Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

| 
| 
8 
K 
| 
na 
  
Ja Mer den Verftorbenen Fannte, wird unfern Vers 
uf zu würdigen -wifen. 
Die hinterlafene Wittwe, 
Kinder und SchHwiegerkinder, 
Lin fanfter Tod endere am 10, diefes, Morgens 
93 Uhr, das Leben meines guten Mannes und meiner 
‚Kinder Mebevollen Vaters, Samuel Nicolaus Löpz 
plen, im Heiligen Seift Hofpiral, nach einer Lang wies 
rigen Krankheit, im 76, Cahre feines Lebens und im 
17ren unferer zufriedenen Che, Dielen für mich großen 
Merlufkt mache ı& meinen und des Entfhlafenen Freuns 
den hiedurch bekannt, 
Sarharina Maria Tode verw. Löppien 
und (Anımrliche Kinder, 
Um 11. diefes Monats eutrif mir der Tod meinen 
geliebten Garten und meiner Kinder lebenden Vater, 
S, F. Krüger, MAltbinder, Trofllos (ehe ih mit 
A noch unnuimdıgen Waifen an feinem Sarge und des 
weine den Zerben Verludt. Theilnebmenden VBerwands 
ten und Freunden widmer diefe Anzeige fe 
die hinterdliebene Wirtwe und Kinder. 
Da ich die Gefchäfze meines feel. Mannes forte 
A werde, fo bitse ich meine gechrren Freunde und 
ödnner um ferneren geneigten Zufpruch. 
feel. 3. F. Krüger Wwe, 
  
GeldsAnleihen. 
2000 zum erften Yfandyofkten In einer mit 
Mdliher Frevbeir verfehenen Landjtelle von 40 Tonnen, 
mit einer Ziegelev und 2 neuen maifiven Häunfzrn 26,, 
wovon die (Ammtliden Ubgaben mit Inbegriff der Bank: 
haft nur 33 f& pr. Tonne find, Das Nähere in der 
MNengfirabe Nr. 49 zu erfragen, 
$ Gefucht werden: 1000 m& erftes EA 
einer Landftelle im Holfteinfhen , zum 1, März d. 3. 
Perfonen, die fich anbieten, 
Eine gebildete Demoifelle, nılt den nöthigen Fäs 
Higkeiten zur Sygrung einer Haushaltung verfeben 
wünfdhr bier oder nuswarte eine Unftelung, Nähere 
im Wddreßhanfe, . 
Cine Troenamme, mit guten Zeugnifen verfes 
hen. Näheres im Uddreshaufe. fr 
Ein junger Mann aus Copenhagen gebürtig, der 
fi feir 9 Jahren dem Handlungsfache in Deutidhland 
widmere, (uch eine Anfedung als Neifender, am liebs 
fen für Dänzemark und Schweden, 
Sin juuger, mit febr guten Zeugniffen verfebener 
Maun, der ırüber in Rofock, und feit den legten vier 
abrein in Hamburg am Comproir arbeitete, juche eine 
Hnliche Unfielung baldigk. 
Ein junger Mann In Bremen, bereits vertraut mit 
den erften Handgriffen des MWeingefhäfts, wünfcht in 
einer hiefigen bedeatenden Weinbandlung auf einige 
re als Lehrling angefelit zu werden, Naderes bey 
a ER ANGADIENF 3 3. 6. Rudeo, 
  
YPerfonen, die verlangt werden. £ 
Bu Dfern: Pine brave und tüchtige Köchin, uns 
ter febt vortheilbaften Bedingungen; nur diejenigen, 
die etwas ganz vorzüglich Gutes zu leiften im Stande 
find, Fönnen hierauf reflectirven und das Nähere im 
Mddreßhaufe erfahren, 
Cin, im Mechnen und Schreiben geäübter Burfde, 
von rechtlichen Eltern, zur Sean der Cifenwaarenz 
Handlung. Nachricht im Addrefhaufe, 
Si Fommenden Dftern Kann ein Lehrling, der 
von sedtlihen Eltern {ft und gut (Areibt und rednek, 
In einer Gewürz: und Manufackur: Handlung Im Holz 
freiniidhen eine Unftelung finden, Näheres hierüber 
ertheilen H. H. Kahl & Sohn, 
Ein Mädoden, am Hebften vom Lande, die das 
Melken verfiebht, zur häuslichen Arbeit, zu rechter Zeit, 
Das Nähere bey ®, D. Grünemwaldt, 
MN vor dem Burgtbor. 
Cin Burfche von ca, 16 Yahren zum Kegelaufs 
feßen, am liebfien vom Lande, fogleih, NRuhezes durch 
N Be: küröhm & Comp, 
Ein Mädchen, das fertig im Plätten und Nähen 
if, nach dem Lande, 
Lotteries Anzeigen, 
SGanze und getheilte Loofe 
zur 79. Sranff, Lotterie, deren 3, Kl. den 9, Sehr. 
gezogen wird, a Ct,ma 67. 8 I. 
zur 181. Hamb, Lorterie, deren 4, Kl, den 14, Fehr, 
gezogen wird, ä Er.ma 39, und N 
jur 55. Hamb. großen Yotrerie, die am 20, und 21, April 
zu ziehen anfängt und am 26, May fortgeleht wird, 
ä Beo. X 140. oder 13 Frd’or, 
find jederzeit bey mir zu haben, N, S. Spilbaus. 
Bücher Anzeigen. 
Das neueßfke XKoG bu. 
Bei Fr. UWsfchenfeldt und in allen deutfhen Buchz 
Handlungen It zu haben: N ; 
Neues einfaches Kochbuch für bürgerliche Haushaltunz 
gen, oder deutliche Anweifung in 800 rrefilihen Recepken 
und Lehren für die Küche, wie man auch ohne alle Rorz 
Fenntniffe und obne mündlichen Unterricht die Speifen auf 
die wohlfeilfte und fehmachafteite Ark zubereiten Fann, 
nebit einem Anhange, in welchem die Vorfiehtsregeln beint 
Einkauf der Produkte für die Küche, eine Anweifung zum 
Trenfchiren, zum Kochen und Braten im Wafferdampfe, 
und eine Erflärung der ausländifchen Maahe, Gewichte, 
Kunftausdrüce, 1c. gegeben werden, von C, $. Engelz 
mann, — neue mit einem, X 
bürgerl. Küchenze*tel für Hausfrauen des Mittel: 
ftandes und einem homös: und alldopathifhen Küz 
henzettel für Kranke, fo wie mit einem d 
Kupfer das Trenfhiren eriäuternd) von Marie Holle 
vermehrte Ausgabe, 2 3fk. Der Küchenzettel allein 12 fr, 
YUlles auf eigne, felbit gemachte Erfahrungen gegründet ! 
So eben erfdien: .- 
Keber den Verfall und die Wiederbhertellung 
der [andfktändifhen Freiheit in Schleswig: 
Holftein, Vom Ydvocaten I, Bremer in Flensburg, 
geh. el 
Zu haben In der v. Nohdenfhen Buchhandlung. 
In der v. Mohdenfchen Buchhandlung it anges 
oimmen; 
Karte von Polen und den angrenzenden Nuflifchen, 
Te nGslhen und Defterr, Provinzen. um, Berz 
Hin 1831, . 
len. Ein hiftorifoh=geographifch = tatiftifches Talchenz 
* buch für Meifende, Gelgalten TEN SEHE 
Da x Bgm yon 3edliß. Berlin 1831, gehefz 
  
; ——— 
Bei X. S. Spilbaus ik zu haben? 
Der Hamb, Meferent. Cine Zeitfhrift für Heiz 
Kae BeatE Et, CE DOG 1087 KO 
oder 2X vierteljährlich Y 
3
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.