Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

  
Kechnung fortgefent werden, fo bitten wir alle ihre und 
ht Gönner und Freunde, auch ihm fernerhın ihr Zus 
enfen. | 
HAIE RE me, Deogau binterbliebene Kinder, 
Während der Dauer meines Baues ist mein 
Laden nach hinten verlegt; und aufs beste dafür 
s die mit Ilırem Besuche mich Beeh- 
    
   
gesorgt, dafs ef 
renden, beym Ein- und Ausgang durchaus nicht 
gestört werden. 
SIR WE G. Boldemann, Seidenliandlung, 
Klingberg NV. 932% 
In dem Logirhaufe der Srebade Anftalt ju Traves 
münde Fönnen Reifende fowoh! für einzelne Nächte als 
auch auf Wochen von Jeht an zu jeder Zeit Yufnabme 
finden. Travemünde den 22, Uu3, 1826. 
Srube, 
Der Verkauf von Kammen if von heute an 
nicht mebr im Fünfbaujen, fondern in meiner Wohs 
zung, Filchererube Mr. 366, welches ih hıedurch ergez 
benft anjeige, und HE Ta be und Gdnner, 
ich ferner mit Zbrem Befuch zu bzehreit. 
m S &. W. Landau Wittwe. 
Dem geehtrten Yablicum wird Hiemit ergedenf 
Angezeigt, daß sm Sonntag den 27. Auguf zum Lestens 
male für diejes Jahr Harmonie Wufit im Sfraelsdorfer 
‚Dolze fenn mird. En 
Meinen Freunden und Sönnern mache iO bier 
mit die ergebeze Anzeige, Daß am Sonniag den 27. Aus 
uf mein Zenzunserricht für die Winternonate wieder 
einen Anfang nimmt, 3. 5, Scomabl. 
Am Sontag den a7fien d. M. gebe ich mein ges 
mwöhnliayes Erndiebier, wozu id meine Mir wohlwollen» 
den Freunde und ECHT ergebenfi einlade, Für gute 
MufßE if befens geforgt. 
h . f ES Ster'o, zu Hchenfiege, 
Großes Feuerwerk 
Sonnabend den 26fen Augußf, Abends 9 Ubr, 
vor dem Spetfehaufe 
der Travemünder Seehade, Anflalt, 
Da viele meiner Freunde und Bekannten mehres 
remale den Wunfch gedußert, dad bev mir ein Feuer: 
wert Statt haden möge; fo zeige ich hiedurch an, daß 
am nächfien Donnerfiag den 24. Yuguft ein brillantes 
Keuermwert abgebrannt werden wird, und bitte ich, mid) 
mit recht sablreichem Befuch zu beehren. Der Anfang 
en . BD. Bo 
ft um 82 Uhr auf dem ıuwenten Zifherbuden, 
Da ich am Montag den 28, Yugufi, wie bekannt, 
mein gewöhnliches Erndrebier gebe: fo wollte nicht ver» 
fehlen auch gehorfamft anzuzeigen, Daß ih zum Bergade 
gen der refp. Gefellichaft eımas FeuerwerE geben und 
meinen Garten iluminiren werde, Um geneigten Zu 
foruch bitter ergeben, 3.5. Bud, 
Ein grofses Vanxhall 
und ein brillantes Fenerwerk 
nebst 
einer schönen Harmonie Mosile 
nn es die Witterung erlaubt, am Diensta, 
Ten a Anglut d. J. im Garten des Herrn Heyns 
auf der Schaflerey statt. 
Das Feuerwerk; welches von dem Kunstfeuerwer- 
ker J. F. Steinbach aus Hamburg abgebrannt wird, 
besteht aus nachgenannten Stücken, als; 
  
  
Iste Abtheilung. 
3 Kanonenschläge, 6 Stockraketen, ı Teuerrad, 
ı Schwärmertopf, 6 Sternröhren, ı Fontaine, 
2Tlügelraketen, ı Kaprice, 6 Stockraketen, 2 um- 
lanfende Pyramiden mit Lanzen, 6 Sternrölhren, 
a Schwärmertopf, 2 Flügelrak:ten, ı Horizon- 
talrad mit Fontaine, 6 Stockrakeien, ı Luftku- 
gel, 3 Kanonenschläge. 
2te Abtheilung, 
5 Kanonenschläge, 6 Stockraketen, ı dopp. Fener- 
rad, 6 Sternröhren, ı weifs Bengalisches Feuer, 
ı Schwärmertopf, 6 Stockraketen, ı Kaprice mit 
Tontaine, 2 Flügelraketen, 6 Sternröhren, ı um- 
lanfender Brillant-Stern, ı Schwärmertopf, 
ı feuerspeiender Berg, 6 Stockraketcu, ı Hori- 
zontalrad mir Leuchtkugeln, 6 Sternröhren, 
5 Kanonenschläge. 
3zte Abtheilnung. 
5 Kanonenschlage, 6 Stockraketen, 6 Leuchtkugel- 
rühren, 2 Flügelraketen, ı Horizontalrad mit 
brillantem Wasserfall, ı Lufikugel, ı Schwor- 
mertop!, 8 Stockraketen, ı Kaprice mit Leucht- 
kugeln, 6 Leucktkugelröhren, ı Feuerschweif, 
ı Schwärmertopf, 2 iagelrakeien, 8 Stockrake- 
ten, ı Straßsenerlenchtungsflamme, 6 Leucht- 
kugelröhren , x brillanter Fenerregen , 3 Kano- 
nenschläge. 
Der Anfang ist Abends 83 Uhr präcise. 
Die Musik besteht aus 2 Chören Musiker 1, Classe, 
die abwechselnd durch Blase- wie Saiten - Instru- 
mente eine angenehme musikalische Abendun er» 
haltung gewähren werden, Der Anfang damit 
ist präcise 8 Uhr, 
In dem Vertrauen, dafs ein geschätztes hiesiges 
Publicum, so wie in Lübecks Umgegen«d wohnende 
achtungswerthe Landbewohner, diese gewagt 
Unternehmung durch Ihren Besuch gefalligst unter- 
stützen , darf ich die Ausführung desselben nicht 
bezweifeln, Diejenigen, welchen der Subscriptuons- 
Bogen noch nicht vorgezeigt ist, oder welche sich 
bisher zur Unterschrift noch nicht eutschliessen 
konnten, so wie Diejenigen, welche damit aus 
Versehen übergangen werden mögten, bitte ic 
höflichst, sich SIE zur beliebigen T’heilnahme 
recht bald an den Herrn Heyne auf der Schafferey 
zu wenden, 
Entree ist ä Person ı m&. 
J. TF. Steinbach, 
Kunstjenerwerker ans Hamburg: 
NB., Das auf dem Wasser fahrende Publicum wird 
gewarnt , sich zu nahe ans Feuerwerk zu W# 
gen, indem man für keinen Schaden einsteht 
J. F. Steinbach. 
Kunft Anzeige, 
Ich beehre mid) ergebenf anzuzeigen, daß das 
welrberüdmte Sreinfalzwerk zu Wieliczka in Balis'el 
ven mir treu nach der Natur plafijch bearbeitet, IM 
Haufe des Herrn Ebbe in der BeFergrube täglich 09 
Nachmittags 3 bis Ybends 9 Uhr zu frben if; auf 
diefen Stunden Finnen Sefelthaften nach Belieben de8 
Befuch wählen, nur bitte ich, eine Stunde früher 
Bafßtdof zum fdmarzen Adler beftellen zu laffen. 
Nähere befagt der Hustragezeitel, x 3. opclnle 
  
  
  
(Diezw eine Beylage.) 
  
Gedruckt und verlegt in der Borchers (den Buchdrukerey, 
Aa a
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.