Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

  
  
werlefen, und find auch fchon vorher im Actuariat eins 
ufeben, A A 
Pr uflichhaber ebunen fih im Sieitatione-Eremin Bit 
tags präcife ı2 Uhr ım Land-Serıchte Hiefeldit einfinden. 
Actum Lübef im Land:@erichte den 23. Jund 1826. 
In fdem Mollwo, 
Jud. Aman, 
Im CS Hütting beym Becken fol dur untenbes 
nannte beepdigte Makler verkauft werden: 
Um Freytag den 8. Sept. , Nachmittags 3 Uhr: 
x Darı des Schiffs: Die Freobeit, Schfr. 3. D. FE. 
Akeyer; nach Übrenung der zuleßt don Srimtby auf 
bier gemachten Reife, und fo wie das Schiff jesr auf 
der Trave liegt, Die neue Wusrehdung gebr für Käus 
fer6 Nechnurg, 3. 8. Dıbderm, 
Montag den 11. Septbr. , Nachmittags 3 Uhr: 
Das Wohnhaus Nr. 107 oden in der Hundfaße, Seh 
biges enthält auf der hellen Diele eine Stube und die 
Küche; oben einen Vorplag, eine Siube, daneben eine 
Kammer und darüder 2 Bdren; der Seftenfllgel ents 
hält einen Keller, ın der erfien Etage eine Stube, in 
der zwenien Erage eine Stube, in der 3zten Etage eine 
fa Su einen aber DI Yuf dem Hofe ıf ein 
afdfchauer und ein großer Holzraum. 
S, 3. Wendt, 
Donnerfiag den 28. Sept,, Nachmittags 3 Uhr: 
Die Brandtweinbrenneres am Hundewmalk und der 
Waknig belegen, mit vollfkändigem Invemıasium,. 
Solche befichi in 
a) dem Brennbaufe, worin der vor einigen Jahren 
nach der Erfindung des Herrn Difiorıns nm Bers 
lin neu angelegte volftandige Brenn: Apparat be: 
findlich if — befiebhend in zwen mit einander ver: 
bundenen Fupfernen Keffelm, 3 Kerorten und der 
lange, BVermödge diefer Cinrıdhtung Fann man 
jeden Tag mit Bequemlichkeit 6mabk abbrennen, 
und es wird gleich auf den erfien Yeberzug Aarker 
Spirttus gewonnen. Durch eine subehörıge Waf 
ferleitung wird das Waffer aus der Waeknix in die 
Brennerey und in die Küfen gebracht. AYuferdem 
befindet fh in diefem Gebäude ein eingemauerter 
Maifchteffel — eine Schenkfube, ein Wohnzimmer 
und darüber eine Kammer, 
b) dem daran fofenden Maid: Haufe, Darin find 
6 befonder$ gute Maifchküfen, aus weichen die Mais 
fe durch Nınnen in einen andern unter der Erde 
befindlichen Küfen, und von da durch eine Dumpe 
in den Keffel gebracht wird, 
ce) in einigen Cchauern und Holk-NRäumen. 
4) in dem Brandsweindrenner-Amte, mir der Schenk 
gerechtigkeit. 
€) in dem daran fkoßenden Garten an der Wadknig mit 
einem Dortal und Balkon über dem Woffer, mit 
vorzüglıchen Fruchrbäumen, und zu einer Wirth: 
(haft befonders geeicnet. 
Muf diefe verfchtedenen Gründfücke hafter nur eine jährs 
che Grundbeuer von 39 m&, 
Nähere Nachricht ertheilt 6. 3. Wendt, 
DuroZ unten denannre beeydigte Makler wird 
in öffentlicher Auction melftbietend verkauft: 
Donnerfiag den 7, Septbr, , Vormitrags 9 Uhr, 
in meinem Haufe in der Filhfiraße: Cine Feine Daro 
tbeo franz. Vorsellan, befiebend in folgendem, als: 2 feine 
decorirte Service in neuefter Form mit 18 Daar Taffen, 
& dito dito Goldrand verfchiedener Breite und Facong 
mit ı2 Dar Taffen, 4 weiße Service mit 12 Daar Tafs 
Sea, 4 feine decoriste Drjeuners, 4 dito Blumen-DBafen, 
  
NUN 
eine Eleine Darıhey feine decorirte Taffen mit Boldrand 
und weiß, eine Eieme Dartben gefchliffene Saraffen, 
Biere Wein und Defertgiäjer, und mehrere dergl. Waas 
ren. Einige Tage vor der Yucı1on Fönnen dıefe Sachen 
in Yugenfchein genemmen werden, 
3. 3. Schulz, 
Montag den 11, Seytbr, u. f, T., Vormittags 
94 Uhr, im Haufe Nr. 3 ML. In der obern Viengfraße, 
Racdhliehende Waren: Schwarze und dumkelblaue NRähr 
ferde, meit:1e Yafen, can! Fiunelle denıfche Gamlottt, 
ngl. Cords, Tollinet. Weften, fhwere idmarze feidene 
Wellen - Zeuge, franz. Cammersüder, Naccora Noll 
bänder, coul, franz. und Padou, Bänder, faconnirte 
YAılası Bänder, weiße und coul. Zwiırne, Schnupfi 
tabadgdofen, porzellanene und Fompofiriongs : DLfeifent 
Föpfe, fchmarze bornene Noks: und Welten: Kndpfer 
fd marzes und rotbes Birgeulaet, (hmediiche Propaseias 
Und Eunceprpaplere, und mehrere dergl. Waaren, 
3.3. Smuls. 
Am Dienfiag den 12. Sept,, Bormistags 10 Ubr, 
in bequemen Cavelingen: Kolgende Holzmaaren. auf der 
Yaftadie neben des Hafenmeifters Wohnung lagernd: 
4833w.6 St. befte ebenkantige Carlshamner Breiter 
umd Plankeır, von 12—24 FO und 3— 1} Zoll, 
77 St. Carlsbamner Srarıen und Balken von 24 bis 
43 8u8 und 4/5 bis 8/9 Zoll. 
44 St. OT Da von 35 dis 51 Fuß und ı1/13 
16 12/13 308. 
Akafen und Raas vom 40 bis 61 Bo 
und Toft1 bis 12/14 Zoll. 
  
9 St. 
  
  
49 St, Spieren von 36 bis 59 Fuß. 
26 St. Dielen von 48 „u. ı4 a 1180 
Eine Darıbeo büchene EL za 
Line Parıhey eichene Anker-Sıdbe. 
3. %, Derersfen, 
Um Mittwoch den +3. Seps., Vormittags so Ubt, 
auf der Laftadie beom Brerlings: Play: Cine Yarıhep 
Techt gute ebenFanrige Wemeler Dielen, 13 Bol ik und 
BOB Der lang, ER Bat Panken Enden von 
330l Dıde, 4, 5, 6 Fuß lang. 
ES 3. U. Dererefen, 
Mittwoch den 13. Sept., Nachmittags präcise 
5 Hr im Keller des Hauses Nr. 275 am Kohl 
markt: 
Eine Parthey verschicdemer wohl unterhaltener 
alter Franzweine auf Stückfässern, namlich; 
Haut-Preignac von 2778" Gewäelhs, 
ito von 784° dv. 
Haut-Barsac von 1779" d°®, 
dito von 1784" d*, . 
wie anclr einige sehr gute ots Lagexfasser 10 bis 
8 Oxhofie Taltend 
Eggers ımd Köppenr- 
Am Donnertag den 13. Geier, Pachmitrogs 
3: Ubr, im Keller des Haufes Nr. 626 in dır großen 
Duraftrafe, für Rechaung wen e8 angeht: 3 Ticpen und 
3 Drbofr Wein, Eggers und Ku pem 
Montag dem 18. Septdr. nf. Z., Bormittags 
% Ubr, in meinem Haufe in der Fifchüraße, zur Aulı 
räumung eines Lager$: Eine Parıhep Dasfin., Dadow 
und Sammtebänder, Sachfijde Catun-LTücher, Damen 
Handihuhe, Hutb:Weberzünge von Wachgstaft und Mor 
feltn, feidene und Awirnene Franzen, Gaje, und Sehpürs 
bänder, Eine Yarthey div. Meci (zum Ndpfe, Sam 
mel mit Befchlägem, Diverfe Nüruberger Waren 
ZIngenteur-Beflee, Bleyfedern, Wagfchalen, Glodene 
Sardienenringe, Siegzangen, Oriffel2c. Cine Darıdeo 
Engl. Waaren, Tifhmeffer und Gaffeln, Tranfchir-, ar 
{hen:, Rafirs, Zeders und Särtnermefler, div. 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.