Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

  
. 
ren Hollkeck und Ecrbder, v. Damibkurg, Saufleute, 
{og In fünf Zhürmen, Hr. Köfler, Sursocfiyer, aus 
dem Aanı doerfe) ni Hr Feicke, Kaufmaniy D, Dan 
burg. 1053, ım (w. Wdier, 
Den 1. Zan.: Herr Schedt, v, Ket'wia, Hr. Heyder, 
von Nherms Hr. Winser, von Londern, Kaufieute, 
Log, in fünf Zhürmen,. 
Den 2ieu: Hr. Yuerard, v, Paris, Hr. Forfimann, 
v. Berden,; Hr. Brüningk, v, Hamburg, Kaufleute, 
log. ın Sr, Hamburg. 
Den zten Hr. Fıfher, Decoratfonsmabler, v. Breslau; 
Hr. Zaufen, v, Lüneburg, log. ım fhmarien Ydle , 
    
  
  
  
Yusmärtige Vorladungen 20. 
Da der Doctor Befte hiefelbit, mittel Ver: 
ficherung an Eides Statt, angezeiget har, daß er die 
DHriginal:ZSchulddocumente Uber die, zu den Advocat 
Werne Debiracrev, Lıquidirren, resp. sub Nu, 10 
amd 9>, In dem am 20, Juny d. I. publicircen V 
ritäteurrbeile, [ocirten Forderungen, zu deren Aus 
ferung, weil feltige Pope zur Hebung nanden, cr 
gufgerorderr worden, Nicht anfufinden im Srande 
fen, deshalb, zum Zwed deren Norrificirung, auf die 
Grlafung behufiger Proclamatum Anfragen mufe, 
and da nun diefem Antrage Gerichtewegen deferirer 
worden: fo werden uunmehro alle diejenigen, welche 
An die obbenannten Schuldiorderungen, udnılich 
a) au die, sub No, 10 der Priorirätsurthel, Locirten 
1505 a@ RI. mit rücfiändigen Zinfen, deren Ort: 
ginal urfprunglich auf 2500 6 NZ. gelaurer doch 
durch abieblägliche Zahlung, vor Ausbruch des 
curfes, bie auf 1500 we NZ. wre worden, 
amd an diefeg Original, enthaltend die Ceffion des 
nach dem Ableben der Advocarın Dihn zurallenden 
MNMachlunes, von dem Advocaten Berner den 22 3 
Nuar 18:8 an den Yegationsrath Doctor Medtle 
Burg ausgeftellr, fparer aber durch Ceffion auf den 
Dostır Befte übergegangen, und 
b) an die, sub No. go des Yriorirätsurtheils, Locir: 
fen 2820 A N3. mit vücdfiändigen Zinfen, welche 
ex jure cesso der von Ylefenfchen Glänbiger, 
amter bedungener Beibehaltung der Priorität, wie 
folhe sub No, ıc der von Plefen Kl. Yriger 
Mrioritärsurthel vom 23, YJanırar 1813 Locirr, dent 
Mitrnweißder von Forfiner übertragen, auch von! 
Mdvocaren Berner anerkannt, und fpäter durch 
Ceflion auf den Docror Yefte übergegangen find, 
aus irg'nd einem Mechesgrunde, Anfpruche zu haben 
vermeinen, Kraft diefes peremtorish öffentlich gela:z 
den, in dem 
anf den fiebenzehnten Janırar f, 
angefeßten Liquidarions: Termine, Morgens zu ge: 
wöhnlicher Zei, auf hiefiger Großherzogl. Zufiiz:Kanz 
zelen, nach Yibends vorher gefehehıner Meldung, ent: 
weder in Verfon oder durch gehörig legitimirte Ve: 
yolfmächtigte, unausbleiblih zu erfcheinen, um folche 
Anfprüche nicht nur einzeln und genau anzugeben, 
fondern auch fofort rechtsbeftändig zu befcbeinigen, 
fonft aber die alsbald erfolgende Präclufion, unter 
MRBerweilung zu immerwährendem Stillychweigen, und 
daß die obgedachten Driginelien für Fraftlos und gänz: 
lich erlofen werden erklärt werden, unfehlbar zu gez 
wartigen. 
Schwerin, den 15ten Sept. 1825, 
ur Sroßherzogl, MWeckl, Yuftiz- Kanzelet 
(L.S.) verordnete Director, Vice= Director 
und Mathe. 
DB. Hı v. Bülow. 
X, 6, Srande, 
/ 
     
    
   
  
  
   
  
  
so 
  
  
  
  
AA 
Da alle diejenigen, welche an den Nachlab de8 
biefeltft verficrbenen Orsanilien Weftphal, muthın auch 
an das dazu gehörige, am Kirhenplage Der deftaem 
NReufklddtiichen Kırche belegene Wohnhaus mit Zubehöry 
auß irgend einzm Rechtssrunde Anıpriche zu machen 
habeit, zu deren genauen und fpicielen Angabe und 
zur fofortigen Morlegung der darkder In Händen habenz 
den Beweisthümer, zu dem 
auf den 22. Februar E& Y. 
angefegten Liquidationg: Termine, sub poena finali prae- 
clusionis et imponendi perpetui silentii, zum Zwick 
der Erforfcbung der Krätte des Nachlafes , mit Auss 
nabme derjenigen, welche über ıhre Forderungen Auerz 
Fennungsicbeine des Advocaten Westphal hrefelbft erhal 
fen werden, yeremrtorilch vurgeladen find: So wird fols 
ches durch dieler Auszug aus dem heute erkannten, In 
den Schwerinsch:n Yarelligen;: Blättern vollfändig abz 
gedruckten Vroclamaz mir Bezug auf felbiges, noch weis 
ter öffentlich dekannı gemacht, 
Schwerin, den 3. Novbr. 1825, 
Zur Großberzogl, Mecklenb. Zuftz + Kanze» 
(L.S.) {eı verordnere Director, Vice: Di: 
yector und Rüthe, 
€. v. Mandell. 
3. SG. Zrande, 
Alle diejenigen ‚7 weiche an den Nachlaß des vor 
Fursem biefelbit verfiorbenen ehemaligen Qeinkäpers 
Carl Heamıtch Sohnes des wmanland Nos 
tarıus Zn giner hiefeldft, — aus WW=z 
geuD cine Dieter Anfprüche und Forderungen 
baden, und namentlich aud) Diejenigen, Welc 
zwifhen dan gedachten chemaltgen Wemfüper Q 
und dem hı € 
Heinrich Topp unterm (5, YUprul vv. I 
Leibrenten:Coinrract arzutechten gewiligt 1nd, 
Yugabe und vechtlıchen Ermeijung Ihrer Amprüche und 
Forderungen und resp. ZUr Anzeigung Ihrer Gründe 
zur Anfechtung os Lebrenten-Contracte® auf den 12ten 
SZaunuar 1826 vor das hiefae Nırderaericht, sub pocna 
pracclusi, otemit peremtort(ch geladen, 
Wismar, den 37. Novbr. 1825. 
    
  
     
    
    
   
  
   
  
Bürgermeifßler und hurh der Stadt Wismar. 
Collatum alter, Secr. 
Zur Liquidation aller Real: Anfprüche an die 
von dem biefigen Bürger und Krdmer Compagnie: Vers 
mwandten “oachım Guttiricd Märck mittel Kauf: Cons 
fractes vom ısten dD, IN. Eiutlich erflandenen, auf der 
Schweinbräcke alihier an der Dilfeite sub Num. ı und 3 
belegenen, zuleßt auf Chrifivph Martın Knefer und 
Mbilıyp Gottlıch Zulius Sufferott Ven, die purificat. 
Mariae 1ßı6 tit. emti zu Sradtbuch gefhricbenen 
QBohnhäufer, in welchen früher unter der yırma von 
Brdmge Sufferotr et Compagnie ein Zuerfiederen: Ge» 
fchäft betrieben worden, if Termin vor dem hiefigen 
Niedergerihte auf den 12. Yanıar 1826, sub poena 
praeclusi; biemit angelegt. 
Wigınar , den 30. Noobr. 1825, 
Burgermeifter und Rath der Stadt Wismar, 
Collatum Walter , Secr. 
  
Der Erbmüller Friedrid Wilhelm Berlin zu 
Moidentın hat dem Großherzoglichen Amtsgerichte die 
Anzeise gemacht: er hake mi? jener geichiedenen Che. 
frau, Maria Magdalena Berlin, geborenen Klodi, un» 
zer dem 7. Detbr. d. Z. einen Merzrag in der Art ade 
gefchluffen!, daß Ne, rerp. pro preiio Kaxulo NEO 9egeR 
YHebernahme gefanimier f(eiter @hulden — wenn kerere
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.