Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

echter Kanten: TAN, 3 Finger br, 2 61, 6 Finger br, 4 91, 
8/3 (chlichter Nanfod 10 und 12 fly 
8/4 feiner (hlidter Mull 10 und 12 60 
8/a (chlichtes @ardinenieug 16 Ellen 4 mE, 
baumm, Frangen, das St, 22 und 28 Pl, gANi breit 
die Elle 2 61, 
8/4 ungebleichter Batift zu Hiuhen 12 bly 
Elarer Xammertuch 12 61, 
aı/4 breiter Batift 9 fly 
seflüfdhter Pique 10 und 12 fl 
6/4 breiter Sbirting 5 Bl, 
feine echte Cattune 6 Pl, 
baumm. Parchend 5 6l, 
feiner Dimity 5, 6 und 8 fl, 
echter oftinv, NRankin, das Stück 34 6, 
blaue und grüne 8/3, 10/3 u. 12/4 wollene TifchdeeFen, 
Matragen mit Baumwolle u, feinem Cattun 9 me 8 fl, 
coul, Serge de Berry 40 fl, n 
neue fhlichte und geflreifte Zeuge zu Beinkletdern 
16 und 20 fl, 
Tafchentücher mit Figuren 2 und 4 ll. 
NB. SBorfiehende Waaren find fämmtlidh under 
fchädigt, und ohne den geringfien Fehler. 
£, BB, Wittorff, 
Ludwig Wendt, 
Breitestrafse Nr. 952, 
empfiehlt, aufser seinem Fol assortirten 
Wäaarenlager, alle früher annongirte VVaaren un« 
zer Preifs, ohne Ausnahme, 
  
  
Emanuel FröhlidH junior, 
Breiseftraße Nr, 7947 
zeiget einem gefhänten Dublicum ergebenf an, dad er 
Außer feinem flets vollfändig afortirten MWaarenlager 
yoch eine Darthen Waaren unter Preis erhalten , als: 
fdhwere Satin zurc und Gros eternel, (Amarz und 
alle Farben, 32 fl, 3461, 3660 
do, Gros de Naples, fchwars u, alle Farben, 2460, 
26 61, 28 Bl 
Zevantine, (dmarz u. alle Farben, 15 u. 1660 beffere 
18 61, 20 6 24 61 
Gros d’&16 22 f1, 
Gros de Palerme 20 fl, 
Simuline 16 ßl, 
Gattune 3461 4615 feinere 560 661 760 
aa Dimity 5 61, 
SAND Dique 10 60, 
aummoll. Darchend 5 6, 
8/4 weiße fagonnirte Nanfock 8 fl, 
feine couleurte Futter:Callicos 3 fly 
8/a Berliner Tirletan 14 u, 16 Sl, 
8/a weiß Cambric, 20 Ellen 5 mE ı2 8 
7/4 Baummolen Zeuge 6 fl 
A Achte franıdfifdhe Merinos 24 Bl, 
te ofind. Nankins a St, 36 fl, 
f. dito dito 11 Ellen lang, 3 mE 4 81, 
feiner coul. Cafımir zu Beinkleidern 34 Ih 
Dunkelblauer NMankin 53 61. 
feine 8/4 weiße Gardinen: Muds 5 Fl, 
feine 8/4 do. Bockfchier ı2 91 15 ls 
danifhe Handfhuhe 6 bl, 
achte italienıfjhe Strohhüthe von 8 mE bis 4omb 
feidene Herrenhlrhe , neuefte Form, 7 Mb 
Eau de Cologne Gla6 8 fl. 
Wiener seidne Locken 
bey Wilh. Spiegel, 
Holstenstrasse Nr, 167. 
  
SL 
€, $. Sturm, in der Holfeinfkraße Nr, 296, 
empfiehlt fi mit nachftebenden Waaren zu heruntets , 
gefeßten Dreifen: j 
dunkle und helle Fallicos 4 Fl. und 5 fl, 
rotb mir fhmarz Sallicos 7 61. 
dunkle Farben Kutter:Callicos 2 fl, 
Da DEITEE UND A 
un irting un adayolon 5 fl und 6 fl 
weiß Cambrit 3 agßl, ff. 12 a lan 39 fe 
Gardinen: Mull 4 61 und 5 Sl. 
Tirleran, fhlicht 4 Sl, gemuftert 6 fl 
ul:Sıriche, die doppelte Elle 4 fl, 
gedruckter Dique zu Wefßten 3 fl, 
fein gemußert Pique 8 91. 
dito geplüfchten diro 10 61. 
3 carirte Singhams z Sl und 7 8. 
gefireift und carirt ht Baumwollenzeug 8 [4,10 fl 
weißer, gelber und grauer Nanquin 23 fl, 
feiner gelder Nanquin, 8 Sie pr. St, 1891. 
Mare vH breiter Nanquin 3 61, einfarbiger 5 81, 
hter oflind. Nanquin, 8 Ele pr, St, 32 und 34 fl, 
dito dito breiter dito, 11 Elle pr. St, 3 mE 1,3 mE % 
oliv Baummollen:Sammt 12 fl, 
pliv Selden.Sammt 24 01, 
carmoifin 3 Atlas 10 fl. 
elb und rofa double Aorence 9 fl. 
(Omwarzer Merinos 6 fl, 
Couleutter dito 7 fl 
Garirte Tafhenrücher 3 81. 
dito baummollen Tücher 5 FI und 7 fl 
edructe Cambric- Tücher 461, 
{to cattunene dito 6 81. 
Carirte Nanfok-Tücher 7 Bl, | 
Faaße und carirte feidene Tücher I2 fl | 
  
  
Gachemir Tücher 36 fl. 
franzdfilhe Callicos Tücher 18 und 20 fl. 
weiße Batifl: Tücher mit rother Kante 4 fl, 
dito diro dito mut weißen Kanten 5 fl. 
3 dito dichte Nanfok- Tücher 9 fl. 
& dito Moufelin Tücher 8 Sl. ; 
weiße baumm, Damenfrümpfe 4 Paar 3 bi$ 14 51 | 
weiße baumw. Nalbfirümpfe a Paar 7 Bl, 
Kutter Darchent 2 561, 2651. 
weiß baumw. Striegarn 26 bis 40 Bl. pr. Pf. 
6... SG. La mp ec, 
große Burgfiraße Nr, 716, 
empfiehlt fid, außer feinem vollfändig afforlirten ad: 
genlager, mit folgenden Yreikeln unter Preis, als; 
dmarz feiden Sammt 20 61, 
z engl. Catune 33 und 4 fl, 
eine dito 5, 6 und 7 fl, 
Berliner Singbham 94 und 4 61, 
dieo 8— 11 61; | 
Berl, extra feiner ganz fwerer Singham 13 % 
breiter gelber Nanquin 43 61, 
coul, und gefreifter Nanquin 53 und 6 91, 
einer gelber Nanguin a. Sr. 18 und 20. fl, 
efler ächt oflind, Nanquin a St, 36 fl, 
An £ Gardinenzeuge, 16 Sen 4 mE, 
aummollne Frangen; 29 CHen 24 bis 32 fip 
coul. Nanfoks 7 und 9 BL, 
feine weiße NManfocks 10 bis 20 fly t 
weiße $ feine MAniOCEADET 12 bis 24 61 
0 
coul. dito ; Dit 8 Bl 
weiße Cambric dito 4 bi6 8 60 
ars f(hwerer raucher Pique IT fl, 
Dimiro 5 bis 8 fl, 
br. bell und dunkel carirte und gefireifte DaUmE 
Schürzenzeuge 7 und 9 fl, 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.