Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

  
  
  
  
Serlefert , und find au fchon vorher im Yetnariate 
einiufeben. 
Kaufliebhaber Fönnen fick im Licitations: Termin Mitz 
tags präcife ı2 Uhr im Landeerichte hiefelbft einfinden, 
Actum über im Landgerichte den 3, Septbr, 1324, 
n fidem 
(L.S.) 3, Y. Biefüng, Dr. 
Ct. 
Sm Schütting beym Becken fol durch untenbes 
nannte beeydigte Makler verkauft werden : 
Mittwoch den 13. Oct, Nachmittags präc, 3% Uhr: 
Der Rumpf des ehemals von Capt, eng geführten 
Schiff$ die Trave, fo wie c$ gegenwärtig In der Trave 
liegt, 3. 3. Schulg. 
DurZ unten benannte beeydigte Makler wird 
in Sffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Der Berkauf der Manufactur - Waaren, womit 
am I, October im Haufe Ne, II in der Mengfiraße der 
Anfang gemacht worden, wird am Mittwoch den 6. Oct, 
und folgendem Tage fortgefegt. 3. 3. Schulg. 
Montag den 11. Dctbr., Vormittags 10 Uhr, 
im Haufe Nr. 193 im Schüffelhuden: Cine Parthen 
Haarlemmer Blumenzwiebeln, befiehend in doppelten 
und einfadhen Hnacinthen, Tacetten, ZonquiVen, Tuls 
pen, Srocus und Iris, in bequemen Cavelingen. 
3,3, Schulß, 
Dur unten benannte Auctlonarien foW ver, 
Fauft werden: 
Freytag den 3. October, Vormittags 9 Uhl 
in einem Haufe in der Mofenfkraße, gegen baare Bes 
zahlung in grob Courant: Hausgeräthe von Kupfer, 
Zinn und Meffing, Kleider, Leinenzeug und Betten, 
einige Mobilien, aud) etwas Silberzeug, 
G.%. Socdeke, Auctionarius, 
Montag den In. DOcr, u. f. Tage, VBormitrags 
um 9 Ubr, in einem Haufe in der untern Zohannis: 
firaße, gegen baare Bezahlung in grob GCourant:; 
Verfchiedene recht gute Mobiiien, al$ ein Wahag. Sopha, 
dito Cplinderbüreaur, Spieltifche, Sommoden, Klapp- 
und Theetifche, ein Ekfchrank, ein Nahtifch, verfhies 
dene Spiegel, — Tilhe, Commoden und Sıükhle von 
Kirfhbaumbolz, ein eichener Koffer mir Leder bezogen 
und Mefängbefchlag, eine eiferne Seldlade, eine 8 Tage 
gehende Schlaguhr in Mab. Sehäufe, ein englifiher 
Flügel, ein Clavier, eine Sägemafchine, eine Bewe: 
gungsmafchine, eine vorzüglich fhdne engl. Drechfelz 
bank; ferner Hausgeräthe aller Art von Kupfer, Zinn, 
Meffing, Eifen und Blech, Leinzeug, worunter Lein in 
Bolten, und gute Betten; Mefer und Gabeln, Steins 
zeug und Porzellan, 2 engl, Theefervietten; Garten: 
bänfe, mebrere Sartengewächfe, worunter ein vorzüglich 
fhöner Lorbeerbaum; Silberzeug, und mehrere Sachen, 
NB, Die Drechfelbank if aufgeflellt zu fehen, 
‚8, Goedecke, Yucıtonarius. 
Leihhaus sAuckton, 
Un Montage den 25. Der, und au den folg, Tagen 
foll im biefigen Yeihhaufe Auction gehalten werden 
von verfchiedenen Hausgeräthen, Mobilien, diverfen 
Kieidungsfiücken , Leinenzeug, Gold, Silber, goldenen 
Fa Det 00T en U denen, fo etwas in 
aufen belieben oder ihre nder zu verzinfen gewillis 
ger find, zur Nachricht dienet, ; SEN 
Zugleich wird erinnert, daß zur Verhütung aller ns 
ordnung nicht länger als den 25. Sept, die gewöhnliche 
Prolongation angenommen werden Fann, nachher aber 
bis zum 16, October die nad) Der LeihhausıDrdaung bes 
fimmten Koflen zu entrichten find; wer diefes verabı 
fäumt, bat es fidy felbf benzumeffen, wenn feine Pfäne 
der verkauft werden. 
Werkauf unbdeweglidher Güter. 
Eine Roß:Dehlmühle nebft allem Zubehör, einem 
Derrenhaufe, einer Meiferwohnung, fo wie Viehs und 
MPferdeftall, Scheune und einem grofen Sarıen mit 
Dielen Obfibaumen, Das Nähere if zu erfragen ben 
Aerrn Zoch, Dan, Rohde, Hundürafe Nr, 59, 
Derkauf von Waaren. 
Mein CommiffionssYager, befiehend in allen 
Sorten Schneiders, Huth» und Paufcden  Fifchbein 
wird| fortwährend affertirt|unzerhalten ; id) empfehle 
mid damir ferner ben ganzen Prunden zum Fabriks 
Preife, wie au im Kleinen zu einem außerft billigen 
Preife, U. SB. Srdfier, 
Klingenberg Wahmfirafen- EFe Nr, 939, 
Yus demfo eben angekommenen Schiffe des Sapt- 
Etengren verkaufen extra frifhen Gotil. Kalk zum bils 
ligfien Dreife Kehder & Wennberge 
Mit neuen St, Petersburger Formlidhtern, in 
Kifen von 5 Lpf, und darüber, empfiehlt fh 
Sam, Zriedr. Mafch Sohn. 
Schöne raffinirte Apenrader Forms Taiglichter, 
6 auf ı Pf. , in Kılen von z Liespfund und darüber, 
biltgfien Preifes, Beckergrube Nr, 270, 
Vorzüglich gute Englische Schmiedekohlen, 
aus der Ladung des Capitain VVriglosworth, ver- 
kaufen zu sehr billigem Preise 
J. D. Reddelien & Co,, Fischstrafse Nr. 98. 
Frilches Selter, Geilnauer, Fachinger, Yormon, 
zer, Driburger, Wildunger, Saidfchiger und Püllnaers 
Bitter, Eger, Marienbader und fonfiige WMineralwalfer, 
zu billigfken Preifen, Mühlenfirafe Nr, 922, 
  
Mit frifihem Selterfer , Fachinger, Seilnauer, | 
Emfer, Schwalbacher-Stahlı und Weinbrunnen, Span, 
Eger, Satdfhügers und Dülnaer Birtermaffer, Mariens 
bader Kremzbrunnen, Yormonter Stahl. und Salz, 
Driburger, Wildunger und mehreren andern Gattungen 
Mineralmaffer, fo wie auch mir (teren Brungentrügen, 
empfiehlt id zu den billigken Preifen 
WE, Faber, obere Hürfirafe Nr.310. 
Selterfer, Fachinger, Seilnauer, Emfer, Stah! 
und Salz Pormonter, Dryburger, Wildunger, Spa, 
Saidfchuger und Pllnaer Sizter-, Eger und Mazicns 
bader Kreuks Brunnen, Ddiesjöhriger Alılung, Achtes 
Birken-Waffer;, und leere Brunnen frage, bılligken Yreis 
fe8, ben AD. D. Kar, Braunfiraße Nr, 145- 
Neuer Kirfhwein a Bout. 12 u. 16 61, Kirfht 
fecr a 20 fl, Sirfdrum a z0 6i, neuer Kirfbraunge 
wein a9 Bl, guter Franzwein a6 fl, Medoc a7 fl 
befier Bordeaux Weineflig zu 6 a 8 fl. , ben 
Zimmermann & Mehmacher, 
gr. Schmiedefraße Nr. 17. 
Neuer Kirfhwein a 12 und 16 Pl, Kirfchfect » 
20 91, Kirfhrum a9 fl, Kirfbbranniwein a 8 fl per 
Bouteille, ben €, S.Eiers, Wahmfirafe Nr. 486, 
Reu engekommener befier Brown Stout-Porter, 
feines Provence: Del und ächtes Eau de Cologne in 
SKifen und Släfern, beo Gebrüder Tesdorpf. 
Doutscher Wein-Essig, 
von vorzüglicher Güte, dem Französischen an Stärke 
gleich, sowohl zum Salate als zum Einkochen sohr 
ze empfehlen, die Boutoille ä 2 f& Johannisstralse 
5.7.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.