Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

(Dritte und I-Gte Bekanntmachung.) 
Mann Hüber die Haabe und Güter des Halbhuf: 
ner Aemus Anton Grandt in BadendorfF auf Anfuchen 
Dderfelden der Concurg salyv, creditor. except. erfannt 
worden; fo werden Alle und Jeder welche aus irgend 
einem Grunde Forderungen und Anfprüche daran zu 
haben vermeinen, Pfänder von ihm befigen oder ibm 
fehuldig find, biedurch aufgeferdert und befebligt, ich, 
mit Ausnahme der protocollirten Maijle, binnen 12 Wo: 
chen, vom Tage der legten Bekanntmachung diefes Yros 
clams angerechnet, und zwar Ausheimijche unter Befel: 
Jung geböriger Procuratur zu den Ycten in biefiger Ge: 
richtebarfeıt auf der Kdnıgl, Amtfube zu Nefnield zu 
melden, die etwa ın Händen habenden Original: Docu- 
mente zu produciren und bealaubte Abichriften beim 
YUngabe:Prorocoll zurüc zu laffen, 
Die halbe Hufe mit Zubehör wird am 11, May d. X, 
als am Mıtınochen nach dem Sonntage Rogare, des 
Mormittags 10 Ubr, unter Zugrundelegung der 14 Tage 
ante terminum auf der Reinfelder AmtfAude einzule: 
henden Bedmngungen an Ort und Stelle öffentlich meifte 
bietend verkauft werden, N 
Gegeben auf dem Königl, Amthaufe für die Memteg 
raventhal, Neinfeld und Reshwilch, zu Travenshal den 
18, Marz 1831. else 
In fidem copiae . 
Balemann: Hofer, 
CONsL. 
(Erfie Bekanntmachung.) 
Nachdem Chrifioph Hinrich Lamprecht zu Oberns 
wohlde, feine dafıge Kätnerfielle an Yobann Waas verw 
Eauft und demfelben die Erlaffung eines Yroclama ver» 
forochen bat, werden alle diejenıgen , welche an die erz 
währe Kätnerfielle ein hopotbecart/ches oder fonfiges 
Ddinglıches Recht zu haben vermeinen, hiedurch aufges 
fordert und vorseladen, binnen ı2 Wochen, vom Tage 
der lekten Bekanntmachung diefeg Proclama angerechz 
net, ben Vermeidung emigen Stillfchweigens fh bey 
dem Amte zu melden. Wer unter demfelben nicht Aeht, 
Dat einen der Aetenprocuratoren hiefelbft zu beflellen, 
Eodhmwartau, den 5. April 1831. 
Großberzoglidh ODldenburgihes Amt Srofvogtel, 
€. GE. Bramberg, 
(Zmwevnte Setanutmachung.) 
Es if von der Ehefrau des Matrojen Hans Chris 
gian Xrgenfen Bager, Namens Kıefine Bager, ge: 
borne Bladt, cum curstore, aus Hörupbaff angezeigt 
und befcheinigt, daß ihr gedachter Ehemann, welcher 
den gten Novbr. ı822 Mit dem vom ESAHıffkcapitain 
Sürgen Lorenzen aus Sonderburg geführten Schiffe 
Ydonis, Cronfgadt verloffen, um nach Sonderburg zur 
rüczukehren , dort nicht anseFommen fep, und daß (eite 
dem Feine Nachrichten weder von dem SDhiffe, noch 
von der Aus 4 YPerfonen beflehenden Maunfichaft zu er: 
halten gemwefen wären; und gebeten, daß derfelbe für 
t£odt erklärt und e8 ihr geflatter werden möge, ih attz 
Ddermeıtig zu verheirathen. Aenk nun In Anleitung 
diefer Bitte die hiefige HMardesoogthei mittelft allerhdch: 
gen Nefcripts , d. d. Gottorff den zten Yanuar dieles 
Sabre autorifirt und beauftragt if, desfallg das erfor: 
derliche Yroclam zu erlaffen, als wird erwähnter Hans 
Ehrifian Kürgenfen Bager Hiedurch aufgefordert und 
befebligt , fd binnen Iı2 Wochen 2 dato ultimae 
publicationis hujus proclamatie in dem biefigen 
Yctuariate gehörig zu Melden, widrigenfalls er zu ge: 
wärtigen Hat, daß nach Mblanf diefer Frift die Todep: 
erflärung in Semäßheit allerhüchficr Werordnung vom 
  
  
9. Novbr, 1798 gegen ihn werds aussefpr 
das weitere Rechtliche veranlaft ee chen, und 
Hugufßenburger: Hardesvogthet , den 23. März 1831, 
Dredn. 
  
DWerpachtung, 
Zu der fchon durch das gzfe und ogße Stüe 
der vorjährigen Iuteligeazblätter vorldufig annoncirten, 
im Wege der Pluslicıtation zu befhaffenden Vererds 
yachtung des unt. näher befchriebenen, zur Baegelomer 
Dfarre gehd:igen, von Ddiefer gänzlıdh feparirsen Pacht 
Dofes wırd nunmeHroO 
der öte Fommenden Monats May 
aum Termine beffimmt und find alle diejenigen, weldye 
geneigt jenn mödgten, foldhen Pachtbhof in Erbpacht je 
Übernehmen, hiedurch eingeladen, (ich am gedachten Lage, 
Morgens ıı Ubr, im Mabmannichen Saltdofe zu Sterns 
berg, zur Abgabe ihres Bots und Neberbots einzufinden, 
Dem. annehmlidh, Meirftbietenden wird fodann der 
Bufchlag, unter den ben der Licitation grundleglich zu 
machenden Bedingungen, dıe ben dem Herrn Pracpos 
fitug Breem zu Sacge'om und ben den Unterzeichneten 
einzufehen, ben dem Legtern aud) für die Copialgebühr 
in Abfchrift zu haben find, bis auf höchfie, landesherr: 
liche Approbation ertheilet und Fann das Grundküc, 
zu jeder Zeit, nach voradnatger Meldung ben dem ge 
dachten Herrn Praepofitus Breem, der auch die Charte 26 
Auf Verlangen vorlegen wird, in Yugenfehein genome 
men werden, 
Schwerin den 25. März 1831. 
Harımann, Hofratb, 
für fih und Namens des Herrn Superin: 
. Sendenten Kleinınger als allerhichft 
beflelte Commifarien, 
Ohngefähre Befchreibung des Gaegelower 
Vfarr: Pacdhrhofes. 
Derfelbe liegt nahe ben Srernberg, drei Meilen 
von Parchim, etwa eben fo weit von SGüftrow, vier 
EEE N ORTE von Wismar und wenig über fünf 
eilen von werin, mutben zum Ybfage 
dem benuemn. bın zum Ybfage der Yroduckt 
ußer dem erfi vor ohngefähr 20 Yahren new erbaus 
ten ALohnhaufe, finden ich auf dem Sehöfte, ein Viebs 
haus, eıne Scheure, ein Yferdefall, auch gebdren daju 
ein Holänder:-Haus mit Stall, und zwen Kathen von 
refvective fünt und zwep Hıld, 
Mit Einfchluß der in zureihender Zahl und Grbft 
vorbandenen Gärten find dem Pachthole, außerdem in 
5788 [JNuthen beflebenden Uudbrauchbarent 
a) an Ycfer 124053 []Ruthen — und find davon 
9237 NRuthen zur Zten, 103,888 [JNuthen zur 468 
und 10,928 []NRuthen zur sten Ciaffe bonitirt — 
) an Wiefen zur 2ten Cafe 754° OMuthen, und 
795 [JXuthen zur gten Claffe, auch 
<) 486 (]Xutbhen Weide zur sten und 6766 [IRuthe® 
zur 6ten Claffe, beogelegt 
der jährlidhe Canon aber ifi, nach einem durchaus bil 
ligen Anfchlage, zu einer Angemeffenen Abgabe in GO 
£raide, aller Urt, berechnet, weldes Getraide {dom 
bid)t in natura abzugeben, fondern, nad) zojdhrigen 
Durchfehnittepreifen, und zwar, für die nächfien 3edR 
Sabre, von Johannis 183], mit 1029 @ 41 fK Ni 
in balbjährigen Maren zu bezahlen fedn wırd. 
Derjenige endlich, dem der Zufchlag bis auf HHAE 
Genehmigung ertheilt wird, hat fofort, im Licitations 
termine durch Deyolition einer annehmlichen Dbligation 
oder auf andere Weife, zur Sicherheit für die dem“ 
nächftige Erfüllung des Bots, cine Conventionalpotk 
DEN LOCO Se NE, zu beflelen. 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.