Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

Conful Maffonnewu, von Elfeneur; Herr ESlgkes, 
Kuufmann, von Krefeld, log. in St, Hamburg, Die 
Herren Hifran und Kramer, von Hamburg, Herr 
Schuls, von Naskomw, Hr. Yeblın, aus der Schweiß, 
Kautleuse; Hr. Commifjair Rumpf mit Familie, von 
Nagedurg; Hr. Yieut. vd. Schmalenfee, v, Winden ; 
Ar. 3. 3. Darjes, von SGägelow, und Herr L. H, 
Darjes, v. Brodendorf, Daforen, 10g. ın St, London, 
  
  
  
Qusmwürkige Morladungen 26. 
(Dritte und legte Bekanntmachung.) 
Die Erbin des verfiorienen Erdpächters Chri: 
uian Böhlıg zum Spechferholz, Amts Abhrensbocck, 
haben den Rachlaf deffelben nicht angetreten, und c8 if 
Demnach comcursus creditorum, salvis tamern eorum 
exceptionibus zu Necht erkannt worden, Alle und 
1.de, weiche an den Nachlaß des gedachten Erbpächrers 
Chrikan Dbhlıg, Insbejondere an deffen zum Sprech: 
ferbols, Amts Ahremsbocdk, belesene Erdpachtöficlle, 
Anfprüche und Forderungen zu haben vermeinen, im» 
gleichen diejentsen, welche ibm nit Schulden verhaftet 
find, oder Yıdndır von ihm befigen , werden daher hiez 
mit befebliet, (jedoch mir Ausnahme der protvcollirten 
zur zur Ansabe der rückftdndigen Zinfen verpflichteten 
Gildubiger , und derjenigen, welche yıcdh bereits ben dem 
ad indaegandum statum bonorum des defuncti Chris 
ftian Wöblig ergancenen Yroclam gemeldet haben), in: 
nerhalb 12 Wochen, vom Tage der Icgten Bekanntmas 
chung diefes, bein Profefloneprotocoli ın der Anıtfhube 
zu Abreinsboef, gehörige Angabe, (Mukwärtige unter 
Meftellung der Actenprocuratur) zu b.fehaffen, ben 
Strafe des Ausichluns, doppelter Zahlung, und des 
Merluftes ihres Prandrechts, 
Zugleich wird zum Verkauf der obgedachten Erbyachte: 
fielle cum pertinentiis, bep weicher fi® 45 Tonnen 
Landes Steuermanfe befinden , wovon 35 Tonnen zu 
320 Nbthir. , und ı0 Tonnen zu 160 Mbkhir. a Tonne 
tarirt nd, terminus auf den 23. Dec br. , wird fen 
der Mourag nad) dem 22, Eonntage Trinisatis, Anz 
efeGr, a 
S Kaufliebhaber, welche die Stelle vorber in Augen» 
fchein nehıren, und die Verkaufebedingungen in der 
Amtfube zu Ahrensbo:ck einfehen Fönnen, haben fd 
am aedachten Tage, Morgens 10 Uhr, In der Yuflizz 
Fanzelen auf dem Schloffe zu Aoen einzufinden, 
Gegeben Kdnigl. Abhrensdocker Amthaus zu Yloen, 
den 16. Scptbr, 1826, 
% Buchmaldt, 
Vera copia 
tbor Straten, 
Unter Hinwerlung auf das in den hiefigen Unzeis 
gen in extenso inferirfe Proclam merden alle diejent: 
gen, welche an den Schulien Dahl zu Boldela und das 
won ihm feinen Ereditoren abgetretene Mermögen aus irz 
end einem Grunde Anfprüche haben, hiedurd) ad liqui- 
andum 
auf den. 25, Novbr. d, %, Morgens 10 Ubr, 
sub poena praeclusionis, und zum Verfuche gütlicher 
DS Ddiefes Debir Wefens , eventualiter zur Yrive 
ritdts-Deduckion 
auf dem 16. Dechr. d.%. Morgens 10 Ubr, 
wor biefiges Amts: Gericht geladen und zwar zum Ickı 
tern Termine sub praejudicio consensus aut praeclu- 
ab er SOC X 
Schwerin, am 5. Octbr. 182 
Großberzogl, Meclenb, Amts ı Gericht, 
J. d; Blow. 
We diejenigen, welche an den Nachlaß des wan: 
Jand hiefigen Bürgers und Kaufmannes Sobann Au: 
gufßf Wiecchel , auch namentlich an die dazu gehörigen, 
in ter Böddeker Straße allhıer an der MNordjeite sub 
Num, 3, 4. 5. und 6. belegenen MWobhnhdufer , nebfi 
dem in der breiten Straße an der Sudfeite, vom Hor 
pfenmarfte zur Speicherfiraße unter Num. 5. belegenen 
Speicher, — weldhe Srundsftücke (dmmtlıdi feit Ven, 
ante Cantate 1821 auf %obann Yugufi Miechel ut. 
emti zu Stadtbuch gefdhrieden fiehen, — imgletchen an 
das Ynventarium der Mulzerey und Brauerep aus irgend 
einem KRechrsgrunde Anfprüche und Forderungen ha: 
ben,” find zu deren Angabe und rechtlichen Ermweifung 
Auf den 23. November d. X. vor das hıejige Niederge: 
richt hiemit, sub poens praeclusi, peremtorıych geladen, 
RBigmar, den 11, October 1826. 
Bürgermeifer und Rath der Stadt Wismar. 
ollarum alter, Secr, 
Auf Anfuchen des Kaufmanns Herrn Melzer, al8 
Curatoris des Herrn Apotbefers Marncke hiefelbfiy und 
des Herrn Apothekers Beutell alldier, werden alle diele: 
Nigerx, welche an te Ne De N Apotheker Warucke, 
cum curatore, GN dem Herrn Apotheker Beute 5 
Fauften Grundfücke, als A BET EBEN ba 
eben großen Dal ESTAENE Wohnhaus mit 
er Apotheke und dem Hintergebäude, Nr. 4r und 
71 des Hiufer-Regifters, ’ ME 
2) die vorm Lübecker Thore belegenen zwei Garten, 
Nr 3 und ZI des Garten-Negifter8, und 
3) die im Brodenau:Schlage belegenen 23 Morgen 
Ufer, Nr. 723 des Aker-Negıfters, 
aus dem Befigflande des Herrn Apvrhekers Warneke bis 
sum toten Mpril d, N. exclusive, aus irgend einem 
Grunde Forderungen und Anfprüche zu haben vermeinen, 
folche in dem hiezu auf 
den oten December d. N. 
Morgens 10 Uhr berahmicn Termin fyecificirt anzus 
melden, auch fofort genügend zu befcheinigen, sub poenz 
Pracclusi et perpetui silentii, bhiedurch vorgeladen; 
jedoch) bedarf es abfeiten derjenigen Släubiger, deren 
Forderungen dem Stadt: Pfand:-Buche intabulıret , und 
bom Herrn Apotheker Beutell bereits fbernommen, auch 
ihren darob obrigFeitliche DBefheinigungen auggeliefert 
worden find, Feiner Anmeldung, wenigfens ift deshalb 
Fcine Koftenerfiattung zu ermarten, 
Grevesmiühlen am sten Detober 1826, 
Bürgermeifer und Rath biefelbf, 
  
  
  
Nachruf am Grabe der verflärten Lou i fe Hoppe 
Einfam frehen mir an Deinem 
Frübverklärte! im Cppreffenhain, CI 
Und der Sreundfehatt inhaitidwere Sabe, 
Thränen wollen wir der Hülle weihn: 
Denn, Dein Seiß (chwebt jegt in höhern Lichtbezirken, 
Wo Du fiehf der Urquell* heilges Wirken, 
Dort wirk Du verwandte Secfen finden, 
Die zu früh dem Erdenthal entflohn : 
Einen Vater wirft, Du-mwiederfinden, 
Schweftern,auch,, an Gottes hehrem ron, 
Wir au werden Dich dort eimft begrüßen. 
Wenn (ih Geißk-und Körper ednnen müfleh. 
OS} 
Ne Le 
  
Gedruekt und verlegt in’ der Bpr % ers (den Buchdrucerey. 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.