Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

    
vn— 
ArmensAnfalt, 
Yus einem Sterbehaufe find dem Präfidio som 
— 3ugeflellt worden, 
Bekannımagung, 
Die Sparı und Anfeih-Kaffe if in dem bekannten 
Local im Warfenhäufe Donner fiags von 11 bis ı2 Uhr 
gedffner, und werden nur an den den jedegmalıgen DQuars 
talen zunächft fallenden Donnerfiagen die Vorfieherz 
Verfammlungen bis ı Uhr verlängert fein, morüber 
eine jedesmalige Bekannımadung In den Anzeigen ers 
folgen wird, Den 16. May 1826. 
Borfleher der Spar: und Anleih: Kaffe. 
Deffentlidhe Berfteigerungen, 
Donnerfag den 18, Way, präcife 10 Uhr More. 
gen8, foll am Oderwafferhaum eine Parthie alter Baus 
materfalien, als Balken, Sparren „. Fenfier, Tbhüren, 
Dachrinnen u, dal, dffentlich meifbietend verkauft wers 
den, Die Baudepuration, 
Seridtlige. 
_ Bu wiffen fen hiemirt, daß des Augufi Botthard 
NRadhow in der großen Grdpelarude sub No.441 belegene 
‚ Wohnung am 13. May d. 3. abermals gerichtlich auf: 
; geboren und zu 600 m Er. mit dem Anbhange eingefegt 
worden, daß dasjenige, was ber den Einfag geboren 
Bird, bey der Umfehrift baar dezahlt werden, der Fünfı 
tige Käufer alle mit dem Verkauf und der Bufchrift 
verbundenen Koften tragen müffe, und daß der fatutar 
Tide Neukauf nicht kart Habe. 
Kaufliebhaber Fdrınen fich im Lcitations Termin am 
onnabend den 27. May d. Z., Morgens präcife zehn 
br, im Nicdergerihe hiefeldf melden. 
Im Shütting beym Decken foll durch untenbe- 
nannte beeydigte Makler verkauft werden : 
Donnerfiag den 18 May, Nachmittags 3 Uhr; 
Das maffüive, und bequem eingerichtete QBohnbaus 
t,14 in der Menaftraße, In demfelben befinden (ich: 
Auf der geräumigen Diele Inks und rechts eın tapesirı 
1e8 heigbares Zimmer, fo wie einz helle Buküche; ferz 
Mer: oben nad) vorne eine tapezirte Stube mit Dfen; 
in der 2. Erage eine arofe beigdare Stube nebft Kam: 
Mer, Ueber diefen find 3 Bdden mit einer Winde, — 
Der Seitenflügel enthält einen gewdlbten Speifekeller, 
finen rapezirten Saal und über demfelben eine Stube, 
beide Heigbar. Der Hinterflügei von Fachwerk hat eine 
tigbare Srube, ein Wafchhaus und fonftige Bequems 
idFeiten. Im Dofe if laufendes Kunfimwaffer und un: 
ler dem Vorderhaufe find 2 Baltenkeller. — Die Bu 
N 
  
  
Anzeigen. 
/ AN 
May 1826, 
fbrife gefchieht innerhalb 4 Wochen, Das Nähere 
ben DH. Dolm, 
Montag den 22, May, Nachmittags 3 Uhr: Das 
auf dem langen Lohberge sub No. 296 belegene Haus 
genannt ,, Im grünen Baum“ jedoh im Stadrbuche 
‚im Bäumehen‘ bezeichnet, worin feit mehreren Zaho 
zen mit vielem NMugen die Deuilarion und Krugwirths 
fchaft betrieben worden, nebft dem Nebenhaufe sub 
No. 298, fo wie der zwifeben diefen Gebäuden befinds 
liche Scharbaus Sang sub No. 297. — Das erfigenannte 
aus enthält: an der Diele links eine heigbare Stube, 
woran eine Zufüche, worin eine Dumpe mit Grundwafs 
fer und der DefillirkefTel befindlich; In der ıfen Srage 
eine tapezirte Stube mit Dfın und daneben eine Kants 
mer; Ddesgleichen erwas höher eine Kammer und hier» 
über ein Boden ned Winde und Rauchkammerz 3m 
Seitenflügel: oben'cin Boden , darunter eine beigdare 
tapezirfe Stube und Kammer und unten eine Kammer 
Nedft Kabiner und bierdurd) die Safflube, von wo 
aus es nach der, erfi im vorigen Zahre neu gelegten 
Kegelbahn und dem daran gränzende:. freundlichen Dats 
ten führt. — Im Nevenhaufe befindet fi unten eine 
Diele; eine Treppe hoch eine Feuesfielle, Kammer und 
beigbare Stube; hierüber annsch eine Kammer und 
Stube mit Ofen, nebfi Bodenplag. — Im Bange And 
4 Buden, wovon 3 vermierher, und eine anderweiti 
benugt wird. Diefe 3 Buden mit dem Nebenhau 
find gegenwärtig zu 99 m& vermiethet, — Die WAbiiefe: 
rung gefchieht gleich oder (pdreftens innerhalb 4 Wochen, 
Das Nähere bey S, D. Holm, 
DurgH unten benannte beeydigte Makler wird 
in Öffentlider Auction meiftdietend verkauft: 
Um Donnerfiag den 18. May, Vormittags um 
yo Ubr, in dem Speicher Nr. 110 unten in der Beckers 
gruse, für ausmärtiger Affecuradeurg Rechnung und 
im Bepfepn eines Notarii: Folgende Woaren , die aus 
dem von Hamburg nach Königsberg beflimmt gewefenen 
Schiffe Sifkalina, Capit, Doyen, das auf Laafand ges 
firander, geborgen, und ben der Strandung gelitten has 
ben, und nun mit dem Schiffe die 4wey Gefchwifer, 
Capit. D. Yırhmann, von Nodby auf hier gebracht find : 
9 Säffer Warfeiler Sirop, 
„2 ganze Borhen und 2 viertel Bothen Baumdl, 
in bequemen Cavelingen. S, 3, Wendt. 
Donnerfiag den 18, May, Vormittags 10 Uhr, 
auf den Bdden des Haufes Nr. 281 und des Speichers 
Mr. 282 an der Trave zmifchen der BeFergrude und der 
GSlementstwiere: Cine Darthey neues Nigaer Sde:Leins 
fast, fo wie e$ im vorigen Herbf mit Capt. SZenffen 
von Riga gekommen if. 3. Schulg, 
  
  
   
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.