Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

  
) ZZ EN EN 
Nach Kiel: s 
3. D. Damlos, das Schiff Enigheden , wird in Furzer 
Zeit dahin abgehen. Näheres den Z.D. Pete. (ea, 
Nach HDdenfe, Kirteminde und Noburg; 
Ynders Hanfen, mit dem Schiffe Mesre Kirfine, zu 
Ende diefes Monats, 
Nach Nofkog: 
Pa CTEn On IN Sn ED” wird in 
i a, Nachri eD 
urzer Zeit dahin abgehe an & Gomp- 
Bon Amfiexdam nach übe X liegt im Laden: 
®. Z. Hirmann, führend das Schiff de 4 Sedroeders, 
and wird in Kurzer Zeir auf hier abgeben, Näberes 
ben S.3. Eroßl & Comp, 
Bon Umferdam nah Lüben liegt im Laden: 
3. 3. Ziepfe, das Smakfhiff Hoop en Blor, und 
wird ia Fuzzer Zeit auf hıer abgeben. Nachricht dep 
G.E. Zr04 & Comp. 
Bon London nad Lübe nm wird zum Laden 
anlegen: 
5. $. BWillgohs, das Koftofer Schiff Neptunus. Die 
refp. Herren Kaufleuse wmeıden erfucht. Zdhre Ordres 
prompt dahin aufzugeben, Nachrıdht ben 
HN. Schltt & Comp, 
Angekommene Schiffer: 
Den 17. Sept.: Bendfeldt und Srabl von Stettin, 
Parrow von Salmar, Bdter Sifenblätter von Rede 
wifdh. NRickmann von London. Wegen contr. Wınd :; 
rahm von Neuftadt. SKtahn und Särhgens nad) 
iga. Prabm nach Petersburg. 
Den 138ten: Zacobfen vor Copenhagen. Ieffen von 
— Nafchau. Larfen und Serdes v. Mertersburg. Sparı 
berg von Streitin,  Klodenberg von Wisdg, Höötte 
von Sreege. DM. B. Loow v. Copenhagen u. Doberan, 
Den roten: Hallderg von Borgo. Chriftenfen v. No« 
Fidping. Enquift von Lovifa. Hiovıb von Wisby, 
Wadin v. Blörneburg, Wegen contr, Wind: Biıffer 
von Rendsburg, 
/ Den zıfien: Nordmal und Modeer vop Calmar. 
Abgegangene Schiffer : 
Den 18. Sept; Klontje nach Neufladt. Ydam nach 
Kehmarn 
D.n ı9ten: Due nach Scernfdrde, Claufen n.{Yfladt, 
  
  
Wermifchte Anzeigen. 
Anzeige aus der St. Kaiharinenfhule, 
Zu den dffentlichen Drüfungen, welche 
auf der Sr, Karbarinenfchule Statt finden wers 
den am 23en Diefes Monats, Donnerfkag$, vor 
10 Ubr Vormittags, für das Sypmnafiuum, und am 
2aften d, M., Freitags, von 9 Udr Vormitrags, für 
die Bürgerfchule , auch, an beiden Tagen, Nach mits 
1ag6 von 3 biß 5 Uhr, ferner zu den Verfegungen 
und Nedeübungen, weile am27ßien d. M., Mons 
Tags, Machmirtags von 3 Uhr au, ferm werden, habe 
1 die Ehre hıedurd), die verehrten Yeltern unferer 
Schüler und Freunde unferer Schule einzuladen, 
Zugleich zeige idy an, daß Yuszüge aus den Cens 
furbüchern, an die Schüler aller Klaffen Heute auge 
Segeben werden. Der Schiuß des Unterrichts ik am 
27fien d. M. Wbends, und die Erdffnung deffelben am 
Nten Detbr, Bormirtags$ uın 8 Uhr mit einer Berfamms 
lung aller Rlaffen, 
; Diejenigen Sdhne, für welche die Aufnahme in 
er Unterricht iegt gewünfht wird, bitte ichzurDrü. 
KE 
  
fung an einem der VBormittage von dem 6, 7. S. u. 
gran Derbr, au mir zu fhiden, mo ih von Worgens 
8 bis ı Ubdhr zu deren Prüfung zu fpreden bin. 
Yübedf den 22fien Sept. 23. Södring, 
Da die Wacknigfifidher vom 20. d. M. Ubends z Uhr 
an, drei Wochen hindurch, die Sırecke des Waknigüroms 
von der Schafferen bıs an den Kanindenberg zum Bes 
huf des Ziflhtanges von Abends 5 bıs 6 Uhr Morgens 
bin und wieder mit ihren Negen befegen; fo wird fols 
es nicht nur bhiedurdy zu Jedermanns Wiffenfhaft 
ebracht, fondern auch zugleich allen denjenigen, welche 
ich mährend diefer Zeit der Fahrr des Wadnigftroms 
bedienen mollen, zur Abmendung nachtheiliger Folgen, 
und damir die auggeßellten Eifchernege nıcdhr befädiger 
werden, empfohlen, beim Rudern und Segeln die bes 
hufigen Borlichrsmaaßregeln zu treffen und anzuwenden. 
Yübef den 16, Seprdr. 1824, 
Freitag d, 24. Sept. () z. W.K. Oeconom, [] 
65 U. Instr, OD v. 1. Gr. 7 U. 
Daß ich jest auch zur Ausübung von Notariatss 
gefchäfren befugt bin, zeige id hıerdurch mein:n geeht« 
ten Mübürgern aa, Ju. Brehmer , Dr., 
Ydvocat und Notar, 
Kdaniglr, Nr, 895, 
  
  
DBrauerey, Ines Quartier, 
Q2te Drau. 
Heute brauen: 
T. H. Hargau, Beckergrube Nr. 126, 
S. GE. Begier Wwe., dafs Nr. 117. 
8: OD. Spahrbier, Ddaj. Nr. 269, 
‚5, Wille, daf. Nr. 272. 
S, HD. Wendig, N Nr. 310. 
B. Mandorpf, Engelswildh Nr. 614. 
D. L. Berenbheifer, Slokengieferfraße Nr. 37e, 
T %. Duuß, Ddafelbit Wr. 229. 
‚OD, Dhrı Wwe., dafelbft Nr, 244. 
DH. Meyer Wroe,, Eleilchhauerfiraße Ni, 84. 
„PD. Schrdder Wme., Hürfkraße Nr. 333. 
. & Haveimann, daf., Nr. 294. 
D. GC. Ruß, daf. Nr, 379. 
Cbrift. v. SBabhlen, Wahmüraße Nr, 451. 
GC, 5. Kröger Wwe., dal. Nr. 4540 
3. 8. Klein, Furze Xönigfraße Pr. 340. 
Hamburgifche allgemeine Penfions  Anffalt. 
Die Benträge fürs ze Quarsal erbitte mir vor 
(Ende diefes Wonats; gleich nach dem nimmt der Bote 
die Eincajfirung vor. Lübek den 17. Sept. 1824, 
SG. D. Bols, 
BVBevoNlmächtigter odıger Anfalt. 
Das Dampf-Schiff Princessin Wilhelmine 
fin so lange die Witterung es erlaubt, jeden 
jenstag Morgen um 7 Uhr vor hier nach Copen- 
ba ab, und trifft am Sonnabend Mittag hie- 
selbst wieder ein. 
Nach und von Travemünde können nur an je- 
nen Tagen Passagiere mitgenommen werden. 
as Büreau, N engstrafse Nr. 51, ist am Mon- 
wg, Morgens von 10 bis ı Uhr und Nachmiuags 
von 4 bis 7 Uhr, geöffnet, 
‚In Travemünde sind Billette bey Hrn. Zor- 
» zu erhalten, 
übeck den 14. September 1824- 
N. H. Müller, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.