Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

SEE EEE ONE EEE PER LTE 
a 
  
  
Sartehland und Keeidenbdumen , vor dem Holfenthore 
am Wege nach der Lachsmehr unweit NMebenhoff, worauf 
eine der hiejigen Stadt: Cafe Jährlıd) um AWeihnachten 
zu zahlende Srundheuer von 6 m haftet, ıt Termin 
Auf Freitag den 15, Dechr. d, Z. angefebt. 
Der Aufgebot gefchieht zu dem Einfage von 5000 mA 
Cours. Die fonfigen Verkaufsbedingungen mersen vor 
dem Yufgebore verlefen werden, UND find Au [Hop 
vorher im Acıyariate einzufehen, h 
Kaufliebhaber Fdnnen fi im Licitations, Termin 
Magen präsife ız Ubr im Landgerıchte hiefeihft ein» 
nden. 
Actum Yübe im Landgeridte am 29. Dcthr. 1823, 
In fidem 5. PD. Plefüng, Dr., 
. Act, 
Sm Schüttlug beym Becken fol durch untenbes 
nannte beeydigte Makler verkauft werden : 
Mittwoch den 24. Noobr., Nachmittags 3 Ubhr: 
Eine Wohnung vor dem Hoifteinthore im Adlergang 
sub No. 95. Darin find befindlidh auf der Diele ein 
heigbares Zimmer und zwen Kammern, eine Feuerfielle 
zum Kochen; Hinter der Diele ein Biehftall für z Dferde 
und 4 Kühe, Neben diefer Wohnung eine Bude, 
weiche ehemals als Wagenremife benußt morden IN; 
über benden Grundfücken in Verbindung ein großer 
Dachboden, Die Verkaufdedingungen Aud einzufehen 
beo 3. 8. DPetersfen, 
Um Donnerfiag den 25. Nov,, NMacdhmittags 3 Uhr: 
Ein großes Fabrifgedaude nebft daranfoßendem herr: 
fchaftlidhen Wohnhaufe, im Hürterthor ben der Wache 
beiegen., Zn dem Wohnhaufe befinden ih im Darterre 
Trecht$ nach vorne ein geräumıges hHeigbarcg Zımmer, 
lines ebenfalls eın heigbares Zimmer mis Alkoven, eine 
große belle Küche, worin eine Dumpe mit fehr gutem 
Waffer, daneben eine Speifekammer fo wie ein Syeifer 
Feller5 in der zweyıen Erage nach vorne eingroßer Salon 
mit Nebenzimmer, woran ein Wikoven, nach hinten drey 
Kammern; in der dritten oder Dach:Etage nach vorne 
ein großes heigbares Zimmer, und daneben eine große 
Kammer nedft Bodenraum zu Feurung. NB. Leßrerer 
if von dem Fabritgebäude abgefcheuert. 
Das Fabrikgebäude, welches früher zur Zucker 
fabrife benußt worden, enthält zwen Etagen in BSrandı 
Mmayern und vier in gutem Stande ich befindende Bd- 
den; im Yarzerre diefjes Gebäudes befindet fich ein großes 
Arbeitszimmer, die fogenannte Sravenfiubhe, nebft vers 
fchiedenen zur Zuckerfabrife dienlidhen Gemächern, fo 
wie die Staven, und aut den Bdden befinden fid) mehrere 
BVerfchlagkammern ; neben dem Fabrikgebäude ein ger 
räumiger Stall, woran eine Xommodirät und vor dems 
felben ein befriedigter Hof nebft Srall zu Federvieh, 
Ferner ein feparates Wohngebäude neben dem Wachs» 
haufe belegen, weiches früher zur Wagenremife benußt 
worden, und worin fi jest eine heigbare Srube, eine 
Kammer, feine helle Küche und Pferdefall , und über 
Ddiefem allen ein Boden befindet. % 
Yuperdem befinden fh ben diefen Gebäuden zwey mit 
den befien Gattungen ObfibAumen befegte Sarten, wovon 
beforders einer derfelben, an der Wakeniz belegen, eine 
fehr angenehme Lage hat, und mit einem Badehaufe, 
Welches vier Badegemächer enthält, verfehen ik. Das 
MNMühere if zu erfragen bey 8.3. Schuls,. 
DurS unten benannte beeydigte Makler wird 
in Sffentlicher Yuction meißtbietend verkauft - 
Un Montag den 15. Nov., Bormittags 9 Uhr, 
im Haufe Nr, 961 am Dferdemarkt, auf Ordre Herren 
dministr, bonorum: Mittel und ord. Safe, Rafs 
finade, Candis, Hayfanchin: und Congethee, Carol, Reis, 
Mandeln, Ingber, oberl. Kümmel, Ladmoos, Hanffaynıs 
men, Smyra, Rojinen und Zeigen, gZanıfdhe Cormihen, 
Carbarinenpflaumen in Kiffen engl. Yıment, {chmarzer 
Pfeffer, Macısblürhe und Nüfe, feiner Caffıa ı feine 
Provence Del, feine franz Korken, brauner Yeberthran, 
div, Sorten Doftpapıer, blau Concept und div. Dad 
papier, f. Paclein u. m, dergl. Waaren. Ferner: ein 
eiferner Wagedalken mit Schalen, etfernes Gewicht und 
mebrere zur Handlung gehörige Sachen. 
3, 3. Schulg, 
Durch unten benannte Auctionarien foW ver, 
fauft werden: 
Um Montag den 29, Nov, if Auction in meis 
nem Haufe am Klingberg. 
€, 3. Socedecke, Aucrionariuß, 
Werpachtung. 
Montag den 22. Moy,, Morgens 10 Uhr, fol 
auf dem Narhhaufe hiefelbf die Einnahme des Brücens 
geldes zu Moisling, (ammı dazu gehörigem Krughaufe, 
Garten und Ländereyen auf 15 Zahre, vom ı, May 
1825 angerechnet, dffentlidh verpachter werden. 
Pachıliebhsber Fönnen die zum Grunde zu legenden 
Bedingungen an hiefiger Stadicafe einfehn und Yb- 
Dee derfelben auf Verlangen gegen die Gebühr ers 
alten, 
Yübecf im Finanz: Departement den 11, Oct, 18244 
DBerkauf von Waaren. 
Yu dem fo eben angekommenen Schiffe des Capt, 
Franzen verkaufen extra frifhen Sotıl. Kalt zum billigs 
fien Dreife Rehder & Wennberg, 
Frifhes Selter, Geilnauer, Fachinger, Mormons 
zer, Dridurger, Wildunger, Saidfchiger und Püllnaer, 
Bitter, Eger, Marienbader und fonftige Mineralwaifers 
zu billigfen Yreifen. Mühlenfraße Nr, 932, 
Mit frıfdem Selterfer, Fachinger, Seilnauer, 
Emfer, Schwalbacher-Srahls und Weinbrunnen, Span, 
Eger, Satdfchüger, und Dülnarr Birterwaler, Marien. 
bhader Kreuzbruunen, Yormonter Stabl- und Salt: 
Driburger, Wildunger und mehreren andera Sartungen 
Mineralmafjer, fo mie auch mir leeren Brunnenkrügen, 
empflehlt fo zu den biligken Preifen 
MR. EC, Faber, obere Huürfrafe Nr, 310. 
Selterfer, Kachinger, Geilnauer, Emfer , Stahr 
und Salz Pormonter, Drodurger, Wildunger, Spa, 
Saidjhüger und Plılnaer Bister-, Eger und Marien: 
bader Kreuss Brunnen, diesjähriger Fühung, achtes 
Birken-Waffer, und leere Brunnenkrüge, bılligken Preis 
fe8, ben D. D. Kart, Braunfraße Nr, 145. 
Neu angekommener befler Brown Stout-Porter, 
feines Provence: Del und ächtes Eau de Cologne ip 
Kißlen und Släfern, bey Gebrüder Tesdorpf. 
Deutscher Wein-Essig, 
von vorzüglicher Güte, dem Franzörtechen an Stärke 
gleich, sowohl zum Salate als zum Einkochen sehr 
zu empfehlen, die Bouteille & 21%, Johannisstralse 
  
   
Nr. 7. 
a Befier Roftoker Eijfig a Kanne 4, 3 und 23 fl, 
Deutichsr weißer Wein s Effig a Kanne 4 fl, bey 
+ ©. Wand, 
; oben der Holftenfrafe Nr, 298, 
Mit befonders gutem Eifßig zum Einkodhen, die 
Kanne 4, 3 u. 201.5 in Gebinden von $ und } Tone 
nen etwas billiger, empfiehlt fi beflens 
W.G, F.AdHelius, Bedergrube Nr, 106, 
Yonüner Dorter, Lifjab. Chocolade, Maffinaden in 
Broden, franz, Cappern und Oliven in Gläfern, Eau de 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.