Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

  
  
  
und des Verlufies des Yfandrechts , innerhalb 12 Mo: 
hen, vor der Irkten Bekanntmachung diefes Proclam$ 
angerechnet (Auswärtige unter Befellung eines Yrocus 
rators zu den Acten) gehörig auf der Königl, Amt- 
fiube zu Arensbocf fıch anzugeben und demnächft wei: 
tere rechtliche Verfügung zu gewärtigen. Ne 
Zugleich mird Hhiedurch bekannt gemacht, daf zum Sf: 
fentlidhen Verkauf der obdgenaunten Parzeienftelle , wo: 
bei außer 90 []Nurhen Holsgrund, 49 Tonnen 241 Rus 
then Steuermaaßfe, die Tonne zu 260 []Nuthen geredhs 
Net, vorhanden, Termin auf den 1. Dechr. d, I, als 
den Mittwochen nach dem 1. Adventsfonntage , anbe« 
rahmt worden, Kaufliebhaber werden demnach geladen, 
am gedachten Tage Morgens Io Uhr in der Königl, 
Amtfiube zu Arensboek fich einzufinden, Auch Eönnen 
felbige die Stelle vorher in Augenfchein nehmen uKd 
die Bedingungen 3 Tage vor dem VBerkaufstermin in 
gedachter Amtfube emfehen. 
GSegeben Königl, Yrensboecker Amıthaus den 25fien 
October 1824, thor Straten, 
Abs. Dom. praef. 
vera copız 
thor Straten, 
{Zwente Bekannrımahung,) 
Wenn der Viertelhufuer Claus Jochım Hinrich 
Defer zu Cebaß um die Wohlthat der Guter Abtrez 
tung gebeten haf, und diefer Bitte gemäß über feine 
fämmtlichen Haabe und Güter councursus credito- 
zum , unter Worbehalt der Einreden derfelben, zu 
Recht erkannt worden ik; fo werden alie und jede, 
welche an den gedachten Claus Iochim Hinrich 
Becker, oder an die zu Lebaß im hlefigen Amte bez 
Icgene, von dem vormaligen MBiertelhufner Hans Yoz 
dim Strohfarr gekunfte, annoch auf deffen Namen 
Kehende Viertelhnfenstelle Anfpruche und Forderungen 
haben, demfelben mir Schulden verhaftet find oder 
Yiänder von ihm befißen (mir Augnahme der protos 
Collirten Gläubiger, welche jedoch die rückftändigen 
Binfen anzugeben haben), imgleichen diejenigen, welche 
£iwa aus der von dem vormaligen Miertelhufner Hans 
Iochim Strohkarr unterm 27. Sept. 1816 an feıne 
Mutter, die Wittwe Maria CStrohkarr geb. Fi aus: 
gefiellten , auf 500 mg Cour. oder 266 Nbth. 64 f 
lautenden prorocollirten Dbligation, welche In Feuer 
anfgegangen fevn foll, Anfprüce zu machen vermeis 
  
nen, Innerhalb ı2 Wochen, vom Tage der lekten Bes 
 Tanntmachung, gehörig, und unter Beobachtung des 
Nechtserforderlichen auf der Königl. Amtiube fich 
anzugeben, bei Strafe des Ausfchlufnes, der doppelten 
ahlung und des Verluftes ihres Pfandrechts fo wie 
er Mortificatien und der Delirung der Obligation 
qu. {m Schuld» 110 Yfandvrotocoll, 
sRaleih wird hiedurcdh bekannt gemacht, daß zum 
Sffenflichen Verkauf der gedachten Viertelhufenftelle, 
bei welcher fich außer 6 CScheffel Holzarıund 23 Ton- 
Men 574 Muthen Sreuermaafe a 260 []MRuthen befinz 
cn, Termin auf den ı, December d, Y., alg den 
Mitktwochen nach dem 1, EEE EE DIE auberahmt 
worden, und werden die Kaufliebhaber hiemit geladen, 
% am gedachten Tage, Morgens 10 Uhr, in der 
Königl, Amtftube zu Arensboct einzufluden, Auch 
Tann die Stelle vorher in Angenichein genommen 
erden, und die Verkaufsbedingungen find 8 Lage 
ante terminum in gedachter Wintkftube einzufehen, 
Gegeben Königl, Ymthaus zu Arensboet den 25, Deck, 
124, thor Strateu, 
Abı. Dom. praef, 
yora copiz 
$Dor Straten, 
(Zwente Bekanntmadhung,) 
‚Auszug aus deı in Nr. 88 diefer Anzeigen Inferirten 
gerihtlidhen Vorladung. 
Wer an die Concursmaffe des hiefigen Bürgers 
und Sudrmanns Hang Hınrıd) Mener und feiner Eher 
frau Margaretha Elifadeth, gebodhrnen Krütjen, irgewd 
Anfprüche hat, Pfdnder von ihnen befigt, oder ihnen 
fu!dıg kt, fol ich, praevia procnratura, binnen 
12 Wochen, vom Tage der legten Bekanutmachung 
diefes angerechnet, resp. sub poena pracclusi, amissi 
Pignoris eı dupli, im biefigen Siadrfecretariate mels 
den, {edohH mut Ausnahme der protocollatorum , (9 
ferne nicht folcherhalb Zinfen reftiren. 
BSegeben Oldesloe in Curia den 26. DOcthr. 1824. 
) r 
Bürgermeifter und Rath hiefelbft, 
  
  
  
(3Zmenyte Bekannt madhung.) 
Worgzug aus der in Yır. 38 diefer Anzeigen inferirten 
gerichtlichen Borladung, 
Gläubiger, Pfandinhaber und Schuldıer des 
Cedenten, Erbpächters Claus Nahlf ın Vınzier follem 
fh, und zwar Yusheimifche praevia procuratura, 
binnen ı2 Wochen, vom Tage der lebten, Dekannti 
machung an, sub poena praeclusi, amissi pignoris 
et dupli hiefelbfit melden, . N N 
DE im geminıtten adelichen Sutsgerichte für 
Zürfchau 2c, den z5sfien Oct, 1824, f 
% (L. 5.) v. Coldit. 
  
(Zwente Sefanntmadh ung.) 7 
Da Mattbias Nülch zu Offendorf im Laufe dies 
fe® Jahres vhne Hinterlaffung eineg Tefkamentes das 
felbft ohne Notherben verfiorben ift fo merden alle dies 
jenigen, weldje an den geringfügigen Nachlaß deflelben 
aus Erbrecht, Schuld oder fonfigen Gründen Anfprüche 
und Forderungen machen zu Fönnen glauben, zu Deren 
Ynmeldung und Yufiificatıon auf 
Donnerkag den 11. Februar E, I. 
verabfadet vor hiefigem Amthanfe Morgens 10 Uhr zw 
ericheinen, etwatae Original: Documente zu producivel, 
und zwar Auswärtige unter Befiellung eines hiefigen 
Mctenprocuratorg, und demnächft das Weitere zu gt> 
märtigen, 
Unter dem vorgedruckten Amts Infüegel, Decretum 
SER UANG Lübekiches Amt Kaltenhof zu Schwartau 
en 25. . 1824 
a Starklof, 
(Erfe Belanurmad ung.) 
Nachdem Asmus Chriftoph Hildebrand zu Ras 
tefau, hiefigen Amtes, bei feinem Bruder, dem Sigens 
Färhner Hinrich Friederih Hildebrandt, ohne Hinrers 
Jafımg eines Teftamentes verftorben ik; fo werden, 
Mi Befchaffung der Augeinanderfekung des gering« 
Uügigen NMachlaffes des Verforbenen, alle und Jede, 
welche an denfelben rechtliche Unfprüche und Korderun: 
Bin machen zu Fonnen vermeinen, hiemit aufgefordert, 
iefelbe innerhalb ız Wochen, von der leßten Bes 
Fanntmachung Ddiefes Proclams$ angerechnet, unter 
Producirung etwaniger Driginal: Documente, Und» 
wärtige unter Beftellung hiefelbit anfäbiger Actenz 
MProcuratoren, bei hiefigem Amthaufe anzubringen; 
sub poena praeclusi et erpetui silentii. 
Unter dem vorgedructen Amts. Infiegel. Decretum 
Hochfürftlih Lübedfches Ymt Kaltenhof gu Schwars 
fau, den 4. NMoybr, 18: 
EM Statflof. 
  
WEN 
EEE A EEE PEST EEE EST TEE RETTET 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.