiffs Nachrichten. 
Wind In Travemünde: 
Den 15. Yan.;: WSW. — Den 16ten: SSI, MN, — 
Den 17ten: SW, il, — Den 18ten; DED. 
Wermifchte Anzeigen. 
Freitag d, 21, Januar [] z,W.K, Instret, [] v, 
a.Gr. 63 U. T, 9 U. 
Lectures on English Literature, 
The subscribers are res ectfully informed that the 
next lecture will not Che place till Saturday the 
Lubeck 18ıh Jan, 1831, 
DBrauerey, 4tes Quartier, 
3te Brau. 
Morgen und übermorgen brauen: 
B.E, Drefahl, Bekergrube Nr, 200. 
MN. Schwenn, Ddafelbft Nr. 229. 
Y. HD. Meinde, Fildherarube Ser, 313, 
urau , dafelbft Nr. 315, 
2. DO. U. Schreiber, Engelsgrube Nr. 628, 
€. D. SC. Sadfen, Enge!£wifch Nr. 579. 
2. Lohmann, Slocengießerfiraße Nr. 235, 
© Schmütfch dafelbft Nr. 230. 
29th of January, 
N, Log, Kleifhhauerfiraße Nr. 126, 
Hürfraße Nr, 296, 
GE. 1. 3. Daffow, Ddafelblt Nr, 343, 
3. 9. Mards, dafeibft Nr. 284. 
‚2, W. Förfler, Ddafelbft Nr. 282, 
3: . Srebe, Balauerfohr Nr. 197. 
SG, 9. Krellenberg, Wahmfirafe Nr. 428, 
Bon dem Kürzlich gebraneren und fehr guten Am- 
ber Ale har noch auf beliebigen Gebinden vorrälbig 
©. €, Rofow. 
Die Vorfteher der Sterbe: Cafe „die Frieds 
Hiebende “ halten am 23, Januar d, F., Nachmitrags 
3 Ubhe, Verfammlung, zur Vorlegung der SZahrrechs 
nung, beym Herrn QWriedt in der Marlikgrabe, und 
laden fämmtlihe Interefenten Di ein, Die Ver: 
waltung im laufenden Jahr übernimmt Herz Jochim 
Heinr, Simeon Kröger und Herr Joh, Hinr. Bufekift. 
une SE Snatten Me en Aa He in verfeicdenen 
In von Zauwerk im Klofer verfertigt, empfehl 
ihren Mitdurgern zum Ankauf Es EMEIEDIEN 
P- t, Provifores des St, Annen Arınens 
und Qerkhaufes, 
Optifche Gläfer in Fernröhren und Brillen , aufs 
nach dem Ange, auch bey 3wevy verfehiedenen 
Augen, — Namen auf Zrinkgläfer zu fhleifen, auf Detz 
faire Namen zu Reden, zur Diepararıur und Stimz 
mung von KForteplanog, Dreh:Drgeln und CSpiel:Uoren 
empfehle id mich anfs Neue, 
®, $. Kaltichmidt fentor, Mechanicus, 
Herzengrube Nr, 744, 
YUlen meinen SGönnern und Freunden mache io 
die ergebenite Anzeige, daß ich von meiner Dresdner 
Kunfreife zurükgefehrt, und bitte mich mit Aufträgen 
zu beehren, 
€, Schmidt, Vortraitmaler, 
Königfraße Nr. 646, der Neformirten 
Kirche gegenüber, 
G8 werden noch zwevy Thellnehmer gewünfcht, 
um die Jenatfhe Lit. Zeit. 1831, fo wie fie pofttaglich 
bier anlangt, in einem Heinen reife zu lefen, Nähere 
Nuchricht im Addreßbhanfe, 
Mein Dienftmädohen , Catharina Sturm, aus 
Migmar, bat am 17. &. M, ihren Dienft heimlich vers 
laifen, Bey diefer Unzeige erfuche ich äUglelch, nichts 
ohne baare Bezahlung auf meinen oder meiner Fran 
Namen verabfolgen zu lafen, indem Ich für feine Zahz 
Jung hafte, DS. Albert, 
MAußeran meine Frau und Kinder erfuche id, von 
jeßt an und für immer, an Niemanden ohne baare Bes 
ablung erwas verabfolgen zu Lajfen, ich werde für Feine 
ablung haften, über den 18, Jan, 1831. 
$- 3, Bohn, Schüttingebote, 
Mein gewöhnlicher Ball findet diefes Sahr am 
Sonntag den 23. diefes tatr, und erlaube ich mir, dazır 
ergebenft einzuladen, $. Faafdh, zu Menfefeldt. 
Concert: Anzeige. 
Mit Hoher Bewilligung wird der hier (bon be: 
Fannte, feines SGeficht$ beraubte, Slötenfpieler, , Berz 
Fenbufh (Schüler von Fürftenau {in Dresden) Sonus 
abend den 22. Januar, Ybends 7 Uhr, im Saale des 
Hrn, Cbbe, ein großes Vocal: und Infrumens 
tal:Concert zu 1 die Ehre haben; in weichem 
Mad. Ubrich und die Herren Kaibei und Schmaal ihn 
gütigfk unterfiüßen werden. 
TheaterAnzelge, 
‚Heute Mittwoch den 19. Yan., zum Erftenmale: 
Yelva, die ruffilhe Wayfe, Melodrama in 2 Alten, 
aus dem Franzöfifchen des Scribe, von Caftelli, Die Mus 
fit it vom Kapellmeifter SKayferling, Vorher: Die 
Neugierigen, Luftfpiel in3 Yften, von $. £, Schmidt, 
®S, $. Engel, 
Benefice , Borftellung, 
„Montag den 24, Yan. wird auf der hiefigen Bühne, 
u meinem Vortheil, aufgeführt: Das Gut Stern: 
erg, Suftfpiel in 4 Aften, von Frau von Weifenthurn, 
Hierauf, zum Erftenmale: Das Heyrathsgefuch, 
Baudeville in 1 Akt, von Holten. . 
Diefer Anzeige füge ich die ergebenfte Bitte bey, meinen 
Benefice-Borftellung die Ehre des Befuchs , und mir felbf 
ein ferneres Wohlwollen gütigtt zu fhenten ! S 
Sohanna Göeing, 
  
  
  
za
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.