Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

A 
  
do, Satin turc 206, b (chwere 
do. Gros de Naples in allen Farben 19f,$ Qualitö, 
fdmarz und coul, Florence 12 fy 
dıra Yevantine 146, 
diro Satin turc 26,28 6, 
diıo Gros de Naples 20 6, & unter Preis, 
diro Marcelline 16,18 5, 
coul. Halbferdenzeuge zu Kleidern in allen Farben 145 
carrırte dio nn 88 
eflüicht Pıque 3 f, 
coul. Mousline zu Kleidern 5 6, 
Bockichier 7,9126, 
ranz. Bazin zu Gorfeit® 20 5, 
coul, Futter-Gotton 5 6, 
do. dito 23,36 
imity 336, 
rd. erersglanell 546 
helle carrırte Singbams 23 
dunkel carrirse duo 3,48, 
arte Greas-Leinen 6,7 6, 
Tan 116 
do. 168 
do, 206 
3 do. 24B 
10/3 do. ne 
SAN üll, £ Singer breit 2 
dit 
(to Sl / 
3 Berliner Tirleran 8, 10, I 
$ Kdver:Rankin, (Olicht und greift 48 
irleran-Striche, 4 Ellen 3 f, 
epreßte bunte feidene Binder 1f 
Sardinen:Mull 4, 44, 5 6, 
feiner (biichter Wul 8, 104 12 6, 
weiße, (dmwarze und cout, Floyrılcher 22 6, 
fchworz baummwoll. Sammt 14, 16 $, 
weißer Kutter Schirting 5,6, 7 6 
aummollen: Dardıend 516%, 
Leinen: dito, 7,887 
} weißer Batif 4, 67 8 6 
einer modermer Sattum 4,43 
ganz feine fOmarge und Sl Merinos 8,9, 106, 
Dein Manfofr ücher ai , 
2 
echte ofind. Talentücher an ee, 40%, 
3 carrirte Nanfod Tücher für Herren 26, 28 6, 
carr. u. gefreifte Cö:e Paly Tücher dito 36,40 fr 
gan ne PA Halstudy Einlagen 12 f, 
coul. 
(owarze TE Diüfdhe zu Damenhüthen und Bes 
486, 
fhwarze sehäfte ünd ungeflüfchte floretfeidene Damens 
ümpfe 40, 
DS Ta PEARL HIDT, neuefle Form 7 mE, 
YWufräumen: Ein Sortiment 
41 8 Y 5 2 breite und 44 bis 5 SUen lange engl, 
8 (ent Shawis, in weid, (hmwarz, rotb 
blau 
9/4 und I breite fchwarze, weiße, blaue und rathe 
Sn HEIGE de Solo Tücher, in vielen verfchied, 
10/3 m El N OWAFIE VParifer WMerinos:Tücher mit 
gewirkien Borden, 
Ferner erHielten wir in en Tagen eine fehr fhöne 
Yusmabl von 
mat und coul, Ro Mader 
dito dito. Gros sternel, 
dies diro Satin turc, 
ganz (hwere Ruas 
dito _ Gros do Naples, 16, 
(warm Pup-Wrlas, 
10/3 br. fuperfeinen SFircaffias in vielen {hönen Farben, 
9/8 u. 10/} dito coul. Meriuos, 
ganz neuen Mieıderzeugen, als: Etoffes indiennes und 
Cöte Paly, 54/3 u #/} br., carrirt u, gefreift, 
groß carrirıen Tartan Checks ın Wolle, zu Damens 
wWäanteln, 
ganz neuen carr, franz. Singhams, als auch Cattunen ; 
desgleichen die modernen englıfhen Sattune, Ccattırt 
und geflreift, 
Befonders fchweren f(hmwarzen und cowl, Seßden-Sammt 
u Damenbürben, 
ein großes Sortiment der "neucflen Darifer Blumen 1. 
Diademe, 
fchwarze platte und runde echte Sırausfederp, 
weiße echte Marabout: Federn, 
alle Sorten Handfchube für Damen und Mädchen, 
Ddesgleichen auch für Herren, 
große Schildpartı Damen, und Seitentämme, 
die neueften (rand- Ridicules und Arbeitstäfihen für 
Dam 
echte Ungoratücher {in vielen Mufßern, 
eine febr fchdne Yugmabl (Hhmarz fÄgurirt Sammt und 
gefireift en ntte und Safımir: Weflen im 
neueflen Gefhm 
febr viele ganz feidene, u, ralturts: Flohreücher u. f, we 
  
MWohlfeile Waaren 
bey Heinrih Barthel, Klingberg Nr. 106. 
Schwarze Merinos 6 bis 3f, extra feine do, zo bis 11 5, 
fhmarze und couleurıe Bombafins 5, 6 
gemufterte Cattune 34 bis 5.5, und eine iDdöne YHusmabl 
3 breit do, 465, In hüb(den Mußern und vor 
der feinen Qualite, 
Saymwollenzeuge 3,4 und 458, 
do. 6bis 96, 
quer farbige NRanfocke 10 bis ı2 5, guter Qualite; 
und Z gedrufte Mufeline a 6 und 10 6, 
quarirte + Creppons 106, 
% Madraffe 10 67 
% Merinos 16 8, 
Dimtez 5bi66ß 
geflüfchte Piques, ertra fein 1: 6, 
54/4 breit Flanell zu Unrerfutter 68 f7 
feine 8 br. WMull 9 bis 10 6; 
3 couleurt und APACHE Schirting, guter Qualite 5 fr 
noch feßer 6 
3 Saumm-, und j®warje Corrons 3b16 46, 
  
baumm, Darchent 5 
fhmwarzer baumm. Summt 14 6 
weiß 3 und $ Schirting, fein "516 und 76 
N 4 Warten, Sr. 136, 4 do. 10 
fhöne Omar Sedern, platte, ı Deuguer von 3Ss.3me 
runde von 5 Sr, 3M 
couleurt und (d)marzer Seiden: el 3obi832 5, 
fOmarzer Florence 106, do, E Quallte 12 6, 
fchwarz und conf, Levantine ı 
fhwarz 1. couL. iu „de Naples 20bi$22 5, (höne Farde 
d Qual 
bunte fei bne Saar, die breiten Nr, 16 38; (hmale 
£, 2 und © min , Vetinert: und Kanten: ZüN, nach 
ZU De der Breite und Feine zu-ganı dılli- 
gen Preisen 
Handfhubhe zu x 420 3415 Sit 10'112 6 das Paar, 
f. weiße ee p A ma e Nr. 224 28, 32 Und 
40) Lot! 
feidne Regenfehieme mit plattirtem Stock’ 12 mE, 
Sazefiresfen 4 Ehen 4, 5 bisoh; couleurıe da, 6 bi 7 6, 
ZZ
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.