Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

VENEN EEE 
  
Neiße‘ Gelegenheit, 
Kn der Sradr Hamburg ift eine Rerourgelegen- 
beit nach Arankiurr, Sirasburg u d der Schmweik, ober 
wud) über Be: lın nach Prag und Wien, 
Angefommene Sremde, 
Vom 27. bis 29, Juno. Herr B-Aer, aus Wefphalen, 
Hr. Zanner, von Sorft, Hr. Hammann, von Lıedau, 
Hr. Kecıl, von Erantjurt, Kaufieute; Dem, Schaub, 
von Keufharel; Hr. Drofs Grujiei, von Laufanse, 
log. ıs (chmarzen Mdler, 
Den zo Zuny: Dir De ıon Hadmarn, Becker und Ros 
wi3, Kaufleute, von Hamdurg, 08. ın 5 Zhürmen, 
Hr. Cordes Sursbrfiger, von Wudlen; Hr. Peflor 
Dreves, von Zalthorf; Hr Rezierungsratd Wall: 
mann, von Quedlindu g, 109. ın Stadt Hamburg, 
Den ı. SZulp: Yı. Proi, Teırade, von Sokyolm, 108, 
in Sıadt ronoon. WMavcame Hılleeor, Hr, Candıdar 
Borrıng Frau Profeffos in Hortebow, Hr. Kammers 
junkfer G&caoenius, Hr. Homwiy, Deco om, die Hers 
ren Yipde, Ned fon, DH. u. Z. Eleritek, Horten und 
um. den un, Sobn, Kaufleute, von Copenhagen; die 
Herren Meyer, Dadlberg, Scheede u. Kırges, Kaufs 
leute , von Hamburg, og. in 5 ThLrmen, Yadome 
Sa.rdder, von Hamburg; Hr. Captain Dekers und 
Dr. Zender Darsichlier, v. Copenhagen; die Herren 
Elzen und Troft vo, Altona, log. ım fhmarzen Aoler, 
Hr. Heumann, £. (hmed, und noımeg, Conful. von 
Woburg, log. ben Mad. Stern In der Hürfrafe. 
Den zn: Hr. Steuerrath Wilinger, von Rofloek; 
Hr. Grafv. Schul-nburg, von Wagdeburg; Hr. Prof, 
Ferfenfeldt, von Hamburg ; die Herren Gebr, Mekner, 
von Caftorf, Hr. Baron v. Bıel und Famile, vop 
Weirendorff, Sur sbefiger, log. in Sraor Hamburg, 
Dr. Yafor Rıemana, von Altona; Herr Srudiofus 
Schmidt, von Kıel) Herr Ulten, Kaufmann, von 
Hamburg, 109. ın fünf Tblürmen, 
Den 37a: Madame Margees und Familie, und Herr 
Warburg. Decosom, von Copenbasen; Hr. Downes 
und Famılie, Darırchlier, von Dublın; Hr. Doftor 
Hdpfner und Familie, von Uererfen; Hr. Warbuig, 
von Altona, und Hr. Heller, von Hamburg, Kaufz 
eure; Hr. Anaely, Schaufpieler, von Hamburg, 
log. in 5 Zbürmen, Die Herren Mlarckıst und Wars 
zin; aus England, Hr. rat vor Blome, vor Cal 
zau, Darrichlier$; .2r. NMofenderg, von Kiel; Herr 
Beneeke, von Berlin, Hr. Wetekınd , von Coyenhas 
gen, und Herr Marcus, von Hamburg, Kaufleute, 
tog. in St. Hamburg. Hr. Bonpfen, von Tondein, 
Die Herren Forffel und Menurs, von Yboe, u. Herr 
Baofchmann, von Hamburg, Xautleute; Hr. Coms 
mi(fatr Rumpf und Familie, von NMageburg, 109, in 
Stadt London. 
Den alten: Die Herren Aimbert u, Savaris, Kaufleute, 
aus Frankreich, log. im (ODmarzen Adler, 
a ———— 
Yusmwärtige Vorladungen 20. 
Da zur Nichtigfiellung des Nachlaffes des Fü:zz 
HU verflorbenen Kammerdieners Kreichelt zu Ludwigs; 
Zußft und deffen fon vor mehreren Yahren verftorbenen 
Ebefrau gebohrnen SAHmıdt auf geziemenden Antrag 
der Beneficial: Erben terminus peremtorivs ad pros 
Krıendum et liquidandum auf den 30. Augußf diefes 
Sahres anberaumt if; fo werden olle diejenigen, welche 
an befagten Nachlaß aus irgend einem rechtlichen 
Brounde Anfprüche ader Forderungen zu haben vermenr 
wen, biemit geladen, am beflimmten Tage, Morgens 
aı Nbr perfönlih oder durch gehörig Bevollmächtigte 
wer dem großderzoglihen Hofmarfkallamıte au erfchetz 
nn 
nen, ihre Forderungen beflimmt anzugeben und rechtı 
lid) zu ermweıfen, sub posna praeclusioums et perpetui 
silentii 
Schwerin den 27. May 1826, 
Zum großberzuglıhen Hofmarfchallamte Alı 
lerhöchf! ver ordurte Geheime Natb und 
(L.S.) Dberhofm, richal, Ho marfhall, Haudı 
marfchal, Reit marldhad und Gehcume 
Hufrath- 
v. Bülow, 
Durch den gegenwärtigen Auszug ang dem heute 
erfannten , in den Sohweruygchen Iutellıgenzblättern 
Dolifändig abaedruckten Präc[uks:Yroclama wir cnnod 
weiter dffentlıch bekanut geniacht: daß alle „tejenigen, 
welche atı das von dım mel Seheimen.Camm r:Canp 
Iren Tımm biefelt ft nach.elaffene, in cer € hmuedes 
firufe hrefiger Altkaor sub Nro. 4Fg belegene, jeBE Dan 
Faufte Wohnhaus aus Irgend einem Rechtsgrunde ding: 
lıche Anfprüche machen zu Edunen vermetnen, zu deren 
fpeciellen Anmeldung und folortigen Deicheinigung 
zu dem 
_ auf den 7, Seprbr, d. X. 
Aangefeßten Liquivatwustermine sub pCena Kinali prae& 
Clusionis et imponendi perpetur sılenuii, mit Yudl 
nahme der Gläubiger, teren Forderungen ın das Stadt 
pfandduch eingetragen find, In fo ferne folche Ferne a 
dere als laufende Zinfen anıprechen, pıremtorifh vor 
geladen morden, 
Schwerin, N a % tn 1826. Ned 46 
ur SGroßberzogl, Mecklenb, Zuftig«Can 
(L.S,) lei verordnete Director , See Dh 
ryector und Rärhe, 
5. U, Wachenhufen, 
5. 6. Srande, 
Da aBe diejenigen, welche ex factis der von dA 
Sode-Lauckenfden C-edıtoıen oder deren Adminiftrationy 
an das verf.ufte Concursgut Larden, Nealanfprüct 
machen zu Fönnen glauben, zu deren Mpecılen Anmeb 
SEO 0 fofortigen, reDhtsgenüglihen Tufıfacakiok) 
au de 
auf den funfsehnten September d, X 
angefeßten Liquidations Termine, sub poena fnali prae 
c!usionis et imponendi perpetui sılenni, vorgeladen 
find; fo wird folches durch diefen Yuszug aus dem 
Beute AU m den Cehmerinichen Ynrelligenz Bldh 
ern vollftändig abacdruckten Procla ro 
fer tich bekannt gemacht, aa 
Schwerin, dea 30, May 1826, 
Zur Großheriogl, Medfenb, Yıfkiz « Kanzelet 
(L.S.) verordnete Divector, Bıce = Direciok 
und Ndthe. 
BD, DH. v Bülow. 
N. SG, Srande, 
Uns Bhrgermeifern und Narh der Stadt Nofod 
Haben die unbzgebene Sophia Bock c. C., der Schlaß- 
termeifter Friedrich Bock und der Tdpfermeifter Brandlı 
legterer als Curator des Yohann Heinrich Bock, ange 
aeiget: mwagnıaßen ıhr gedachter biefelbft gebürtıger Fo 
Bruder und Curande, der Schlachtergefell und nachd“ 
rige Steuermann Soharın Heinrich Bock im N 
1795 von bier gegangen fen, und fie von feinem Mufenk 
halte in Ddiefem gejammten Zeitraume bisanbero nicht? 
erfahren haben, mit der Bitte: Wir gerubheten, Den 
ben zur Entgegennahme feines sub Cura gefegten BC 
mögens8 , oder aber zu deflen Ausantwortung aM fa 
ndchfte Iutefat:Erben, rechtlich zu cıtiren, Wenn ve 
Diefem Sefuche deferiret worden, Co Inden mir den 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.