Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

SUSE TC 
> Da ich diefen Winter meine Satderobe durch 
  
z 
“ 
  
   
CE 
EN LER EN EEE NS 
mehrete neue Unzüge für Herren und Damen verbeffert 
habe, und für einen billigen Preis vermieihe, fo bitte 
ich um sütigen Zuforud, ©. Zandın, 
Um dem falichen Gerüchte, als wenn ih mich 
mir dem Wafchen von Wersno Kleidern, Decken und 
Tüchern, fo wie mit Wegfchaffung von Flecken aus al: 
Jen Arten Zeugen; niet mehr befaffe, zu begegnen, 
muß ıch bemerfen, daß ich in der Satdienfraße im Haufe 
Nr. 0639, Nicht vorneim Naufe, fondern hinz 
tenım Hofe, ne, allmoa Ich das mır Zugedachte 
an mid feidft abzugeben bitte, und werde ich dann jeden 
beflens und gemıs prompr bedienen, 
Wirtwe Flo, 
Mit Hoher Obrigkeitlicher Bewilligung habe ich 
Unterzeichnerer die Ehre einem gefhägten Dubdlicun 
Anzıujeigen, daß Freyzag den 6, Zebruar und an den 
folgenden Lagen mein 
Cosgmorama 
wieder aufgestellt if, 
Die VBorfellungen find folgende: 1) ein großes pers 
fpectivijches Rurdgemälde von Yübefs Umgebungen, 
aufgenommen vom Gr. Pariner Berge, 2) Das Fanfı 
Dalars auf dem Admiralırk:splage in St, Petersburg, 
3) Das Fanferl. Sammerpalaıs ; im Hintergrunde die 
Borfe an der großen NMemwa, 4) Die Citty In London, 
3) Kiel von der Djfüfeite. 6) Die Linden in Berlin. 
7) Das Waifenbaug in Berlin und die Gegend außer 
dem Srralauer Thore, 8) Lübeck von der Seite des 
Dürterthors, 9) Der Nbeinfall beg Schafikaufen, 
Da alle Segeufände nad) der Natur aufgenommen 
find: fo hoffe ich die Zufmauer, welche genannte Ge: 
genden bereifer, fıber die Nehnlichkeit zu befriedigen, 
Der Eintrittspreis if für die Perfon 12 fl. 
Dbige VBorflellungen find Jeden Abend, ausgenommen 
Sonnabends, von 6 bis 9 Uhr zu fehen im Haufe des 
Herrn Rhefd) am Kaufberge, Ecke der Engelsgrube, 
@. 5, Engel, Decorationsmahler, 
Theater ; Anzeige. 
Mittwoch) den 4. Fedr., zum eıflenmale wieder: 
holt: Die Lievde zu Adentheuern, oder: Abens 
thbeuer aus Liebe, Lufpıel in 4 Acten, von Vogel, 
Kregtag den 3. Februar: Maskerade im Schaus 
faielhaufe, ; 
Sonntag den 7, Febr, undefimmt, 
Montag den 3. Febr,, zum Beften des Herrn 
Mufkdirectors Santo: Die Hochzeit des Figaro, 
Dyer in 4 Yufzsügen, von Vulpius; Mufik v, Mozart. 
DBenefice ; Vorftelung, 
Unterseichneter giebt fich bhiedurch die Ehre, 
fämmtlihe Mufiks und Zhearerfreunde zu feiner, Mon 
tag den gten Ddiefes Monars frarthabenden Benefices 
MWorfielung: Figaros Hochzeit, große Dper in 
a Yufzügen, von Mozart, ergebenft einzuladen, Da 
beo Einfiudirung diefes eben fo berühmten als beliebten 
MeiftermerF6 des unferblidhen Mozarı, weder Zeitz, 
Mühe noch Fleiß gefparı murde, fo ginube ich verfichern 
zu tönnen, daß Ulles das, was nur billige Ermartung 
von dem Sing« Perfonale unferer Bühne und dem 
DOrchefer erwarten darf, geleiftet werden wird, um 
ET Mufikfreunde einen genußreidhen Ybend zu vers 
(haffen. — 
Beftelungen auf Logen werden im Theater Büreaus 
Ködnigfrabe Nr. 654 Angenommen, Bilerg aber find in 
meiner Wohnung, Kifdhergrube Nr, 362 zu Haben. 
anto, Mufikdirector des Theaters, 
  
  
  
  
ze N 
Mit Hoher Obrigkeitliher Bewilligung, 
Sventag dem 6. Februar: BWRS 
Ball em Masqnue 
im Schaufpirlhaufe um 9 Uhr, Entrie 2 Murk. 
. DD, Ebbe, 
„Sur Bequemlichkeit der refp. Wakquen if im 
Zimmer hinterm Xanzfaal die Annahme und Nufbder 
wahrung von Kleidern und fonfigen Sachen, von 
Koende, 
Angetommene Fremde, 
Den 30. Zanuyar: Hr. Fuchs, Kaufmann, von Zranf, 
furt a, W., log, In St, Hamburg, Hr. Waldbeck, 
von Hamburg, und Hr. Ningau, von Ymfterdanı, 
Kaufleute, (09. in 5 Zbhürmen, 
Den zıien:- Die Herren Gorriffen und Kanneberg, 
Saufleute, von NReumünfter, log. in 5 Chärmen, Hr, 
Wog, Kaufmann, von Bremen, 100. In Sr. Ha 
Den 1. Bebr.: Dr. Klınde, von Zltena, 4 . Sepler, 
von Barmen. Ar. Rigor, von Genf; und Hr. Fehr, 
mann, von Riga, Kaufleute, log. in St. Hamburg, 
Hr. Berge, von Brandenburg, und die Herren WMüls 
ler und Ente, von Hamburg, Kaufleute, 109, di fünf 
Zbürmen,. 
Den 2ten; Hr. Makor Schulz und Fray, von Wigmar, 
und Hr. Sahrland, Kaufmann, von Hamburg, 109. 
in Sr, Hamburg, 
Präclunivs Befcheid. 
le Diejenigen, welche fich mit ihre Forderun: 
gen und Anfprüchen an den mail, Krüger Böcknranu 
und deffen Nachlaß zu Renfefeld in dem zur publica 
proclamata anberaumten Angaberermin ant 29.0, M. 
nicht gemeldet haben, werden hiedurch damit nun 
mebhro praecludirt, 
Unter dem vorgedruckten Umts-Infiegel, Decretum 
Hochfürflich Liübekfches Ant Kaltendof zu Schwar: 
tau, den 30, Yanuar 1824. 
(L.S.) D. %. SB. Sıarklof. 
Hansverkauf in Bergedorff. 
Yın Mittewvody den 18ten Februar d. I8, Mits 
tags I2 Uhr, foll auf dem Amthaufe zu BergeSorfi, der 
feit hundert und mehreren Kahren dekannte Gafıhof: 
A „die Stadt Hamburg 
Öffentlich meifibietend verkauft werden. 
Diefer enthält ben feiner vortheilhaften Lage, Gart 
an der Kirche, dem Amrhaufe, der Mühle, Zollen und 
Schifmafler : 
‚3n der erfen Etage, vier heisbare Stuben, 
einen Saal, eine Kammer, eine große geräumige Diele 
und Küche nebft zweny Kelern, 
In der zwenten Etage, dDren heigbare Zim: 
mer, vier Kammern und einen, über die ganze Länge 
des Haules fich erfiretenden Saal, über welchem ein 
OTTO OH N NK U fh ; f 
inter dem Haufe einen fehr geräumigen Hofpla: 
YPferdeftall und eine große Scheune, und SE LEE 
Endlich befinden fich ben diefem Haufe fünf ar 
celen Land. 
Zum Vortheil des Kdufers wird nur eine mäßige 
Yusbezablung, und falls derfelbe (ich vor dem Verkaufe 
mit dem Eigenthümer verfändigt, gar Feine daare Aus: 
bezahlung verlangt, 
Nähere Nachricht ertheilt Hierüber , auf yortofreye 
Briefe, der Herr Doctor Witt in Lübek, 
CDiezu eine vom Ober s Aypellations » Gerichte eriaf 
   
  
  
fene Bekanntmachung,) 
Gedruckt und verlegt in der Borchersfhen Buchdruckerey, 
  
A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.