Full text: Lübeckische Anzeigen 1826 (1826)

  
Nah Stokholm: 
3. Bagt, mit dem eıdhenen Schiffe Bariation , mit vdls 
liger (med. Zollfrenheit, wird 8 Tage nach Schfr, 
Sühlfiorff dadin abgehen, Racdhricht den 
3.9. Peterfen. 
_ Roach Carlsdamn: 
Andr. Andersion, das neue eihene Schiff &Dida, in Fur» 
zerZeit. Nachrihrbeo HD. N, Schüst & Comp. 
RNadH Sopenhagen: 
Tens Monnfen, führend das Packerboot Slifa, In ganz 
Eurzer Zeit, Nachricht bey SS. 3. Froft & Comp. 
Rah Sappein und Schleswig: 
D, FE, Degener, das Schiff Sardarına Dororhea, wird 
in ganz Furzer Zeit dahın abgehen, Nachricht beg 
3.0, Peserfen, 
Nach Flensdurg: 
Hans Simonfen, das Schiff die Zrau Botila , wird in 
ganz Furzer Zeit dahin abgehen. Nachricht ben 
(3,5. Zr0ofi& Comp. 
RNıdH Koflog: 
Paul Bügge, das Schiff Alerts, wird in gank Eurjer 
Seit dahin abgeben, Machricht ben I, MH, Vererfen. 
D. Deterfen, führend das Schiff die Hoffnung, {In 
ganz Eurzer Zeit... Nachricht den 
SG. SF. Sroft & Comp. 
3. D. v. Hagen, das Schiff Maria, wird täglich hier 
ermarter und nach feiner Ankunft in Furzer Zeit wies 
der dabin abgehen. Nachricht ben .Z.H,Peserfen. 
: Nach Wigmar: 
3. 3. Karfien, das Schiff Laura, gehet in diefen Tagen 
von hier, Näheres bey 3. DH. Peterfen, 
Angetommene Schiffer: 
Den 15. Nov.; Say von Stettin, 
YAbgegangene Schiffer : 
Den 153. Nov. : Spa n, BWeftermikh, Kamfted nad 
der Oftfee, 
Den 16sen: Zuhr und Feng nach Vetersburg. Bet 
nach Weile, Brennmebl n, Srertin, Kogelgard und 
Rnomann n, d. Offee, Deterfen n, Kolding. Slauffen 
n. Preßoe. WMadjen n, Kiel, 
Wermifchte Anzeigen. 
Die Gesellschaft zur Beförderung gemein- 
nütziger Thätigkeit versammlet sich am nächsten 
Dienstage d. 21. Nov, zur gewöhnlichen Zeit in 
ihrem eigenen Hause in der reitenstraßse No, 786. 
  
  
* Versammlung der Bibelgesellschaft, 
Mittwoch, den 22. November Abends 54 Uhr, 
Fischstrafse N. 92. 
Die Nachener Feuer: Verficherungs s Sefellfchaft, 
welche durch ihr Srund-Kepıral , durch lopale Berfiches 
rungs- Bedingungen un mäßige Prämien gerechte Un: 
forüche auf dag Zurrauen des Dublicums hat, empfiehlt 
fich zu Berficherungen durch den Unterzeichneten, 
——— Wilhelm SGddeke, 
Lurusbiers Drauerep, 
2. Brau Amber-Ale: 
‚Heute oder morgen brauen: 
FE. N. Los, Sleifchhauerfiraße Nr. 126, 
DH. SE. Melg, Hürfiraße Nr. 281. 
Und erfuchen un baldige Beßelungen, 
rauerey;, Ifkes Nuartier, 
ıffe Drau 
unädft brauen : 
Z. DZ. en BeeFergrude Nr. 126, 
8, ler we, Dale RE. 117. 
  
Rr. 269, 
DH. Spabrbier, 
Nr. 272. 
Barhlıng , 
. X. Wendig, 
. Mandorpf, 
, £, Berenheifer, SlockzngiederIraße Nr. 3704 
u dafelon Wr. 2294 
‚HD, Dhrı Wme,, Ddafelbft Nr. 2444 
. DD. Meyer Wmwe., Fleiichhauerftiraße Nr, 84. 
. PP, Schrdder Wme., HYürkraße Nr. 333. 
. Havemann, daf, Nr. 2944 
das.“ Mr. 379. 
Wahmürafe Nr. 451 
5. KAdger Wrve., daft. Nr. 3544 
‚ 8. Klein, Furze Nöntafraße Mr. 340. 
Während der Dauer meines Banes ist mein 
Laden nach hinten verlegt; und aufs beste dafür 
gesorgt, dafs die mit Ihrem Besuche mich Beeh- 
renden, beyın Ein- und Ausgang durchaus nicht 
gestört werden, 
daf. 
dat. 
ifhergrube Nr. 310. 
ngel$mifch Nr. 614, 
DEGRY 
98, 
  
LOL9 AL 
(3 
WARS 
gt 
  
G. Boldemann, Seidenhandlung, 
Klingberg N“, 932- 
Zur ferneren Uufrechzhaltung der Todten!ade 
„die Tapfere// genannt, habın die Herren der Wette 
folche zu einer Koptlade befrärtget, und zabler ben Jedem 
Sterbefall a Kopf 241%; das Sterbegeld If vom 25. Dec, 
d. 3. an auf 70 mö& vdeftäriger. Wer dıerku MNeisung finder 
id einzutsufen, bar fich destalls ben dem gegenmwärti: 
gen morıführenden Melteften Hans Sbrifioph Dencker zu 
melden, Der nächfie Yadentag wIrd gehalten am Don. 
nerftag den 26, Novbr. bey Herrn Doß oben ın der 
Hundfirabe, En } 
So wie ih noch immer mie digher die Feinfe und 
beffe Sorte Brillengläfer, auf Belclung, nach Waaße 
der Augen fchleife, hakte ich jept ein YAgortimens ferkiger 
GSläfer, nach fängt geäußertem Verlangen, Aut auswahl, 
welches ich ers compler zu erhalten und Au vermehren 
fuchen werde; meine optifcbhen Bemihurgen befiens ems 
Ppfehlend, S. $: Kultfhmidt fen., Dpticus u. Mer 
chanicus, Herzengrube Nr, 7440 
Zn dem bekannten Haufe auf der Engelswild 
Rr. 530, oben der Pererfilienficaße, werden gefirichte 
wollene Jacken, Ndcke u. del. Sachen Derfertigt, 
MUnterzeichneter empfiehlt ich den gechrıen Dar 
men mit einer Uugmabl von Wintzerbüthen na dem 
neueflen Sefhmack und Fagon, und (hmeichelt ch ME 
der Hoffnung eines gütigen Zufprudhs. 
2 
„. Simen, 
Ealdienfraße, nabe am Ningberg, 
Da ih mich neu etadlirt dabe, fo verfeble io 
Kicht, meinen geehrien Gdnnern und Freunden hiedur cs 
anzujeigen, daß beo mir alle Arsen Stühle und Sophas 
nach der nezifien Mode verfersigt werden, und bilte UM 
geneigten Zufprud. 
9. 8. Fi, Stublmachermeißer, 
in der Heinen Altenfähre Nr. 159» 
SZohatın Friedr. Halden , wobnhaft am Pferdes 
marke Nr. 939, empfieHlt fh den geebrıen Herren und 
Damen ia Berferrigung aller Art Schnetderarbeit, nd 
Derfpricht gute Yrbeit und prompte Dedienung« 
Zch empfehle mid im Schleifen von Scheerimns 
Tafchen:, Feder:, Tafel und Nafirmeffern, und aller 
Gattungen ohirurgifher Infrcumense; fo wie mir allen 
Sorten großen und Heinen Sieben , und erfuche meine 
Freunde und Bekannte, mich mit idrem Befuche zu 
beshren; für gute und billige Arber merde ich fornen, 
3. Bittur, Schleifer und Siebmacher, 
Mabhlenfirage, Srandeshof Nr. 6,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.