Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

d 
) \ 
S TE EEE \ pP. 
Sonnabend den 11. September 1824. zz 
   
    
  
Bolljährigkeits Erklärung. 
Ein Hodhedler Rath har mittel Deesers 
vom 3. Sept, d. 3, 
Faspar Leonhard Gottfried Scheinert 
auf deffen Anfuchen für volljährig erklärt. 
  
DekanntmagdH ung. 
„, Der Inbalt nachftehender Paragraphen der revi: 
dirten Gaffen : Ordnung vom 17. Septbr. 1808, wird 
biemit zur NMachachtung in Erinnerung gebracht: 
$, 2. €8 dar! Fein Yukkehrigt oder Unratb irgend 
einer Art aus den Häufern auf die Gaffen, dffentz 
lidjen Plage, Kirchhöfe, an der Stadtmauer, ben 
der Traye oder Waknig bingeworfen werden ben 
2 Mark Strafe, die denjenigen drenfach trifft, Der 
ermeislih eines ander Bezirk auf foldhe Weile 
Dverunreinigr dat. 
5. 3. Kuh:, Pferdes und fonkiger Mik in ganzen 
ubren, muß fofort nachdem er auf die Gaffe ges 
racht morden, weggefhufft werden, WMıfkhaufen 
auf den Straßen !eaen zu laffen if verboten, und 
Klone müffen bed Nachtzeit, dech nıcht vor eilf 
Nor ausgebrachr, aufgeladen und dep Thors: Deffz 
Hung abgeführt werden: im Widrigen wird desdalb 
3 Mark gebüßt. Die Verunreinigungen der Strafen 
and öffentlichen YldKe mit Menfchenkotb ıft ben 
5 Work und dem Befinden nad) ben Gefängnifz 
Strafe verboteit, 
$. 4. Steingraus und Schnıt [äft jeder auf feine 
‚offen wegbringen und nicht che auf die Gaffe 
fchütten, al bis er Anftalt zum algbaldigen Forts 
führen getroffen, ben 1 Mark Strafe; wogegen 
demjenigen, der ein Gebdude ganz oder zum Theil 
abbrechen (61, von dem Huartiers: Herrn cin Daß 
zur Niederlegung des davon Fommiendent Schutt 
öder Baumaterialien ac vurgängiger Deldung 
Angewiefen wird. 
$. 6. Wer zerdrochencs Glas entweder befonders vder 
mit Dem Kebrigt vermifcht auf die Straße wirft, 
verfällt in 3 Mark Strafe, welche für den; der 
Glas vor ein‘$ andern Thüre vder in deffen Bes 
Mn werfen würde, verdrepfacht wird. Die Glass 
(herben find befenders in den Hdufern zu fammeln 
und von jedem demnächft fortzufchaffen, 
$. 7. Die uhr: und Landleute mögen zmar auf dem 
Kauf: und Klingenberge, Zem Yferde: und Futters 
Mmarft, mie auch vor den Haufen, wo fie auf: und 
abladen, ihre Pferde füttern, doch darf dadurch die 
frene Fahrt nicht gehemmt Hoch in den Gaffen der 
Machbar beläftigt werden, Der davon Eommende 
A 
  
  
> 
Hrirath muß von den genannten öffentlichen YldGen 
fofort nad geendeter Marktzeit, durch Die dazu 
beftellten Feger zufammengefehrt und täglich fort» 
gefchafft werden, midrigenfals ihn der für die nad 
gelegne Straße beftelite Candmann wegfahren darf 
in dem andern Gaffen aber hat der Bewohner des 
Haufes, der dag Fütrern geftatter hat, foldhes un 
geldumt nach Entfernung des Fuhrmerks zu Dep» 
anlaflen: auf Nichtgelebung diefer Obhliegenheite® 
folgr eine Strafe von ı Mark, 
F affenordnungs: Departement zu Lübef, den 1100 
September 1823, 
Zu Curatoren und VBormündern find Seftätigt: ; 
Den 2. Augufß: Hr. Hans Wilb. Aug, Wardendurg 
zum Curator für Carh. Dor. Barb. Braunwalde, 
Den zten: Hr. Zoach. Chrift. Conrad und Hr. W 
Eriedr. Schulz zu BVormündern für feel, Ricol, 
Grhrift, Grabener zweo noch minderjährige Sdhnes 
Hr. Zeron, Zoch. Manzelmann zum Curasor für Anna 
Louife Frieder, Brandt, 
Hr, Jod. Zoch. Ralies und Hr. Friedr. Carl Chrif, 
Zrilee zu Bormhudern für feel. Franz FJochim 
reptag noch minderjährige Tochter, 
Hr, Zoh. Hinr. Martth, Beyshien zum WMitvormund 
für Marg, Elif. Mebius, 
Den sten: Hr. Joh. Tobias zum Curator für den alters 
fchmachen Serb. Hınr. Glafemeyer, ad omn, act. 
wie auch fun. et hered, 
Hr. Dan. Bippen zum Curator für feel. Carl Heinr, 
Schenet Birtme geb, Lübzd, ad omm. ast. Wie 
Er DE a A Klevenau zum Curator 
en 6ten: Hr. Zoch. Heinr, Klevena t 
für feel. Joh, Diedr. Bdhneke Wirtwe geborne 
Wolters. 
Den voten: Hr. Heinr, Calp. Schwarz zum inter 
mif£ifhen Mi:vormund für feel. Johann Dan 
Sommer zmwen Töchter. 
Hr. Dr. Joh. VYbil. Dieffing und Hr. Zac, Behrens 
jan. u Bormündern für feel, Herm, Friedr, 
Curtius zweyg noch minderjährige Sdhne, 
Hr. Zoh. Andr. Hornung zum Curator für feeh 
Deinr, Andr, Chrift. Nellen Wirtwe geb, Schlig, 
Hr. Thom, Friedr. Lübke und Hr. Johann Heint, 
Prang zu TA. DAN für den minderjährigen 
ob. Zoch. Cbhrift, {3 
Fo Son Don, Havemanr zum Curator für feel, 
SZoh. Friedr. DaneT He geb. Lang, ad omn, 
act, wie aud) fun. et hered. 
en: Dr. Zob. Undr. Huus zum Surator für 
Da EB rn, Secub Brude Wirte geb, Stegmanım 
"EC
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.