Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

  
320 Zwölfter 3300, Aboer und Hernofander Vlanten, 
12, 14, 16, 18, 20 up lang. 
30 do, 2360. Hernofauder Dlanken, 14 R. lang. 
3200 do, 14 u. 14jo00, Borgaer, HelüngforfTer, 
MVırnebnrger u, Hernofander eben: 
Fanrige Bretter, 12, 14, 16, 18.208. 
1C00 Zwölfter 1% u. 1.300, Galmariche, Wenerwider 
und Gorhländiiche Brerter, 6, 12, 
14,16, 18 $., doppelte QGahl, Wahl, 
ordinaire und Arad, 
ESrück Latten, 18, 20, 24 Fuß. 
) bo, Wommerfhe Balken, 30 4 50 Fuß, 
650 Stück Calmaride, SGorbländifche und Finnfhe 
Balken und Sparren, 16 a48 Fuß, 
507 do. Schwöven, 18, 20, 24 Fuß. 
WVey den Präblen Nr. 7 u, 8 wird angefangen, und 
nach der Ncihe bis zur gänzlicben Beendigung fortgefah: 
ren. Gedrukse Verzeichniffe find im Comproir, Holz 
fenfüraße Nr, 324, fo wie bey Untergetchneren entgegen 
zu nehmen, X. U. VPerersfen und 6, N. Hola, 
Oeffentlicher Weinverkanf zu Lübeck 
Am 25 April dieses Jahres und Folgenden Ta- 
gen soll das bedeutende und schöne Weinlager des 
verstorbenen Herrn Jacob Behrens hiesel.st in öf- 
fentlicher Auction ä tout prix und bis zur ganzli- 
chen Aufraumung meistbietend durch die Makler 
J. 11 Köppen und L, F, Schuler verkauft werden, 
Die Aelnuchten Verzeichnisse sind hieselbs. im 
Comptoir des Verstorbenen und bey den benannten 
Maklern abzufordern, 
Durch unten benannte Auctionarien fol vers 
Fauft werden: 
Mm Mirtwoch den 2. März, Nachmittags 3 Uhr, 
in der Kablbork, gegen baare Bezahlung In grob Couz 
Tant; 2 Pferde, 1 Kuh, 1 Fledenwagen u, m. Sachen, 
GE, $. Gvededte, Auckionaring, 
Um Montag den 7. März, Vormittags 9 Uhr, 
{a dem Haufe Nr. 240 am Murkr, gegen baare Vezuh: 
Jung in grob Sr. : Ein Sopba mıt Carrun überzogen, cin 
Lehnftubhl mit (dwarzem Bezug, eine goldene Meperirz 
Ubr nebit Kerte, und 2 Pertichaften, eine goldene Uhr 
mit Haar Kette, Vertfbaft und Schlüffel, eine goldene 
Tabadedofe, verfehiedenes Silberzeng, nıcerfbaunıene 
MYPfeiienköpfe mit Silber befhlagen; gute Nieider, 
Mälche und Berten;z eine Flore, mehrere gute Yefez 
bfücher, eine Folio: Bibel mir Kupfern im Yrachrband, 
1 Zägerbüchfe und Hirfhfänger, u. m. Sachen, 
CS. Goedece, Auctionarius, 
Yım Dienitag den 8, März, Vormirrags 9 Uhr, 
vor dem Holkeinrhore, hinter St, Lorenz Kirche, gegen 
baare Bezablung in grob Courant: Einige Mobilien, 
Hauggerätbe, Kleidungsstücke u, Berrseug, Sirca12 Fuz 
der Min, 1 Wagen mit Fleden, Udergeräthe, etwas 
Heu und Stroh, eine (dwarzbraung Stute, etwas 
YPferde:Sefchirr, u, m, Sachen, 
GC. 5. Goedeke, Auctionariug. 
Um Donnerftag den 10, März, Vormirtags I Uhr, 
vor dem Holfeinthor bey der Meiferbahn, gegen baare 
Degsahlung In grob Couranr: BVerfhiedene Mobilien, 
als Schränfe, Tide, Stühle, Spiegel, Berrüellen, 
ein Kleider: und cın Leinfhrank, ein Glasihrank, Chaz 
toullen; Hausgerätbe von Knpfer, Zinn und Meffing, 
Kleider; eine Tatelnuhr, eine Dielennhr, eine Mangel, 
ein Wagebalken nebit Schalen und Gewicht; ferner 
goldene Minge und Ohrringe, etwas Silberzeug, meh= 
tere zur Aunftgärtnerey gehörige Serärhe, fehr (höne 
Melken in Topfen 36,, u. m. Sachen, 
EG, &, Onedee, Yuctionarius, 
   
20000 
12 
  
Bücher, Auction. 
„Yu einem näher zu befimmenden Tage wird im 
YNuditoriv zu Sr. Carharinen eine Bücheranction gehals 
ten werden, AWer dayır noch erwas zu licfern Willens 
if, der beliebe mir baldıyt die Aufgabe davon zu 
machen, 3. CE, Krabnfkover. 
Verkauf unbeweglicher Okter. 
„ Yus der Hand oder öffentkich an einem näher zu 
befinmenden Tage: Cin im beten baulıchen Stande 
erhaltenes AWohnbaus In der Kıldhfrase, werin, außer 
allen häuslichen Bequeralichteiten, 1 Salon und 13 3Zimz 
mer, von denen 10 beißbare und aufs gel 
decotirt, 3 Kammern, 2Kücen, 1 Wangrenr 
wölbre und 1 Balkenfeller. Ueber dem 4 
finden ch 2 geräumige Boden, und 2 4 
dem Hiurerbaufe. Im Hofe und im Keller ft Iaufendes 
Kunfiwager, Dan wende fich dieferhaib an 
. ®. Walte, gr. Burgkrane Nr, C26, 
„. Das [(höne große Wohnhaus Nr, 223 am Markt, 
Näheres bey SG, Malte. 
ALUrde ein junger Kaufmann, welcher Feinen ofz 
fenen Laden zu haben wünfht, geneigt fepn, ein Haus 
nebit den norhwendigften Mobilien unter für ihn (ehr 
vorrheilbaften Bediugungen von einem W 
Lenren obne Familie zu übernehmen, der 
Mengftrage Nr. 49 darüber nähere Aust: 
3m Durchgange der Cgidien frag 
ter Hand belegen: Die erfie Bude, D 
zerfragen bep WR, $. Klhver unter der € 
itraße, " 
Gin Hals an einem der hiefigen Murktpläße (ehe 
vortheilhaft belegen, So wie 26 jeBt mit der Dabey bez 
findlihen Gerechtigkeit benußt wird, (räzc e$ 300 mß 
EHEN en Ditern überlafen worden und find 
le billigen Bedingungen zu erfahren in der Schlutz 
macherfiruße Nr. 156, a * en 
Cine Bude auf der Engelswifch im Gange. Nas 
hHeves zu erfragen in der Engelggrube Nr, 441, 
Kaufz oder Mieth- Antrag, 
Gleich oder zu Oftern: Das Haus am Markt 
Nr. 268. Das Nähere zu erfragen am Markt Nr. 267, 
Han Ein bequem eingerichtete® Haus In der Zohanniga 
raße. 
Näheres im AddrrEhaufe, 
Das Bad: Hans In der Schlumacherfiraße Ehe 
der Kleifchhanerst afe, nebft den dazır gehörigen 4 Wohs 
nungen, Das Hang ik Im guten baulichen Stande, 
und fann jeden Tag in Augenfhein genommen werden, 
Näheres in der Breirenftrape Nr, 780, 
  
  
     
    
  
   
    
it erhalten, 
gangs rechs 
  
  
  
DBerkauf von Waarem 
£. W. Wirtorff, 
Klingberg Nr. 1010, 
empfiehlt fie mit folgenden preiswurdigen Waaren {n 
£: St, zu voll oder In Courant mit 3 pCr. Rabatt, 
\cwarze fchwere Gros de Naples ä Elle 15 u, 16 f1, 
do. Satin Turc 20 u. 24 61, 
do, do. Royal 24 u. 28 61 
10/% weiße ächte Merino Tücher mit gewirkten Borz 
den 10 u. 12 mE, 
extra feine 10/4 br, ächte franz, Merinos a Ce 36 fl, 
conleuter u f(hwarzer Levantine 14 fl, 
fchwarzer u, couleurter Fntter:Florence 761, 
8/4 breiter ®ardiyen-Mul 3 u, 4 kl, 
breite baumwoll. Frangen 1, 14 u. 2 fl, 
7/4 br. Berliner Gingham 5 u, 6 fl 
feiner ®lanz:Gingham 6 fl, 
fchwere gepflüfhte Dique 7 fl, 
DH
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.