Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

N 
Dienftag den 13. Novbr. u, f. Tage, Vormittags 
9 Ubr, in einem Haufe in der untern Zohannisfraße, gez 
gen baare Bejgahlung ın grob Couraur: BVerfihiedene 
gute Wobılier von Mahagonn und anderm Holze, als 
Schränfe, Tilde, Stühle, Spiegel, ein Kleıder, und 
Yeinfhrant, Commoden, Sophas, Bettfiellen mit und 
Ddne Srdıenen , ein runder Wahagony Tbheetfch , ein 
großer Tiidh von Zuerkıftenbholz, Kupfrrüiche und 
Delgemälde, eine SDlag: und Spiel: Udr, eine Tar 
felubr, ein Aorteptano, eine Harfe, eine Violine, zwen 
Mmeffingene Papagoo- Bauern, ein optifdher Spiegel 
nebft Kupfern dazu, einige Glaskronen; Hausgeräthe 
von Kupfer, Zinn und Meffing, eine bedeutende Dars 
they Frauen-Kleider. worunger ı weißer Fuchspelz mit 
fchwarzem Atlag, und nod) 4 diverfe Damenpelze mit 
Yrlas und Talr, Zobels und Marder: Tücher, Leinenzeug, 
mworunter damafene und drellene TifdHgedeke , Lein In 
Bolten, einige Reften Batıft, feidene und wollene Zeuse, 
Betten; ferner Gold und Silberzeug, diamaptene und 
goldene Ringe, I fi berne Tafchenubhr, platıtrte Leudter, 
einige Schaumünzen, u. m. Sachen. 
NB. old: und Stilbergeräthe werden am Mittwoch 
den 15. Roo., Vormirrags um 113 Uhr, verkauft, 
GE. %.Goedeke, Aucttonarius, 
Montag den 20. Nov, ik Wucılon in meinem 
Haufe am Klingberg. €, E. Boedeke, Auctionarius. 
Werpamtung, 
Donnirfag den 30, Nov., VBormirtags 10 Uhr, 
folen im Nathhaufe auf der Kricgsfiube verfchiedene 
zu Mayıag näckffen Zabres aus der Dacht Eommende 
vor dem Wühlentbore belegene Yändereıen des St. Zürs 
gen Hofpirals auf 15 Zabhre dffentlidh verpachter werden, 
Die Bedingungen find $ Tage vor dem Termin bey 
dem Monıtor des Hofpitals, A, EC. Melg, Hhrkrabe 
Nr. 281, einzufehen, welcher auch auf Verlangen nähere 
Yuskunit über die zur Verpachtung Fommenden Parce, 
len zu ertbeilen beauftragt if, 
  
  
Werkauf unbeweglicher Güter. 
Das Haus Nr. 190 unten In der Hundfiraße, uns 
ter biligen Bedingungen, Nüheres bey Srnft Kundel, 
Kunfgärtner vor dem Mübhlenthore. 
Kauf, oder Mieths Antrag, 
Sn der Balauerfohr ik ein neu ausgebauetes 
Haus zu verkaufen oder zu Weihnacht zu vermiethen, 
Nachricht ım Addreßhaufe. 
Werkauf von Waaren. 
Schwarzer und coul. Gros de Naples 20 1, 22 fl, 
fchmwarzer und grüner Achter feidener Sammt 2 mt, 
Satin Turc 32 u, 36 Bl, 
Fofa und fablblau Yılas ı2 fl, 
fchmwarzer und couleurter Levantin 15 u, 16 fl, 
fewarze und coul. Merino von 6 bi$ 12 fl, 
Beue quarrirre Creppons 18 nu, 2061, 
halbe 6/4 ächte Tal-Tücher vor 1291 big 2 ml, 
5/4 u. 6/4 ächrer Zwirn: un von ı2 Bl bis 40 fl, 
gächter Zwirns Tül von 24 fl bis 5 mE, 
anten:Zül, 3 Finger br, 2 61, 4 Finger br, 3 fl, 
31/3 breiter Batift 9 u. 10 04, 
weißer und coul, Schierting 5 u, 6 fl 
8/4 feiner Nanfock 104. ı2 Pl, 
8/4 feiner Mull 10 und 12 fl, 
- 8/4 Linon 12, 16 und 20 fl, 
8/4 Berliner Tirlesan 12 fl, 
8/4 gefireifte Sardinenzeuge 4 fl, 
  
Zinon: Tücher 10, 12 und 16 fl, 
weißer (chlichter Pique 3 81,1 
geflüßfchter dito 10 4, 12 61, 
Dimay 43 61, 
feine couleurte Futtercalicos z 61, 
Earer Cammertuch 12 61, 
graue Angora: Tücher 6 mE, 
baumw, Darchend 5 fl, 
Yeinen: Parchend 7 u. 8 bl, 
coul 10/4 ächte franz. Werinog, 
fetdene und baumm. Barrege, 
blaue und grüne mollene Tifhoecken, 
feine 10/4 br. couleurte Circaffia, 
beo £, WB, Wittorff, 
Um die Aufräumnng meines Waarenlagers 
schneller zu beendigen, verkaufe ich von heute 
an unter den Einkaufspreisen, und empfehle mich 
emnach mit allen Manufactur-Artikeln, worunter 
eine besonders gute Auswalıl von feinem hollan- 
dischen Leinen, Tuch aller Art, und sonstigen 
Wollen - Waaren bestens, 
Joh. Friedr. Krübbe Wittwe. 
‚ M. Rieger, Hürfrafe dr, 311, empfiehlt fd 
mit einer fchönen Husmabl von Iurhographifchen Zeichs 
nungen, als: Anleitung zur Baus und Zımmermer ke 
Funfß. Mechanik und Hydraulik; Anatomie der Menfehen 
und Pferde, Yandfchafıs und Blumenzeihnung, und 
fonfiige Vorlegeblätrer; augd mır den bekannren NMüdin 
gerfchen Xupferfichen, Stammbuchblätsern, Kalenders 
Kupfern und NReujabrswünfchen; ferner mit ächten chie 
Nefilhen Tufdher--fhmarzer Kreide, Reißzeugen, Münch: 
ner Blenfedern und Radenfedern, mie auch mit ANdern 
fonft bekannten Waaren aufs billigfe, 
„Durch einen fehr billigen Einkauf in der legten 
Leipziger Meffe von fein gefchlıffenen mweıfen criftall, 
Giagmaaren, wie auch von Parifer Mundrafen mit fer: 
ner Malern und Bergoldung, Fann ich diefe Artıkel zu 
niedrigen Preijen wieter verkaufen. und empfeble mıd 
damit beftens Heinr, Strifrodr, arı Marke, 
Von den englischen Zahnperlen oder Anodyne 
Necklace, welche sich schon bey vielen Kindern 
als ein zweckmäfsiges Erleichterungs-Mittel beym 
Durchbrechen der Zahne bewährt haben, ist uns’als 
Probe eine kleine Anzahl eingesandt, und glauben 
wir solche empfehlen zu können. 
J. J. Rensch & C°, 
Beo Spilhaus if zu baben: Sehr richtig und 
fein gefohliffene Brillengläfer, fowohl tür Weil 
als Kurzüchtige, in Srablı, HNorn:, Silber, und Schild 
pattfaffung ;_achromatıfdhe Theaterperfpectivei 
Yupen für Borantker und Uhrmacher, und Lefegid! 
fer; — verfh:edene Sorten holland. Propatriats 
Dok: und großes Schreibpapier, das leptere be: 
fonders zu Handlungsbüchern fehr anpaffend. 
Frifhen gotil. Kalk, aus dem Schiffe des Caplı 
Engedabl von Wisby zu dem biligfien Dreife, deo 
Kehder & Wennberg. 
Frischen Gottl, Kalk verkaufe ich aus dem 
so eben von Wisby angekommenen Schiffe des Ca- 
pitain Oestermark zum billigen Preise, 
Daniel Eschenburgs 
Frilder Gottländifcher ep aus dem fo eben an 
gekommenen Schiffe des Capirain Ddin von Wigbo, bed 
3. H. Havemann & Sobu. 
Mit Capt, Joh, Eskelund von Wisby so eben 
empfangenen frischen Gottländ. Kalk verkaufe ich 
aus dem Schiffe zum billigsten Preise 
J. H, Willrath, 
     
    
     
    
      
  
  
  
     
   
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.