Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

nad ann nnr anne SANKT EEE N 
z 20 + do. = 6z dito dito dito dito 
8/91 8/10, 9/10 und oftı 3. 
Dar 0. 32, 35, 40 U. 43 Fl, 
z# 3, : 90, = 1120 dito Ddieo dito duo 
8/91 8/19, o/tos 9fir und 
10/17 300 die, Und 28 bis 
48 Suß lang. % 
z 5, = do, 103 dito dito dito dito 
6ft, 6/8 7/8 79: ar 8/10 
9/10, ofıX u. 16er 3. did, 
und 32 bis 48 Zuß lang. 
zz 40 > do, 142 St, Calm, dito dito dito 
5 big 9 ZoH die, und 16 bis 
44 Zuß lang, mebrentheits 
icharffantig, 
zufammen 476 St. Balken u. Sparren. 
Vorne auf der Yaffadie auf dem Plage Nr. ır wird 
Angefangen und nach der Reihe fortgelahren ; doch kann 
hinten auf den Bleichen auch mıtt den Balken zuerfi 
fortgefahren merden, Gedruckte Verzeichniffe find eıwma 
14 Tage vor der Yuction beo Unterzeichneten und im 
Schüffelbuden Nr, 192 zu bekommen, 
. 3. 3, Schulz und Z, Y. Vetersfen, 
Durch unten benannte Auctionarizn foM ver, 
Fauft werden: 
Um Montag den 16, Februar if Yuctlon In meis 
nem Haufe am Klingberg, 
@. 3. Ooedeeke, Yuctionariug, 
DBerkauf unbeweglicher Ohter, 
‚Ein großes teftes Brauhaus mit completen Bratts 
BED DAlEEN, Nähere Nachricht in der Fifchfiraße 
Yu der Hand oder an einem nächfiens zu befiims 
menden Tage djfentlih: Das vor wenig Zahren neu 
erbaute Wohnhaus Yır. 712 in der großen Altenfähre, 
nm Ddemfelben befinder ich auf der geräumigen been 
fele ein großes und ein Feines Zimmer und eine helle 
Küche; im erflen Stokwerk ein Saal mit Nebenzins 
mer; im Ameiten Stockwerk zwen Zimmer, morhber ein 
Boden. Auf dem Hofe if ein Holzfial, Walchhaus 
und Bequemlichkeit, Vor dem Haufe ein Soor mit 
Kunfiwaller, Das Nähere zu erfahren bey 
3. U. Detersfen, 
Das in der Engelsgtube sub No. 518 belegene 
Haus mit allen Zubehörungen; e$ kann täglich in Yur 
genfchein genommen werden, 1ND find die Bedingungen 
34 erfragen im Tünkenhagen Nr. 167, 
Kaufs oder Mieth s Antrag, 
Can ganz nahe vor dem ‚Holfieinthor befegener 
MWerpadtung. 
Montag den 16, Februar, Morgens ı fr, 
auf dem Narhhaufe KUREN ein Yin Ueber ah 
dd ne mArihen Poflwagen dffenslih verlicitirt 
Die Bedingun en jind 5 
der Stadreaffe ELTERN Sedermanns @inpehr gn 
Yübef im Finanz: Departement den 26, Fan, 1824. 
‚Da ich Unterseichueter gefonnen bin, mein hier 
felbft in der Harteugrube beiegenes Wohnhaus Nr. 726 
Neblt Szall, (o mie auch meine fämmtliehen auf dem 
Finfenderge und an der Trave, beh der Yachsmwehre, bes 
legenen arten s und Wielelandereyen , ganz oder zer: 
Aüdelt, von WMaytag 1824 big dahin 1829, unter der 
Tran u verpachten, und die Dachtbedingungen des 
Sm Derrn Detlev Lorenz Dererfen, ebenfalls Biefeldg 
in der Hartengrube, im Haufe Nr, 741, su Infpkciren 
And: foerfuche id) daher alle Pachtliebhaber, die Pacht 
bedingungen ben eben befagizm Herrn D. L. Peierfen 
einfehben und das Nähere darlıder vernehmen zu wollen, 
Lübbe, den 2, Febr. 1824, 
Carl Nicolaus Yezerfen, 
DBerkauf von Waaren, 
Englifche Keitfärrel, Steigbügel, Bleche und fes 
derne ackırıe Mügenfchirme, einige Guitarren, BZiolins 
Satten, mohlriechende Weichfelröhre, verkauft, unı aufs 
zuräumen, zu möglıchf billigen Preifen , und empfehle 
fich mir diefen fo wie nıulr andern bekannren Arcikekn 
beflens YAndreas Kofe, 
Von coul. TapiiTeriefeide, dergleidhen Wolle, 
mebrfarbigen Sricbändern, Snol. Sırik. und Zams 
bourinfeide in den lebhafreflen Farben, ordinatren uns 
echten Gold: und Sıldbertreijen, Frangen u, dgl. m, 
habe ih neuen Borrarh erhalten, weiche ich nebft mei: 
nen übrigen befanntenArsifeln beftens empfehle, 
3. WB, Aldenrath, 
® Ele Sorten Mineralwayier, Müblenfiraße 
Fr. 922. 
Mit allen Sattungen Mineralwaifer ,  lehter 
Herbfifüliung, fo mie auch mit leeren SrunnenFrügen, 
empfiehi: id) zu den billigfen Dreifen 
W, E, Faber, obere Hürfirafe Nr. 310. 
C Selterfer, Fachinger, Seilnauer, Spa, Said: 
{hüger Birter., Eger, Marienbader Kreuzs Brunnen, 
ildunger, Yormonter und Dridurger Mineral: Waller, 
wie auch Achtis Birken-Walfer, ben 
DH. D. Kar, Sraunfiraße Nr, 145. 
Deutscher Wein-Essig, 
von vorzüglicher Güte, dem Französischen an Stärke 
gleich, sowohl zum Salate als zum Einkochen sehr 
empfohlen, dio Bouteille ä 21% Johannisstraßse 
I. 
   
7. 
Yandner Dorter, Limab, Chocolade, Kaffinnden In 
DBroden, franz Cappern und Oliven in_Gläfern, Eau do 
Cologne, befler neuer Rofk, Efüg u, Efgfprier, Windfors 
feife, englifches baummoll, Dochsgarn, halber und ganı 
ısr Kanafer, Zußkus:Portorico, und geringere Sorten 
Kauchtabacte, Frankfurter, Offenbacher und Parifer 
Schnupftabacfe, nemlid) Rıppces, Marocco, Marino, 
St. Omer, D’Etrennes, Robillard , Melange pour la 
Sante, und Macuba in Bouteillen von ı Pf. , Yavanı 
nah und Domiago Cigarren, gereinigtes Seegras, und 
mehrere dergleichen Waaren zu den billigken Preifen, 
HD. Karck, Braunfrage linker Seite Nr, 148, 
Ciguarren . 
in vollkommen affortirter Niederlage von 8 a 80 m8 
pr, Kıfle, worunter; 
Havanna pr. 109 St. mit Käfchen 4 2m8 8 
do. pr. 200 St, mit do, &44md 120% 
an der Trave Nr, 113, ruRS, 
Commissions-Lager von ächten Hayannah-Cigarren, 
Cabanas pr. Kiste von 1000 St, 80 m&. 
do. schwer. ,....#775 * 
brown Woodwill < 
light brown Dos Amigos 75 
Colorados & Di 65; - 
Perosicrs $ 
Die Waare zeichnet sich durch ihre Güte und bo- 
sonders schönen Geruch aus und wird allen Lieb- 
habern gewifs gefallen. 
f H. Pohlmann, Breitestr. Nr. 783- 
Ben Königsberg habe befe graue Erbfen erbalı 
ten, die ich feheffels und faßweife zu den bilMligken 
, B. Stange, 
Preifen verkaufe. RSMTADP SIE Q
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.