Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

im 124ften franzöfifchen Linien:Neaimente ftand, und zu: 
Teßt unterm 13. Febr. 1812 aus Lüneburg von lich Nach= 
ticht gab, imgleichen des am 26, März 1763 hiefelbft 
getauften 
Hang Erdtmann Welder, 
Eohns$ des weiland hiefigen Echlachtergefellen Geor 
‚Hinrich Welder und der Anna Charlotte geborenen Clafz 
fen, welcher im Sahr 1793 von hier gegangen und (eitz 
dem verfhollen if, SE 
Nachrichten kefißen, TE REHUNG berfelben aufaefordert, 
bie genannten Akwefenden Jürgen Hermann Giteon Ni: 
mers und Hans Erdtmann Melder, eventualiter diejeni: 
gen, welche außer dem Imploranten Johann Anton Mei: 
mer$, als Vollbruder des abwefenden Reimers, an des 
Jeptern Nachlaf und diejenigen, welde, außer der Smplo: 
Tantin Catharina Clifabeth Welder, verehelichten Kordt, 
lg Tochter des abwefenden MWelder, an des leßtern Nach: 
Iaß Erbanfprüche haben, imaleichen alle Släukiger der beiz 
den mehrgenannten Abwefenden, fchuldig erkannt werden, 
fpäteftens am 1, Gebr, des Jahre 1832, fich im hieligen 
Miedergerichte zu melden, unter den Mechtsnachtheilen, 
das widrigenfallg , und nachdem dem $. 9 der Verordnung 
über Zodeserklärungen Alwefender vom 30, Dechr. 1829 
Folge aelvifter fen wird, die abwefenden Jüraen Hermann 
©ideon Meimers und Hans Erdtmann Welcter für todt 
erflärt, deren Nachlafmafen den resp. Imploranten adjuz 
bicirt, und deren nicht angegebene Erben und Gläubiger 
mit ihren Anfprüchen präcludirt werden follen. 
Acıum über im Niedergericht den 18. Dechr. 1830, 
In fidem Bibel, Dr. 
Muf Imploriren Herrn Dris. Gotthard Hinrich 
Menerfiet für Heinrich Andreas Brodmann befindet fich 
hiefelbit, zu Hamburg und Wigmar ein öffentliches Pros 
<lama angefehlaaen, wodurch alle Gläubiger und Schuld: 
ner der von dem Inaploranten bhiefelbit geführten, nun: 
mebr aufgehobenen Handlung (huldig erkannt werden, fpdz 
Feftens am 12, Auguft d. 5., die Gläudiger sub praeju- 
diein praeclusi fich mit Ihren orderungen beim imploz 
‚rantifhen Anwalde gegen Empfang eine® Anmeldungss 
fbeins, im Fall eines Widerfpruchs aber im hiefigenm Nies 
beragericht anzugeben, die Schuldner, bei Strafe doppelter 
Zahlung, ihre Schuld an den Imploranten zu entrichten, 
Actum über im Niedergericht den 14, May 1831. 
In fidem Wibel, Dr. 
„Auf Imploriren Herrn Dris, Carl Auguft Buch: 
Holz für Sre, Johann Gottlieb Moltinak, Johann Arnold 
Behn und Arnold Feldmann als Liquidanten der Hands 
Jungsfirma Yrnold Hornemann, befindet fich hiefelbjt, zu 
‚Hamburg und Bremen ein öffentliches Proclama anaez 
fhlagen, wodurch Alle, welche an die unter der Firma 
bon Arnold Hornemann feit dem 1. Auguft 1810 von 
deffen, Witwe gebornen NMiefeld und Sr. Sohann 
®ottlicb Nöltingk, feit dem 2, Augufk 1822 aher von 
Sr, Johann Gottlieb Nöltingk einen Theilg und 
Srs. Johann Arnold Behn und Arnold Seldmann 
andern Theils fortgeführte, feit dem 31, Zul 1830 auiz 
Sirende Handlung, aus irgend einem Nechtsarunde Anz 
forüche haben, re erfannt werden, fpäteftens am 
12, Augzuft d, 3., fich damit, sub praejudicio praeclusi 
bei dem implorantifchen Anwalde gegen Empfang eines 
Anmeldunags(heins, im Fall eines Widerfpruchs aber im 
Yiefigen Miedergericht Ahzugeben. 
um Lühed im Miedergericht den 14. May 1831, 
r In £dem Wibel, Dr. 
Auf Implerizen, des Herrn Dris, Witt, als gericht: 
li ten Curat, hereditatis des zu Moennau verftorz 
ccteß Sriederich Schmidt, werden mittelft gegen: 
Hacn, biefelbit, zu @revesmübhlen und Schwartau zu 
afägirenden, von der ‚Kanzel zu Travemünde zu verleienden 
——— 
ben hiefigen Anzeigen, fo wie den Hamburger Uddreßcomyp: 
toir-Nachrichten zu ner enDen Proclamatis, Alle und 
ede, welche aus irgend einem Mechtsarunde an den gering: 
ügigen Nachlaß des am 15. Auguft diefes Jahres zu Moen: 
hau verftorbenen, angeblich. zu Grevesmüblen gebürtigen, 
Knechts FriederiH Schmidt, a Folge einer vor (ed 
Zeugen abgegebenen mündlichen Erklärung feinen fAmmtli: 
hen Nachlaß den Johann Kloot zu Roennau vermadht ha: 
ben fol, Unfprüche zu haben, namentlich die eben gedachte 
Jegtwillige Verfügung anzufechten gumeint fepn folltın, 
Serichtsfeitig aufgefordert und fchuldig erkannt, folche ihre 
Ynfprüche und Forderungen sub praejudicio praeclusi 
et pereptui silentii innerhalb SKahres und Tages, vom 
Tode des Friederich Schmidt angerechnet, mithin mätertens 
bi zum 4. September 1831, unter Beobachtung des Erfor: 
derlichen, im Acruariat des Landgerichts zum Profeffions: 
Protocol anzugeben und zu befeheinigen. 
So gelchehen Yüber im Yandgerichte d, 8, October 1830, 
In fidem 3. P. Plefüna, Dr, 
Actuarius, 
  
Deffentliche Berfteigerungen. 4 
Donnerfiag, den 26. d, M., Morgefs 10 Ubr, 
follen auf dem NRathhaufe hlefelbit 5 inkdot Vorder 
reibe zu Travemünde bev’m Cu nad 
dem Leuchtenfelde belegene Banpl Be öffentlid 
an den Meiftbietenden verkauft werden. 
Die gedrudten Bedingungen fammt Grundrif find 
an der Stadrcaffe unentgelrltw zu haben. 
Lübexk im Finanz-Departement den 9, May 1831, 
Seriderl ide 
„Zum öffentlichen meiftbietenden Verkauf des dem 
ohann Abhrend Werner im Eravemüunder Etadtbuche ge 
(hriebenen, in der Hinterreihe dafelbft sub No. 155 bele 
fe®, cum pertinentiis, ift Termin auf 
‚Sunny d, 3. angefeßt. 
‚Das Grundftück wird zu nichts eingeleßt. Mas geboten 
wird, ft ben der Um: und Zufchrift in grobem Courant 
baar auszuzahlen, E 
Die fonftigen Verkaufsbedingungen werden vor dem Auf: 
ebote verlefen, und find auch fhon vorher im Actuariat des 
andgericht® hiefelbft einzufeben, ; 
Kaufliebhaber Fönnen fich im Licitationstermin, Mittag 
präcife 12 Uhr, im Landgerichte hiefelbft einfinden. 
Actum Xüben Im Landgerichte den 29. April 1831, 
In fdem 3.9 Mlefüng Dr; 
Ct. 
Im Schütting beym Becken fol durch untendes 
nannte beendigte Makler verkauft werden: 
Un Donnerftag den 26, May, Nachmittags 3 Uhr? 
ein Goldfchmiede:Amt und Bude, leBrere in der Breis 
tenfüraße hinterm Markte, die erfiere vom Mathhaufe 
ab belegen, fo wie auch die zum Soldfohmids: Gewerbe 
nörhigen SGeräthihaften, laut Juvenrarinm, 
®, SD. Holm, 
Dur unten benannte beeydigte Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Um Donnerkag den 25, May, Morgens 104 Uhr, 
Im Haufe Nr. 145 in der Braunfirafe: Das bekannte 
Fleine Lager von eingefhlagenen feinen und ord, Maudds 
und Schnnpf:Tabaden, als: Hechter holland. Voll:Kas 
nafter, desaleichen Half Kanafer, Yerlt: und Oronocds 
Kanafter, alter Zufug:Dortorico mit Sonne, VYortos 
Tico mit &oriit, boll, BB. boll, B. Aagd:Kanafler, Vor 
tocarero, Yonifiana, Derum Nr. 1,2, 3, Stade Mayen, 
vorher X Berg, Moftoder Stadt: Wapen, 3 Kronen, 
mebrere Kinen feine, mittel und ordinalıe Sigarıehe 
—.-. 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.