Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

   
   
"EN 
  
cifter? Johann Daniel Scbien und feiner Ehez 
cn Harz irgend Anfprüche hat oder 
isen, muß fid) resp. praevia pro- 
curatura sub hoc foro %innen 12 Wochen, vom Kage 
tur leeren Wekanntmachung diefes angerechnet, sub poena 
praeclusi et perpetui silentii {m Stadtfecretariate hiez 
Jelbft melden. 
Gegeben Oldesloe In euria, den 7. Detober 1831. 
(L. 5.) Bürgermeister und Rath Hiefelbft, 
(3Zweyte Brkanntmachung.) 
Wann Über die fämmtlichen Haabe und Gliter des 
‚HalbHufners Ichann Hinrich Harz zu Methwijd): Dorf der 
GConcurs zu Recht erkannt {ft: fo werden AUe und FIede, 
welche aus irgend cinem Grunde an diefe Maffe Anfprüche 
und Forderungen zu Haben vermeinen, Pfänder vom genannz 
ten Schuldner befigen, fo wie ihm mit Schulden verhaftet 
find, mit Ausnahme der protocollirten Gläubiger, hiedurch 
ad befehligt, Jich binnen 12 Wochen, vom Tage 
atmachung diefes Proclams angerechnet, unter 
riger Actenprocuratur für die Ausheimijchen, auf 
ube zu Nethwijch zu melden, die In HA 
nalen Documente zu produciren, und 
davon beim Angabe: Protocol zurück zu 
$ 2, welche fich mit ihren Forderungen 
n, von tiefer Concursmaffe ausgefchlopien 
t$ verluftig feyn follen, 
Die zur hafie gehörige halbe Hufe, nebft den 
dabey befindlich Steuertonnen Landes, 1oll am 23. Noz 
vembe S., als am Mittwochen nach dem Yöften Sonnz 
age & tiß, unter Zugrundelegung der 14 Iage ante 
terminum Quf der Nerhwijcher Ameftube cinzufehenden Bez 
dingunacn, an Ort und Stelle Öffentlich höchftbietend vers 
Tauft werden, 
  
    
     
  
  
   
   
   
   
   
  
  
nicht gemelde 
und ihres 
  
    
  
nthaus für die Acmter Iraventhal, Reinfeld 
    
  
  
Königliches Am 
und NRethwird) zu Ivaventhal den 4, October 1831. 
(L. S.) Frhr, v. Adeler, 
In fdem DMichelfen, 
(Erfie Bekanntmachung, ) 
Wenn die Witkwe des zu Ikehoe verfforbenen Schneiz 
dermeifters EhritophH Jacob Flohr, mit Namen Catharina 
Maria geb. Körner, mir ihrem Affiftenten, für fi und ihre 
‚Kinder erklärt, daß fie den Nachlaß ihres verftorbenen Ehe: 
mannes nur sub beneficio legis et inventarii antreten 
Eönne: fo werben bicdurch alle und jede (die protocollirten 
($täubiger allein ausgenommen), weiche an biefem Nachlaß 
aus irgend cinem Srunde Anfprüche und Forderungen zu 
haben vermeinen, oder zu demfelben gehörige Pfandftücke In 
Händen haben, aufgefordert und befehligt, fidy damit sub 
poena praeclusi et amissi juris, binnen 12 Wochen, 
vom Tage der Icaten Bekanntmachung tiefes Proclams anz 
net, gehörig beim Klöfterlidhen Protocoll in Ikehoe 
en, und weitere Verfügung zu gewärtigen, 
Ibehoc den 11. October 1831. 
‚Klöfterlidhe Obrigkeit, 
Ausmwärtiger Verkauf. 
jeßigen Antrag des Hofraths Lvonius hiefelbft, 
Namens de h6-Bentiner Erben und resp. deren Curaz 
tel ift zum Öffentlich meiftbietenden Verkaufe des ihnen 90: 
höriacn, in der nachfolgenden Anlage A. näher befchricbenen 
Alodialguts Rögnig mir der Pertinenz Woldhoff, — prae- 
vio Decreto de alienando, intuitu minorum, — 
cin Zermin auf den 
acht und zwanzigften November d. X, 
anacfeßet, zu welchem Kaufliebhaber hiermit geladen werden, 
um alsdann Morgens um 11 Uhr, auf hiefiger Großherzog: 
Then Iuftiz= Kanzlei fich einzufinden, Bot und Ucberbot ZU 
Protocolk zu geben, und darauf für den annehmlich Meiftz 
  
    
   
  
   
bietenden, unter den zum Grundt Kegende i 
den 3Zufchlag zu gewdeiigen, SE EG 
Die dem Verkaufe zum Grunde zu Legenden Bedingungen 
find fowohl in hiefiger Kanzlei-Regiftratur, als aud) bei dem 
Hofrath Livonius hicfelbft, einzufehen, das Gut NRögnig mit | 
3Zubehörungen Fann aber, nad vorheriger Meldung bei dem 
Sutspächter, zu jeder Zeit beficktiget werden, 
Schwerin, den 11. October 1831, | 
Sur Großherzogl, Meckl, Iuftiz-Kanzkei verord: 
nete Director, Vice: Divector und Näthe. 
(L. 8.) D. Bülow. 
3. 6, Frande, 
A, 
E Das Allodielgut Nögrig mit der Pertinenz Weoldhot 
Hiegt im ritterfchaftlichen Amte Wittendurg unfern der Lauen: 
burger Grenze, 4 Meilen von Boisendburg und Sayıve 
3 Meilen von Mölln, 5 Meilen von Lauenburg und Lübeer 
und 9 Meilen von Hamburg. E8 if zu 3 Hufen 6733 Sch. 
und zu YQ,4 tel Fuüder Heu veranfchlazt und hat nach der 
neuern Vermeffung 292,229: JR. Flächeninbalt, : 
e Acker erzeugt alle harten, Er wird zu 
in 17 und zu Woldhof in einmal 7 Salägen bew 
aftet, Die großen Schläge zu NMögnig enthalten nach 
harte jeder 16579 []®, , bie Fleinen jeder 3348 [®., um 
zu Woldhof enthält jeder Schlag &66 ON. Huf jedem 
Gute it cin Wohnhaus und die Hofz und Dorfgedäude z 
Rögnig und Woldhof befinden fi in haltbarım Stande, di 
Kathenwohnungen ouch in Binfänglicher Anzahl. Das Fi 
vungsbedlcfnif it durch Harte und weiche Hökzung und cir 
Sorfmovor von ctwa LS000 []®, Überflüßig gefichert, Di. 
Abgaben an Pfarre und Küftereien find unbedeutend. | 
Das Gut hat die fehr ergiebige hohe und nicdere Sagd, 
un die Nothdurft an Filchen in den Sollen im Felde, Be: 
fondere Beläf igungen und Servituten haften nicht auf Rög- 
nig und Woldhof, Rögnis muß aber den Scheidevach zwilchen 
Woldhof und Steinbecet und zwifchen Nögnis und Beatin in 
GSemeinjchaft mit diefen Gütern gehörig aufräumen, tamit 
das Wafler vom Cremzer Moor jederzeit Abfall hat, wo: 
für von diefem Moore nicht bonitirte, alfa Abgabenfreie 
1500 []J3, an SKögnis abgegeben find. Mögnis, welches bis 
ZTripit, 1832 ohne die Fegetafher Schmiede für 3000 ww 
verpachtet if, und fidy im Gerichtsverbande zu Gadchufch 
befindet , geudhrt durch die Lage des Hofes und Gartens 
an einem Eleinen Gehölze einen freundlichen Aufenthalt. 
  
  
   
  
  
   
  
   
     
   
  
  
  
    
  
  
  
  
  
  
  
  
    
   
n SC P N erfauf. 
wird hicdurch bekannt gemacht, daß die zur Con: 
cursmafje des „Lilchlevö Chriftian Diedrich Kröger, A 
felrade, gehörige dafige Katenfteile, beftehend In einem zu 
Awey Wohnungen eingerichteten Katen und in dem erforder: 
lichen Sartenlande, am Freitage, den 4, November, Vor: 
mittags IL UOr, auf dem Amte Öffentlich meiftbietend ver: 
Fauft werden fol. Die VerFaufsbedingungen find auf dem 
Amte Sroßvogtei, bei dem Herrn Kammerconfulenten Mar: 
fens, in Cutin, und bei dem Hufener Brede, in Sießelrade, 
Cchwartau den 12. October 1831, 
Sroßherzoglidy Dldenburgfches Amt Sroßvogtei. 
S, 6, Gramberg. 
Nachruf 
an unfern vollendeten Freund, 
den feel, Pred. Kafche, 
Liebevoll wandelteft Du, Verklärter, im heiligen Amte ! 
Ihätigkeit war Deine Luft; — Innerer Friede Dein Lohn, — 
Ruhig erduldeteft Du des Körpers fchmerzliche Leiden; — 
GEwig beglücken Did iet Freuden der befferen Welt, 
  
——
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.