Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

rn ESSEN NEN al a 
Böte des Dampf-Schiffes sie unentgeldlich an Bord 
bringen. 
Ach werden diejenigen, welche am Sonntage 
nach Travemünde zu gelın sich nach dem Schlusse 
des Büreaus bestimmen , am Abfahrts - Orte noch 
Billette nn el I 
Lübeck den 13. July 1824- 
: SAY 8, Müller, 
Heute Sonnabend d. ı7, July, 4 Uhr Nachmit- 
ugs, ist Subscriptrons- Diner auf der Lachswehr, 
Niche am bevorfiehenden Jacobi Tage, den 
25, d, M., alg welcher auf einen Sonntag fällt: fons 
dern am nächfifolgenden Montag darauf, den 26ßen 
Suly if ben Herrn 3, D. Fargau vor dem Miühlene 
tgore die jährlich gewöhnliche Verfammlung der vor 
den Thbren hiefelbft errıchteren Brand Side; welcher 
gefanınmıte Mırglieder benwohnen, und fich dazu, der 
Ordnung nach, um 9 Uhr Vormittags einfinden werden; 
wie denn auch diejenigen, welche in diefes Infitut eins 
se(hrıchen werden wollen, fich dafelbft befagten Tages 
gesen Mittag meisen Fdunen. 
;D|rauerey, 2tes ANuartier, 
lite Drau, 
YUnfangs Fünftiger Woche brauen: 
MM, Rofe Wwe., HZeckergrube Nr. 121. 
3. 6. Pldnnies, Ddafelbkt Mr, 205, 
PD, Kühl, Filhergarube Nr. 411. 
5, 3. Lenyding Wwe., Engelsgrube Nr, 510. 
+ SD. Hellberg, dafelbft Nr, 625. 
GC, Bugdabl, Engelswilch Nr. ii 
. D, Ehrbardr, Glockengießerfiraße Nr, 284, 
€, Starky, b Nr, 269: 
. Ddafelbft 
3. ©. Dahn, Fleifchhauerfraße Nr. 35, 
« &. Neimers, Dafeldft Nr. 132. 
&, SH, Lüneburg, Hürfiraße Nr, 295. 
Y . Rarthlens, NONE Nr, 2914 
. $. LübeEe, dafelbk Rr. 359, 
„SG, Jennerich, dafelbit Nr. 372. 
. Lenfchau, dafelbft Nr. 378. 
, PP, Bendfeldt Wmwe., Wahmfirafe, Nr, 450, 
Bon höherer Behörde if die Verfügung getrofes 
fer, daß, wer Fünfsig MufiE von der zten Glafje vers 
langt; fich dieferwmegen an den Yelteflen der Wufiter 
2ter Claffe u menden habe. 
3, F. Haudel, Schlumacherfiraße Nr. 200, 
Zndem ich die Gefchäfre meiner feel. Schwiegere 
Mutter N, S, Släfer Wmwe. übernehme, womit id mich 
deftens empfehle, zeige zugleich meinen Wohnort an, 
X. Sraunmüler, Leimfieder, 
NRofengarten Nr. 40. 
Da fi ein Junge erdreiftet hat, auf mehreren 
Stellen auf meinen Namen etwas abzufordern, fo er» 
lube id mir die Bitte, an Niemand auf meinen Nas 
men ohne banre Zahlung etwas verabfolgen zu laffen, 
Den 9, Zuly 1824, Madelon Benter, 
Kdnigfirafe Nr. 894. 
m zgten d. WM, mird ben mir nach der Scheibe 
Selhoffen , wozu ich auswärtige Freunde und Gdnner 
gebenf einlade, Schwochel den 13, Zulo 1824. 
Behrens, 
8 Reife « Gelegenheit, Y 
elegenbeit nad) Braunfchweig oder Rei 
(haft dadın auf gemeinfehafzliche Soflen , Me kl 
N \agen der künftigen Woche, Nachricht in Lübeck 
dene Unrern Hürfraße Nr, 355, und In Travemünde 
D Orn. Langmadt, 
Angefommene Fremde, 
Den 13, Julg: Herr Oppendeimer, von Hamburg, und 
Dr, offer, von Darıs, Kaufleute; Hr, Brokmülier, 
Sursbefiger, von Rıcfendorff> Hr. Adjuranı vd. Sell, 
von Berlin; Frau Obdriftin v. Sell, v. Bosgenburg, 
und Frau Docrorin Schuß, von YDamburg, Log, IM 
Sradr Hamburg, 
Drn 14ten: Hr. Behrbehm, von Meme!, und Herr 
Fantauzzi, von Hamburg, Kaufleute; Wad, Cegener, 
von Braunfhmeig ; Hr. Major v. Wachenhufen, v. 
Yltona; Hr. Cordes, nebft Frau, Gursbefiger, aus 
Holftein, und Madame Sievers, von Hamburg, 103. 
in Sradr Hamburg, W 
Den z5ten: Hr. ObecAmrmanst Franz, nebft Familie, 
von Zraunfchmeig ; Hr. Prediger Rengel, von Hanı 
burg. und Hr, General ‚Xıeutenanı Baron Zomint, 
von Petersburg, 109, In Stadt Hamburg, 
EEE EEE EEE EEE EEE EEE LEE ERENTO 
Yuswärtige Vorladungen 20. 
(Driste und leBıe Bekannımachung.? 
Nachdem der Bauervogt und Hufner Yohatın 
ECbhriftoyh Cabel in Natekau, hiefigen Amtes, angezeigt 
bat, mie er nıcht im Stande fen ferner feine andränz 
genden Gläubiger zu befriedigen, und daher um die 
Rechrewohlthat der SGhterabtretung; Erlaflung eines 
ÜProclams und gerichtlichen Verkauf der Hufe 2C, bitte, 
Ddiefem Antrag auch Start gegeben und der Concurs 
zu Recht erfannt worden ıft; fo werden alle diejenigen; 
mit Einfchluß der protocollirten Gläubiger, weiche An 
den Bauervogt und Hufner Yohann Chriftopd Cadel in 
Matekau oder deffen Vermögen Anfpruche, Forderungen 
und Kechte zu haben vermeinen, wie auch Diejenigen, 
welche ihm mıt Schulden oder Leiftungen verhaftet 1und 
oder finder von ihm befigen, befehliget, innerhalb 
12 Mochen, vom Tage der legten Bekanntmachung 
Ddiefes Proclamg angerechner, und zwar Ausmwarrige UN: 
ter Beftelung eines hiejigen Ycten : Procurators , das 
Behufige sosp. bei Strafe des Augfchlufies und ummers 
mwährenden Stillfhweigens , donpelter Zahlung 2C. auf 
biefigem Amthaufe anzugeben, Original: Documente zu 
Droduciren , beglaubigte Abichriften derfeiben den den 
Ycten zurückulaffen und das Weitere zu gewärtigen, 
Unter dem vorgedructen Umts-Infiegel, Decretum 
Hochfürftlch LüberFfches Amt Kaltenhof zu Schmar» 
£au, den 28. Zung 1824+ 
(L.S.) StarHof, 
Zur Liquidation aller Forderungen und Anfprüche 
an den biefigen Bürger und Webermeißer Yacor Chris 
fiopb Sellermann und deffeir Vermögen, namentlich 
au an das dasu gehörige, in der Bohrdeßraße an der 
Dfifeite suh No, 5. belegene, zulest idm Ven, post 
Margarethae 1819 tit. adjudicationis zu Stadtbuch 
gefchriedene Wobnhaus, ft Termin vor dem bhiefigen 
Miedergerihte auf den 19, Yugufi d, I, sub poena 
praeclusi , hiemit angelegt. 
Wismar, den 6. Yulius 3 
Dhrgermeißer upb Narh der Stadt Wismar, 
‚ollatum Walter, Socr, 
Sn Debitfadhen des Krüger& Yohann Friederid 
SKlüffendorff zu Border: Wendorff, wird anderweitiger 
Merjuch zur gütlıden Negulirung auf den 31, D 
Aanberabmt, wozu, in Gemäßbeit der doben Confitution 
vom 31. Mdrz 1812, der Krüger Klüffendorff diemit 
sub praejudicio pro omni der Neal - Citation, die 
Sldubi er aber unter dem , ein: für allemal angedrohes 
ten Yrdjudia, daß die Unsbleibenden an die Defchlüffe
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.