Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

  
PB ON at A 
  
N* 104. \ 
( 
  
  
DBekanntmaGiung. 
Die Nachmittags: Prediat in der St, Marien: 
Kirche wird am bevorflehbenden Sonntage — den 3zıfien 
diefes Monats — wegen des auf demfelben einfallenden 
NReujahrs: Abends und der damit gewbhnlıch verbunde: 
nen X-yerlichke. vom 3 big 4 Ubr ftatr haben, 
@& find Berfügungen getroffen worden , um alles anz 
Eachefdrendr Umbhermardeln in der Kırche während des 
Gortesdienfieg, welches fich vun gefitteten Derfonen ohne: 
bin nicht erwarten 1ö6r möglichft zu verbüten, 
Dber: und Borfieber der St, Marien-Kirche, 
HekaunımagQd ung. 
Herren der Werte feben fh veran!aft nachfolz 
gende beitehende Poltzeiverfügungen, deren Hebertresung 
gen nachdrücflich werden geabndet werden, htemit zur 
Nachricht und NMachachsung wiederum in Srinnerung 
zu bringen: 
ı) Rurg vor Beendigung des Schaufpiels bis zum 
Ydauoc der vor dem € hHaufpielhaufe pofırten Wache 
darf tem Wagen die Bekergrude alLmwärts fahren, 
2) Die zum Abholcn beflimmten Wagen müffen un: 
z vielhaufes zu beiden Seiten der 
  
  
    
2) OD 
terbalb © 
Sıraß: hinsereinander haften; fo daß die Mitte der 
Straße gönzlich frei bleibt, 
3) Kein Kutjdber darf vor erfolgtem Yufrufe zum 
Fahren vor das Schaufvielhans in die Mırte der 
Sırafeeinlenken, e$ märe denn daß der Eigen 
sbümer oder Heßfteller des Wagens einfiiege wo der 
Wagen in der Reihe hält, 
a) Alle Wagen müffen die Beferarube langfam 
aufmärıs fahren, mirhin darf Fein Kurfcher um: 
Febren, felbit wenn fern Weg abmärrs führen follte, 
Zübef an der Werte, den 22. November 1822, 
  
  
ArmensAnftalt 
Zn folgenden Cantonöhchfen fanden fich ohne 
weitere Beftimmung: 
2 NT. in Nr, 19. 
a NZ. in Nr. 31. 
y NZ. in Rr, 42. 
Des Neujahrstages wegen Eann die wöchentliche 
Sarımlung eift am Dienttag den 2, Januar 1827 und 
die Ablieferung der Selder an: Mittwoch den 3. def, 
Mon, fkatt Anden. 
Zugleich merden die freywihigen Herren Sammler er, 
  
A“ — 52. 
- Sonnabend den 50, Decemder' 1826, NL 
7 
Bekanntmaqung. 
Yudienz, Donnerfiag ‚den 4ten Januar 18277, 
Wormitrags 10 Ubr. 
fucht, mit Entgegennahme der Beoträge fürs ganze Jahr 
EM als au® der Quartalbenrräge bemühen zu 
wollen, 
Bekanntmagdung. 
Die zur Niederlage berechtigten hiefigen Handlungs= 
Haufer werden biedurch eingeladen , ihre Declarationen 
über den Beftand ihrer Niederlage , zuflammt den dam 
gehörigen Beweisfücken, verfaffungsmäßıg zwifchen dem 
2. und 12. Januar 1327 am Central, Bureau der Con: 
fumtions « Accife, zum Behuf des Abfchluffes ihrer Con» 
ten, einzureichen. N 
Deyartement der Confumtions: Arcife, 
Deffeutlihe Berfieigerungen,, 
SeridhHeli de 
Bu mifen fen hiemit, daß das dem weil, Georg 
Friedrich Hargus am OD St. BZ. lib. 54 kol.48 Nico- 
Ja4i gefchriebene im Rofengarten beiegene Haus am 
16, Dec, d, I. abermals gerichtlich aufgeboten und zu 
2000 m& Er. mit dem Unbhange eingefest worden, daß 
von dem Einfag gekündigte 500 m& Ct. und dasjenige, 
mas über den Einfag gehoren wird, ben der Umfchrift daar 
bezahlt merden, der Fünfrige Käufer alle mir dem Berz 
Fauf und der Zufchrıft verbundenen Koften tragen müffer 
und daf der Aatutarılde Neukauf nicht art habe, 
Kaufliebhaber Fönnen fi Im Yicıtarons, Zermin am 
Sonnabend den 6, Jan. 1827, Morgens präcife jehm 
Ubr, im Nıedergerichr hiefelbft melden. 
Zu mifjen fen hiemır, daß der Maria Dorothea 
geb. Tımm, meıland Chrifiopb Lamp Wirtwe, sub No. 
7239 in der Herzengrube belegene Wohnung am 2, Dee. 
d. 3. gerichtlich aufgeboten und zu 600 m Er, mit dem 
Ynhange eingefegt worden, daß der geFündtote Einfag 
und dakjenige, mas über denfelben geboten wird, beı der 
Umfohrifs daar bezahlt werden, der Fünftige Kdufer alle 
mit dem Berkauf und der Zufchrift verbundenen Xoften 
tragen müffe, und daß der Aatursarifhe Neukauf nicht 
frart habe, 
Kaufliebhaber Ednnen fd) im Licitationss Termine 
am Sonnabend den 13. Zan. F, Z., Morgens präcıfe 
10 br, im Riedergericht biefelbft melden. 
Zu wiffen fen biemit, daß des Zochim Chriftan 
Krdger sub No. 3 und 4 ım Gange, sub No. 2494 In 
der Hundefirafe belegene Wobnung und Saal am 2ten 
Dec. d, 3. gerichtlich aufgeboren und zu 1000 mA Er, 
mit dem Anhange eingefeät morden, daß der gefündigre 
Einfag und dasjenige, was über denfelden geboten wird, 
beo der Umichrifs haar bezahlt merden, der Fünftige Ndu, 
fer alle mit dem Verkauf und der Zufdhrift verbun, 
  
Anzeigen, 
Au 
  
WW. 
»—-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.