Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

Talchen:, "agde, Spenden:, Küchen: und Gärtners Leihhauss AuctTon, 
Seiler, dergleichen Papiers, Lein:, Näh=, Stit:, 
Schaafz und Lihtfheeren, div, Hähnchen, vergoldete, 
mietallenc, gepreßte, feidene und hHorneue Nods: und 
Meßenkndpfe, lacirte Theebretter, Lichtfheerens und 
MBouteillenbriken, Brodforbe und div, Dofen; Bronce 
Knöpfe, Mofetten, Sohilder, Glocenzieher und Ringe; 
platt. u. lacirte Wagen: u. Prerdecbefchläge, div. Kutz 
{benz und Chaifenlaternen , div, plattirte Steigbügel, 
MReitftangen, Schnallen u, Näyel, desgleichen fortirte 
gBagenborden, Narhfchuure, feine und ord, @Ourten; 
ferner fortirte (eidene, famımrene und wollene Bänder, 
ın Tücher; Kober u, Damentafchen ; desgleichen 
Bijouterie:, Gulantcries und Mode:Aaaren ; alle Ar» 
ten Feilen, breite und fortirte Hohl: und Miatt-WBeerei, 
Korkenzieher, Schlöffer, Hängen, Nägel, Bokzeneifen, 
Sohlittfehuhe, Schnallen, Frirtbohrer, Brillen, Nähs 
Terne Srigen, Tabatsdofen, Brieftafben, elfenbeis 
nene und bornene Känıme, Zahnz, Kleiderz und Kopfz 
bürfen; ferner alle Arten Spiegel, Laternen und Yulz 
yerborn, Bleyfedern, Filbangeln, eine Parthey for: 
tirte Holzihrauten, Zwiden und Stifte; desgleichen 
Schuler: und Sartlergeräthe ; Bornholmer Stägige 
Schlag:Uhren, Dot: und Schreibpapier, div, Pfeifen: 
öpfe, Möbhre und Ligen; eine Parthey div, NMürnderz 
ger und mehrere Aaaren, 
SG. Walte und Y. H. Siemers, 
AYın Mittwoch den 23, März, Nachmittags präs 
ctfe 34 Uhr, im Keller unter dem Haufe Nr. 875 in der 
Königftraße: Gira 32 Orhoft St, Citephe von 1826; 
fehr gute leere ovsie und runde Srücfäffer von 10 und 
5 Orhoft. Koöyven und Schuler, 
Mn Dounerftag den 24. März, Vormittags um 
10 Uhr, in dem Haufe Mengfiraje Nr. 10 ML. , in 
bequemen Cavelingen ; 
31 Kinen 43öllige (dwed. Nägel, 
9 dito Zzöllige dit. 
184 Stangen 2.300 3 30l 
A 2 u 47 Komm, Gifen, 
37 _ dito 134 3 m 
4/4 Tonnen Braunroth, 
NB. Das Eijen (Aeht bey der Albfrafe, 
SF. UM. Petersen, 
Um Mittwody den 6, April, Nachmittags präckfe 
34 Uhr, im Keller unter dem Haufe Nr. 140 in der 
HBraunfiraße: Abgelegener Mallaga von 1820, eine 
Feine Varthevy feiner Rothwein, erwas Santerne, Ertrag 
alter Franzwein, Dry Madeira und alter Steinwein 
von 1719 auf Bouteilen, einige Srüde Jamaica: und 
Lecwarde:Mumm, Köppen und Schuler, 
Oeffentlicher Weinverkanuf zu Lübeck, 
Am 25. April dieses Jahres’und Folgenden Ta- 
gen soll das bedeutende und schöne Weinlager des 
verstorbenen Herrn Jacob Behrens hieselbst in öf- 
fentlicher Auction ä tout prix und bis zur gänzli- 
chen Aufräumung meistbietend durch die Makler 
3. H. Köppen und L, F. Schuler verkauft werden, 
Die gedruckten Verzeichnisse sind hieselbst im 
Comptoir des Verstorbenen und bey den benannten 
Maklern abzufordern. 
Durch unten benannte Auctionarien fol vers 
Fanft werden: 
m Montag den 2i, Marz, Vormittags 9 Uhr, 
auf Koks Hof in der Kräbhenfraße, gegen baare Bezahs 
Un in grob Courant: Cinige Mobilien, Hausgeräthe, 
Kleidungsftüce, Bektäeng, u.m, ©, 
$, Socdee, Yuckfonariuß, 
  
     
  
  
    
  
Yın Montage den 25, April und an den folg, Tas 
gen foll im hiefigen Leihbaufe Auction gehalten werden 
Kleidungefinucken, Leinenzeug, Gold, Silber, geldenen 
und fiülbernen Uhren 36,, weldes denen, fo cIwas zu 
find, zur Nachricht dient. 
erinnert, daß zur Merhutung aNer Unz 
ordnung nicht Länger a 
Mrolorgation angenommen werden fann, nachher aber 
ftimmten Koften zu entrichten (ind; wer dieles verabz 
(äumt, bat es fich felbft beyznmenen, wenn feine Yfänz 
Werpachtung. 
Am Mittwoch den 20. Ayril 1831 fol mit Genchz 
übe vor dem Burgshore an 
der Mecklenburger Landfir, legen, meiftbierend auf 
15 Jahre, von Maytag d. X. in 18 
„Diejes, Pachkitück enthält im Ganzen 91836 
DMuthen, die nöthigen Wohn: und Wirthiha Ude, 
welche In guten Stande und zu 30000 X Gr, v 1 
it verz 
mebrt werben Fönnen — welche bisher 4C00 & Gt, jährliche 
Das Vieh und Wirrofchafts-Inventariun fann dem Pächz 
ter, wenn er e$ wünfchen möchte, per taxatum fäuglich 
Su diefer Verpachtung wird noch einbegriffen: Eine dem 
Jenitelle, enthaltend 11972 []3., wovon &6 Scheitel oder 
3920 (JM. Ackerland verpachter find, und deren Genuß der 
Machtliebhaber werden Erfucht, die nähern Pachrbedinaunz 
f chnerent, oder auf dem jederzeit zu befehenz 
en Pachthofe, einzufeben, und am Mittwoch den 2U, April, 
Morgens 10 Uhr, Hd im Schütting beym Bedken einzunin: 
ne nn. S, Walte, beeydigter Makler. 
Lübe den 5. März 1831. 
Gemüfe: Gartens, zu welchem außerdem noch einige 
GStüce Land gehören, famımt angemeffener Gaärtners 
ehrliche und fNeipige @ärtner-Samilie auf bevorfehenden 
Spern zu verpachten, 
mit volem Jnventario und vor 2 Jahren erft ganz nen 
erbaueten Wohn= und ENTE BERNEE Fann {os 
baber wollen fi gef Mal an den Herrn Heering fn 
Steinfeld, im Amte Reinfeld, wenden, 
„Das {(Höne große Wohnhaus Nr, 
Näheres bey 
von verfhiedenen Hausgerarhen, Mobilien, diverfen 
Faufen belieben oder ihre Pfänder zu verginfen gewiltzet 
Zugleich wird 
[ig den 2. Ypril die gewohnliche 
Dis zum 19, Apetl die nach der Leihhand: Ordnung bes 
der verkauft werden. 
migung des vereh.Lichen Finanz: Departements der WWefez 
Ioher Hof, £ Stunde von Kübee 
. $ dabin 1846, verafterpachz 
tet werden,  Diefles, Paı 
tande i ind, 
und SO Kühe — die auf hundert obne Unbequenilich 
Yusbeute gegeben haben, 
überfaffen werden. 
‚Hofe einverleibte jeßr noch auf 8 Jahre verpachtete Parzez 
neue Mächter für diefe 8 'NYahre erhält. 
en bey Unterzel 
den, wo die Liciration wird gehalten werden, 
Bor dem Mühlenthore in das Land eines großen 
Mohnung, für einen völlig angemeffenen Preis au eine 
Cine Landftelle von circa 70Tonnen Steuermaafe, 
gleich in Pacht überlaffen werden, fwanige Dachtliebs 
Werkauf unbeweglidher Güter, 
Das feste 
238 am Mari, 
6, Balte. 
ut unterhaltene Wohnhaus in der 
Mengstra(se sub No. 73 belegen; darin befinden sich 
heitzbare Zimmer, mehrere Kammern, helle 
üche, grofse Kornböden, verschiedene Keller und 
Jaufendes Kunstwasser, zum Ostern-Termin. Das 
Nähererzu erfragen in der Wahmstrafse Nr, 450 in 
dem Hause des Brauers Herrn Nölck. N 
Ein in dem Dorfe Ladendorft, im Amt Neumüns 
fer belegenes, im baulichen Stande befindliches Wohn 
"a - 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.