Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

8 
  
   
mir woeifer Farbe Dderaeflalt aufzu rien, daß fir 
au in der Entfernung Lett er Bennbar Mad, 
Yübef, an der Werte den 3, Würt 1826 
In fidem DNıcal, Carfens, 
Gew. Actuarius, 
Armen, Autalt 
„Sn der Cantondkchfe Nr. 17, fanden fh ohne 
Weitere Beülmmung: 
1 Specriesihaler, 
2 Sıhct 54, 
Vorladuns 
Auf Ymploriren Herrn Dris, Carl Chriftran Frieds 
ri Siehe in cura hereditatis merlaud Heinrich Da: 
vd Gorrlieb Schrmann, werden hıederch «Me Gläubiger 
des genannten verfiorbenen Heinrich David Gott: 
lieb Sohrnmanı fquldig erkannt, nıch nıit ihren For: 
derungen, be Vermeidung des Ausfaluffes, Mateliess 
Am 16, Mon d, NY. an dhıefiger Gerichtefiube zu melden, 
Actum übe an der Gerichtsflube den 14, Febr. 1826. 
Deffentlidhe Berfteigerungen. 
Sin der Cronsforder Forft follen am Montag den 
13. Wöri, Morgens Ir übhr, an den Meiftdietendzn 
drfenrlıch verkauft werden: 
Eine Harıben aufgehauener Eihhefier, 
Der DBerkauf gefchieht in den Zuichlä;en der Kannens 
bruch und Sprickelort, Lübeck, den 7. März 1826, 
Sorfi: Departement, 
Serıdtliioe. 
Ru wiffen fen hfemirt, daß des weil. Derlev Nis 
colaus Rohweder sub No, 806 in der Effngrube beles 
genes Haus am 11, Februar d. 3. gerichtlich aufgeboten 
und Au 1000 mA Er. mit dem Anhange eingefeßt worden, 
daß dasjenige, mas über den Erufaß geboten wird. bey 
der Umfchrift baar hezahir merden, der Fünftige Käufer 
alle mit dem Verkaufe und der Zufchrift verbundenen 
Koften tragen ne, und daß der Katurarifhe Keukauf 
nıcht fatı habe. 
Kaufliebbaber Ednaen ih im Licitationstermine am 
Sonnadend dev 25. März d. Z., Morgens präcife zehn 
Ubr, im Niedergericht htefelbit melden. 
Bu miyjen (ep hiemir, daß des S hiffırg Jens Chr/: 
wen sub No 557 in der Engelsgrube belegenes Haus 
am 11. Aebruur d. SZ. gerichtlich aufgeboren und iu 
42 ma Jühritcher Wieholds Rente und 3000 ma Err,. 
mit dem Änbange eingefegt worden, daß dasjenige, mas 
über den Eivfasß geboten wırd, ben der Umfchrift bacr 
bejahlt werden, der Fünftige Käufer alle mıt dem Vers 
Fauf und der Zufchrift verbundenen Koften tragen münfe, 
und daf der Karutarifche Neukauf nicht Aatt habe, 
Kaufliebhaber Fdnnen fich im Licitations - Termin am 
Sonnabend den 25. Wärz d. Z., Morgens präcife zehn 
Ubr, im Niedergericht hiefelbft melden. 
Im Cohütting beym Decken fol durch untenbes 
hannte beeydigte Makler verkauft werden : 
ontag den 13. März, Nachmitracg 3 Uhr: 
Ein Wohnhaus in der Fieinen Yeser$grube sub No. 391. 
Selbiges enthält auf der Diele ein heigbares Zimmer 
und Küche; ın der erflea Etage ein heigdares Zimmer; 
die zweote Etage enrhälr einen Wohnfaonl und ein be:B: 
bares Zimmer; moriber ein Dachdvden. Die Trevpe 
Au dem Ichnfaal if hinter dem Haufe befindlich. Nds 
here Nachricht den 3.4. Vetersfen, 
Yım Monsag den 13. Mars, Nachminags 3 Uhr: 
Das Wohnhuus Nr, 546 in der Engelgarube. | Dal» 
  
5 EEE RES ELF EEE EN 
feibe enth. 
Farmer it 
it unten 2 
  
tuben, cine Küche eine Speifes 
aumer; oben 2 Stuben, cine Xüde, 
eine Spule ! o2unmern, 2 3dden, und hıns 
ter dem Daufe 1 ein Wafchrchauer, 
Das Wobuyaus Rr 689 cn der Lrave ben der Peters 
filienflcale; worin unıcn eine Stube und eine Küche; 
Oben eine Site und eine Xammer, und einige Haudı 
bddenz int Scienflauel Unren foiohi als oben eine 
Grude Und eine Kammer; Unterni Haufe ein Keller, 
und auf dern Hofe find 2 Niume mit Bdden, 
Die Bude Nr. 19 ım großen grünen Gange, 
Der Saal Nr, 18 dafelbft. 
On Bude Nr, 458/1 In der Eleinen Gröpelgrube im 
Zange. 
Die Bude Nr. 83/5 in der Hundfirafe im Sange. 
Die Bude Nr, 6 auf dem alten Pokhote in der Rırtere 
fraße. SG. 3. Wendt, 
Dienffas den 14, Marz, NMackmitrags 3 Uhr: 
Der vor dem Miühlenrbore in dır Kahlborf, neben 
vem Gurten des Herrn Dr. Danımann belegene Sarz 
ten, worauf ein fhdnes Wohngebäude (grdBrentbheils 
maf{fiv) befindlıch eurhaltend: unten recht$2 in einander 
gehende Zumnier, mo aus dem zwenten ein Ausgang in 
den Sarıen führt; 1inks$ eine Stube, 2 Speif kammern, 
2 helle Kücen und 2 Wafchfchauer ; oben an dem Vor, 
plas 2 Zimmer und ein großer Saal, von wo aug man 
die berrichfte Husfichr rach der Stadt har; ferner eine 
EHeine BZudenkammer, fo wie, eine T:eppe höher, ein 
geräumiger Boden, — Huch befinder fidH beom Haufe 
1 Holzfiall, ı Hübhnerfiall und fonfiige Zequemlichteiten, 
— Die innere Einrichtung des Haufes ıf (ehr freund: 
lid und bequem, und ganz dazu eingerichtet , auch von 
Awei Familien benußt merden zu Ednnen, — Der gee 
räumige arten hat fehr bübfche Anlagen und länds 
liche Husfichrens auch if er mit fehr vielen fhdnen, 
tragbaren Obfibäumen bepflanzt, — Die Ablieferung 
fann gleich gefbeben und merden dem Käufer annehm: 
lıde Zahlungsbedingungen verheißen. — Dag Nähere 
ben SG. 2. Holm, 
m Dienfiog den 21. März, Nachmietags 3 Uhr; 
Ein Speicher in der Braunfiraße Nr. 124, an ver ECe 
der Queerfiraße, morın über dem Raum 3 fee Kornböden, 
und unter demfelben ein Balkenkeller. 
3. 3. Schul. 
Dienfiag den 28, März, Nachmirtags 3 Ubr: 
Das in der Mofenfiraße sub No. 471 belegene maflo 
gebauete Wohnhaus, nebft dren bieben geddrigen Bus 
den von Fad)werk sub No. 4, 5 UNd 6 im Rdöpersgang, 
Ddejjen Eivoang unmittelbar benm Haufe ik. — Im 
Wohnhaufe befinder Hd: rechts ein heigbares Zimmer 
und links eine Stube; auf der frenen, hellen Diele 
eine Feuerfielle und Keller, worüber eine Kammer; 
ferner nach oben zmwen geräumige Böden nebft Winde, 
3m oben gedachten Bange ıft ein daben gehdriger Stall, 
morauf ein Eieiner Boden. — Zede der dren BZuden 
entbält eine Diele, Feuerfielle, heißbare Stude und 
Boden. — Die Wbliererung Eınn gleich gefheben und 
werden dem Käufer annehmliche Zahlungsbedingungen 
Augefichert. Zur Befichtigung des Haufes bar Zob, 
Per, Krbpper, Rofenfirafe Nr, 486, den Schlüffel, 
Das Nähere bey SG. HD. Holm. 
Mittwoch den 29, März, Nachmittags 3 Uhr: 
Das fele und bequeme Wohnhaus Nr. 633 oben ın der 
Dankmär:sgrube. In demfelben befindet Kch: auf der 
hellen Diele gaffenwärts ein heigbares Zimmer, dann 
Aweo Zufüchen und eine Speifekammer, worüber eine 
große Hangelfammer; auf der Treppe ein Cabınet nad) 
der Straße, In der erfien Etage ein gegnpster Vor, 
  
   
     
N
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.