Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

ES — 
dazır gehörigen Mohnungen Fann auch zu einem mäßi: 
gen Preife gefanft werden, 
  
DNBerkauf von Waaren. 
£. W. Wirtorff, 
Klingberg Nr. 1010, 
empfiehlt ich mit folgenden preiswurdigen Wanren In 
3:€r, zu voll oder in Conurant mit 3 pCt. Rabatt, 
1 warze (were Gros de Naples ä €Ue 15 11, 16 f1, 
do. Satin Turc 20 u. 24 81, 
do, do. Royal 24 u. 28 fl, N 
10/4 weiße ächte Merino:Tucher mit gewirkten Bors 
den 10 u. 12 mE, 
extra feine 10/4 br. ächte franz. ne äCle36 51, 
   
  
conleuter u fchwarzer Levantine 14 f1, 
fchwarzer u, conleurter Fntter:Slorence 7 fl, 
8/4 breiter Gardinen: Mull 3 u. 4 $1, 
breite banmwoll, Frangen 1, 18 u. 2 fL, 
7/4 br. Berliner Gingham 5 u, 6 fl, 
feiner ®lanz:Giugham 6 fl, 
fchwere gepflüufchte Dıique 7 61, 
11/4 br. Batift 6 fl 
fehwarze Veriner: Schleyver 6 u, S ml, 
conleurte Zifdz u, Clavierdecen von 2 big 10 mt, 
helle Tül: Zücher von 12 fl bis 3 mE, 
großes Tüll- Lager von 5/4 bis 18/4 fo wie Kantenz 
ZUU zu Außerf billigen Preisen, 
Wilhelm Nifet, 
YNegidienftraße Nr. 652: 
Lager von 3 u. 4dräth, Strigarn befter Nualität, 
Zugleich empfehle ich: 
fwarze Gros de Naples, Marcelline, Levantine, 
Satin Turc, Royal, 8/4 3tal, Taffer und neue 
84 Bak:-Seidenzeuge, 
feine Merinos und Lüfkres, 6 
20/4 weiße ächte Merinostucher mit gewirkten (hönen 
DBorden, 
Select @hranam } ächt, im neueften Gefdmad, 
Slohrbänder in großer Auswahl, nn 
Sülle 5/4 big 18/4, fo wie Kanten: Zul (ehr billig, 
und alle übrigen Englifhen, Deurfhen u. Franzöz 
fifden Manufacturwaaren, in Auswahl des 
hiefigen folidden Gefchniads, mir der Zufiches 
rung einer durchaus reellen und billigen Bez 
dienung, 
  
€. 8. Sturm, 
Holfeinkrase Nr, 296, 
empfiehlt außer feinem gut affortirten Manufackurs 
HET EE nachftehende Waanren zu fehr niedrigen 
reifen: 
Pe wahıe und conleurte Merinos Elle 5 61, 
conleurte Lüfter: Merinos Elle 6 Gl, 
meiße und couleurte Sbhirting Elle 3 fl, 
conlenrte Futter:Callicos Elle 2 61, 
blau und weiß carrirtes Baumwolenzeug 35 fl, 
carrirte (chottifhe Merinos Elle 7 61, 
carrirtes fhottifches 7/4 BaumwoNenzeug Ele 5 fl, 
geftreifte leinene Bettdrelle Elle 6 fl, 
weißer Bett:Parchend Elle 8 61, 
weißer baummwollner Darchend Ele 23 BI, 
feiner Dlüfh-Pique Elle 7 fL, 
carrirte baunıwollne Tucher, a Duß 18 61, 
weiße baumwolne Strümpfe & Paar 6 fl, 
fhwarze do. 0. z 860 
do. wohne do. = 88 
weißes baumwollnes farfes Strikgarn a Yfund 18 fl, 
En 
Draw. ıt, weiß melirtes baumw, do, zz 208. 
fchwarze feidene Velpel:Hütbe & Stuck 36 nn 
Emanuel Fröbhlig jr,, 
Breiteftraße Nr, 826, 
empfiehlt außer feinem wohl affortirten Waarenlager 
folgende Außerft preiswürdige Waaren ; 
Ertra feine 10/4 Circaffieune 3 mt, 
dito 10/4 Drap de Zephir 3 mk 14 fl, 
dito 10/4 franz. Merinos 38 51, 
fchwarzer Satin turc 2061, 
counl, Slorence 9 fl, 
extra feine Lüfres Merinos 10 fl, 
carr. Merinos 8 u1. 9 fl, 
fehwarze Sonden Gehieper und Tücher von 5 mE: big 
20 m 
englildes Cammertuch 9 f1, 
coul, Tifhdeden von 3 mE 8 fl bis 8 mr, 
feiner 10/4 u, 12/4 Zul 30 61, 
dito 16/4 Zul 38 Gl, 
fehwarze u, coul, engl. Merinos von 53 big 9 fl, 
Slorbänder fchnmale Z fl, breite 4 fl, 
  
Mit einer großen Auswahl extra feiner Merknos 
Lüfßres in allen Farben &9 61, {jo wie mit mehreren 
aufs neue erhaltenen (ehr wohlfeilen Manufactur:Wags 
ren empfehle ih mid beftens, ‚%, Land, 
FE ME 
Diedr. Stolle, Kohlmarkt, 
empfiehlt ansser seinem wohl assortivten Manufak- 
turwaaren- Lager schwarze seidene Zeuge und Um- 
schlage-Tücher aller Art, zu den billigsten Preisen, 
Bey Ludwig Wendt, Breitestrafse Nr. 952: 
Eine sehr bedeutende Auswahl von schwarzen Sei. 
denzeugen aller Art, und aufserdem Umschlage-Täü- 
cher und Shawls in allen Gröfsen und Tarben, zu 
schrniedrigen Preisen, Unter den Shawls zeichnen 
sich 10/4 breite, 5 Ellen lange, weilse [ranzösische 
Long-Shawls, mit angewirkten Borden, zu zo mfP, 
durch ihre Billigkeit Besonders aus. 
Die Aufräumung meines Tuch-Lagers zu be- 
fördern, verkaufe ich von heute an, unter Bin- 
kaufspreisen, und bitte um fernern geneigten 
Zuspruch. Den 8, Febr, 183ı. 
® 2 3 Yogel 
Zu den bevorstehenden Confirmations- und 
Osterfesten empfiehlt sich Unterzeichneter mit ei- 
ner grofsen Auswalıl goldener und silberner regu- 
lirter Herren- und Damenuhren, zu den verschie+ 
densten Preisen, und sogleich richtig gehend ab- 
zugeben. — Auch ist mein Goldlager, in 14karäthi- 
gem Golde, bestehend in allen möglichen Bijoute- 
Tie-Gegenständen , in diesen Tagen bedeutend ver- 
mehrt worden, G. F. G, Engels, 
Breitenstralse No. 794 
Sn diefen Tagen habe ich aufs Neue eine Sen: 
dung Ubren erhalten, wodurch ich eine große Audmabhl 
aller Urt bereits regulirter Uhren habe, und mich das 
mit beftens empfehle. Selbige find 
in feinem 18faräthigem Golde: 
für Herren und Damen, mit und ohne Repetition, Cy: 
Hinder:Cchappement, Secıtnden 16, 
In S©ilber: 
für Herren und Knaben, desgleichen, mit 1,2 m3Ges | 
häufen, fo wie Spindel:Uhren mit Kapfel, Stopfer 36. 
Parifer Tafel: Uhren: 
£n feinen Bronces und Aladafters@ehäufen, 14 Tage 
gehend und fhlagend, N | 
   
  
    
    
    
   
   
  
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.