Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

USA EEE TE 
dar 
def 
  
merden - Afjenige, mag über den Einfag geboren 
wird, hen der Umfehrift baar bezahlt meiden, der Eünfs 
sige Käufer alle mit dem Berkauf und der Zufchrift 
Dr7Ekhuchen mofen tragen müjgfe, und daß der faturas 
rifhe Neukauf nıcdı Katt habe. N 
Kau/liebhaber können fich im Licitations Zermin am 
Sonnabend den 27. May d. Z., Morgens pracife zehn 
Ubr, ım Niedergericht hiefeldft melden, 
Bu miffen fen biemirt, daß das den, Johann Wil: 
helm und Kohann Carl, Gebrüdern Haafe am OD St. B. 
gefchriebene, sub No. 759 in der Herzengrube belegene 
Haus am 20, Man d, 3. abermals gerichrlich aufgedoten 
und zu 500m£ Cr mir dem Anhange eingejest morden, daß 
der gefündigte Einfas und das, was über denfelben ge: 
boten wird, ben der Umfchrift baar bezahlt werden, der 
Eünftige Käufer alle mit dem Verkauf und ter Zufchrift 
verbundenen Xofßen Iraaen müffe, und daß der fat 
tarifche Neufauf nicht katr habe, 
Kaufliebhaber Fbnnen füich im Licirationg: Termine 
am Sonnabend den 3. Iucy d. 3Z., Morgens präcıfe 
10 Ubr, im Fiedergericht biefelbk melten. 
, Bu mwigjen fen biemit, daß die, weil. Hank Kos 
im Schröder zu treuen Händen für Martrhia$ Hınridy 
Schufs an © Sr, 3. gefhrirbene, sub No. 420 bei 
der WMıyer zwifhen der Gröpelgrube und dem weisen 
Yohberge beieg.ne, Bude am 20 May d.3. grriehilich 
aufgeboren, und zu 8250 mA Err, mir dem Ynbange eins 
gerebt worden, daß der gekündigte Sınfzz uud das, was 
über denfeiten geboten mird, bey der Umfahrift baar bes 
Anbit merden, der Eünfrige Mäufer alle mir dem Bırkouf 
un? der Sufchrift verbundenen Koflen Fragen mütfe, und 
dat der Katurarifhe Neukauf nicht Katt babe. 
Kaufliebbaber fönnen fich im LicitattonsCermin am 
Sonnabend den 1. Hulp d. Z., ZRorgens präcıfe zehn 
Ubr, im Niedergericht hiefelb£ melden. 
Durd unten benannte beerdigte Makler roird 
in Öffentlicher Auction meifibietend verkauft: 
Donnerfag den 1. Zunn, Vormittage 9} Ubr, 
in der unteren Mihlenfüraße im Haufe Nr. 786, für 
Kechnung ausmärtiaer Affecuradenrs, ın bequeinen Saz 
Delingen: 183 Srück defchädfgre und aufgewalchene Nas 
ventücher, weiche aus dem von St. Perersbura nach 
Lübeck befitmmt gemefenen Schıffe Mercurius, CHiffer 
SZobh. Heinr. Grobt -— der ben Balttsyporr gefrandet — 
geborgen und mut dem Schiffe der junge Johannes, 
Schiff-r 6, 3. Schrein, nunmehro von da anhero ges 
bracht find. SG. SD. Dolm, 
DurgGH unten benannte Auctionarlen 10m ver, 
f Fauft merden: 
Montag den 29. May, Sormitrags um 9 Uhr, 
im Haufe Nr oz in der Kdniglraße ben Str, Carhartı 
nen, geoen baare Bezahlung in arob Couraur: Berg 
fikiedene Wobiulien, als Schränke, Tifchr, Stühle, Spies 
gel, ein eichener Koffer, eine Diefenubhr, eine Manael; 
Hausaerärbe von Kupfer, Zinn und Weifing, Kleider, 
Leinenzeug , Betten, und mehrere Sachen, 
GE. 5. Hoedee, Kuctionarinug, 
Mittwoch den 31. May, Vormittags 9 Ubr, 
im Haufe Nr. 674 an der Trave ben der YAlsbeide, gegen 
haare Wezahlung in erob Gourarr: Hausgeräthe von 
Kupfer, Zinn und Mejfing, Kleider, Lein und Betten, 
Auch einige Mobdılien, E.F. Goedeke, Yucıionarius. 
Donnerfkag den 1. Zeny, Vormittags 9 Ubr, 
in einem Haufe in der Burg, gegen haare Bezahlung 
in grob Courant;: Mauggeräfbe von Kupfer, Zinn und 
   
   
    
Mefling , Kleider, Leinenzeus, Berren, und einige Mor 
Alien, €, 5, Goedeke, Yustionarius, 
0 
Um Freotag den 2. Zunv, Vormittags 9 Uhr, 
in einem Haufe auf dem langen Lohbırg, gegen baare 
DBesablung in grob Courantı: Hausgeräsbe von Xupfer, 
Bian, mworunter Kannen, Krüge und Maaßen, Mefling, 
Kleider, Leinenzeug, Betten, verfiedene Wobilien, ein 
Spiel Kegel und Kugeln, u. m. Sachen. 
€.E. Goedeke, Yuctionarius, 
Dücher: Auction, 
Mer in einer nächftens anzufegenden Büchers 
Auction noch efmas mit zu verkaufen wünfcht, wird eıs 
fucht, fc baldigft zu melden bei 
5. 28. Zenffen, Bücherauctionar, 
DVBerkauf undeweglicher Güter. 
Ein Haus, nid:t weit vom Markt, welches fd 
Aur Wernhandlung oder jeden Yaden: Gejchäfte eignet, 
Näbere Nachricht Hfırfkrade Nr. 352. 
Ein Haus, woben eine KrugsGerechtigkeit, Na: 
here$ langen Lohberg Nr. 352. 
Ein gutes neues [ogeables Wohnhaus in der 
Körizfti afe mt mehreren beigbaren Zıummera und Kam 
mern, Kıller, Boden, und Hofplag mit Yequemlichkeis 
ten, Näheres ben MR. S. Timm, Egydienfrafe Nr, 687. 
Kauf, oder Mieths Antrag, 
Das der diizıe Fifherbuden benannte Haus mit 
Zubehör, vor dem WMühlenthore an der Wakenig bele: 
gen; b:p demfeiben befinden fh 12 — 14 Scheffel and; 
unter Dortbeilhafren Bedingungen, Nähere Nachricht 
in der HNundfirafe Nr, 103. 
Kaufs oder Mieth:SGefuch, 
Ein Heines Haus in der Gegend der Hürfiraße, 
Wahmfirafe oder Egidtenfrabe, im Hohannis-Termin. 
Das Nähere ben Lehmann, weiten Lodberg. 
Kaufz oder Pacht = Antrag. 
Ein Wirzhshaus und Schmiede mır fchdnen Länı 
dereien, belegen 4 Meilen von LübeF an einer bedeuten 
den Yandjiraße, foll verkauft oder verpachıer werden. 
Vermdgende Yeute, die auf diefes Wefen, welches Mi: 
Matlis d. I. bezogen werden Eann, reflectiren, erfahren 
das Mähere perfönlich oder auf portotreie Briefe in Be: 
ceberg bei Zerrn Drannentchmidt ; in Lübeek ben Herrn 
€. D. Heer, Hürfrafe Nr. 352. 
Verkauf von Waaren. 
8/1 echter Zmwirn: Zul 20 fl, 
6/4 dito 18 81, 20 fl, 
54 dito 13 bi$ 18 81, 
4J. dato 15 his 13 fl, 
eiter Kanten ZN, 5 Ringer breit, 5 81, 
fhmAlerer bıto 12 RL bis all, 
unbefeh1sigrer fehmarzer u, conl, Cevanıtn 15 Bl, 16 fl, 
ferner 8/4 Berl, Ginaham S pl, 
bito fhmäülerer 4 Bl, 5 81, 6 81, 
Cattune 3 81, 450 
do. extra feine 5 51, 6.61, 7 81, 
SYerines und Borebafier 6 fl. 7 61, 
6/4 caritter Nanlok 6 fl, 
gelber fzıner Naxquin das SıhC 20 fl, 
8/3 foblichre und geüreifte Gardbinenseuge 4 fl, 5 fl, 
baummollzne Frangen 29 EMen 20 61 bis 2 mb, 
7/4 weißer Futrercallico 4 fI bis 6 fl, 
8/4 (hlichter Tirleran 4 fl, 
10/4 extra feine fchwarze u. coul. ädhre Werinos qo fly 
8/4 gewirkte Umfeiagerücher 2 m? 4 01, 
Klobhrtücher 10 £I bıs zo fi, 
ron: Erou-Tücher 6 fl, 7 fl, 
feine weiß: 6/4 Nanfokrücher 1081, 12 01, 
5/4 coul. gefireifter feiner Nanquin 6 fly 
  
  
—_
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.