Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

  
etwas Tofer Tahen, einfkge Klafhen Maccuba, Tabac 
dela ferme, Tabac d’&tranger, pour lasante, Rappe 
gros, Rappe fin, Mobillard, Mioler Marino, Ma: 
Focco, grand Cardinal, ©. Vinsent, Dunk, Rappö; 
bergieiden in Slafhen von 1 Df., ein Met SC Onupfz 
Tabadt, Windjor:Seife und äcdhses Ean de Cologne 16. 
6, 5 Holm. 
Um Mittwoch den 1, Jy, Nachmittags präcife 
33 Uhr, unter dem Haufe Nr, 47 in der Mengürade; 
Eine Darthev Boardeaur:s und Serrer:Weine, befiebend 
in %8B22r Hanr Santerne, Ceronsg und Medoc, 1819r 
Medoc, 1823r Saurerne, 1825r Entre deux mars und 
St. Foir, 1826r Yangoirang und Graves , 1827r Lanz 
goirang, YHars nnd Entre deux mers, 18257 Gerter 
Eoreg; trokner Piccardan ; alter Franzwein; div. Srües 
fäffer von 10, 7 und 5 Orboft, div. Meine Gebinde. Ferz 
ner: div. Boureillen: Weine, als 16607 und 16751 Hocd: 
beimer, alter Sranzwein, 1822r Sr. Julien und St, 
Cfiephe, 1822r Meroc, 
Ködppen und Schnler, 
Mobilien, Auction, 
An nachbenannten Tagen follen in Öffentlicher 
Auction gegen baare Bezahlung in grob Cour, 
verkauft werden; 
Am. Dienftag den 24, May, Vormittags präcife 
B Ubr und Nachmittags um 2 Uhr, auf dem Garten des 
verflorbenen Herrn Schmalz vor dem Holftentbore: Vers 
fehiedene Mobilien, ale Schränke, Tilde, Stühle, 
ein Jpern Secretair mit Pult und AYuffag mit This 
= ren, ein Iyern Sopba mit fhwarzem Ueberzug, ein 
= Spern Eefodrank mir oberer und unterer Adorbeilung, 
ein Ipern Räbrifd, eine Ipern Commode mit 2 Schicbs 
| laden, ein Zucerkiften Klapprild, Hausgeräthe von 
Kupfer, Zinn und Meffug, eine goldene Tafhenuhr 
mit Schildyart:GSebäufe, eine Meine goldene Damenuhr, 
eine goldene Tuchnadel mir Brillanten, eine goldene 
' ZTuchnadel in Diamanten gefaßt, eine goldene Halsferte 
mit goldenem Schioß, Silberzeug undplatrirte Sachen, 
Eryflalz und Glagwaaren, There: und Sreinzeug, gus 
tes Leinzeug, Kleidungsfüce, eine Mangel, Berten, 
Betejtelen, u, m. Saden ; ein Bauwagen, 
| NB. Die goldenen und filbernen Sachen werden Borz 
/ mittags um 11 Uhr verkauft. 
| Yun Mittwoch den 25, May ın, f. T., Vormittags 
um 9 Uhr, im Haufe Nr, 310 in der Holftenkrafe: Bers 
fhiedene gute Mobilien, alg Mahag. Kleider: und Leins 
foränfe, ein Yresihrank, Stühle, Spiel: und andere 
Tilde, Commoden, ein großer Schrank mit feinerner 
Watte, mebrere marmıorne Tifhplarten, 4 moderne 
Glas: Kronleuchter mir äcıter Bronce Mergoldung, eine 
eiferne Geldlade, eın vierfißiges Comptoirpult, eıwas 
überzeug, Hans: und Küchengeräthe von Kupfer, Zinn 
and Mefüng, Leinenzeug, Berren, u. m. Sagen, 
DBiücdher, Auction. 
Yın 24, May — nicht 16. May wie früher anges 
Fündigt — und fgg. Tagen von 10 dig 1 Uhr wird im 
Auditorium zu St. Catharinen eine Bücher: Auction 
gehalten werden, durch den Büchzz:Auctionar 
3. E, Krahnuftöver, 
Verkauf urbewegliher Süter, 
} Lin Haus an der Travenfelte , worin 4 heigßbare 
Zimmer und ein Steinhof, Nachricht fm Addrefhaufe. 
Kaufs oder Mieth es Antrag. 
Sle’hH:;: Das Hans am Markt Nr. 268, . Das 
Nähere zu vrfragen am Markt Nr, 267, 
  
  
  
  
Das geräumige für 3 Familien eingerichtete Haus 
Nr, 461 in der untern Fildergrube, mir freundlichen 
tapejierten Zimmern, Kuücden, Keller, Hof: und Boden: 
ranm, if unter der Hand zu verkanfen, oder zum Jovanı 
nig=Termin ganz oder tbeilweife zu vermiethen; Nds 
heres in der Menalüraße Nr. 47, 
Ein Hans in der Bortgerfraße, welches glei 
abgeliefert werden Fann; über den Vreis wiro man fi 
billig finden lafßen, Näheres am Klingterg Kr. N6, 
Eine Bude in Sraoxks Gang, im Fünfhaufen, 
fogleich voer Johannis zu beziehen, 
Berkauf von Waaren. 
2, 8. Wirtorff, 
Klingbera Nr. 1010, 
empfiehlt fie mit folgenden preiswürdigen Waaren In 
Er. zu vol oder In Conrant mir 3 per. Mabatt, 
ıchwarze (were Gros de Naples ä Ele 15 u, 16 fl, 
do. Satin Turc 20 u, 24 81, 
do, do. Royal 24 u. 28 fl. 
10% weiße ächre Merino Tücher mit gewirkten Bor 
den 10 u, 12 m, 
extra feine 10/4 br. ächte franz. Merinos & CNe 36 fl, 
conleufer u fchwarzer Levantıne 14 fl, 
{cehwarzer u, comleurrer Futrer-Florence 7 fl, 
8/4 breiter Gardipen: Mull 3 u. 4 #1, 
breite banmmol. Frangen 1, 18 u. 2 fl, 
7/4 br, Berliner SGingbam 5 u, 6 fl, 
feiner ®lanz:®ingham 6 gl, 
fehwere gepflüfchte Dique 7 fl, 
11/4 br. Batift 6 61, 
fehwarze Deriner: Schlever 6 u. 8 m, 
conleurte Tilo: u, £lavierdeten von 2 bis 10 me, 
balbe Zul Tücher von 12 fi bis 3 ml, 
großes Tull: Lager von 5/4 bis 18/4 fo wie Kautens 
un zu Außerft billigen Vreifen, 
Berner unter Fubrilpreis: 
eine Yarıden 7/4 br, Batrijt, das Srük von 20E€ENen 
MWilbelm RNifet, 
Megidienfraße Nr. 652; 
Lager von 3 u, 4oräth, Striegarn befter Qualität, 
Bugleich empfebie ich: 
{dmarze Gros de Naples, Marcelline, Levantine, 
Satin Turc, Royal, 8/4 tal, Taffet und neue 
4 Bak:Setdeuzeuge, 
feine Merinos und Lünkkres, 
10/4 weiße achte Merinosrücher mit gewirkten (dönea 
fet a" ı 
eine Sarrune 
Berliner Gingdam. gs AOL, Im neueften Gefhmad, 
Slobrbänder in aroßer Angwahl, 
Zölle 5/4 bi6 18/4, (o wie Kanten: Zul (ehr billig, 
und alle übrigen Snglliorn, Deuridhen n. Krauzös 
filden Mannfacrurwaaren, in Auswanl des 
biefigen foliden Sefamads, mit der Zuühes 
rımg einer durchans reellen und biligen Bes 
Blenung. 
Cattunene Madraßen, mit vorzüglich guter Wolle ge» 
itopfr, au allen Yreifen, 
€. S. Sturm, 
Holfeinktrade Nr. 296, ; 
empfiehlt außer feinen gur affortirten Menafactur. 
EHRE a nachftehende Waaren zu fehr niedrigen 
reifen; 
® fehwarze und conleurte Merinos Lie 5 fl, 
conleurte Lüfter: Merinos EIe S fl, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.