Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

CO TA ALTE 
von Tambourin. und Strikjzide, welche ich nebft metı 
Ren übrigen Artıkan bee: 6 empfehle, 
3. 283. Aldenrath. 
Georg Schönenberger & Comp., Zeiden:Battens 
Fabrifancen, ın der WMensliraße Ar, 11, empfehlen ich 
beftens mi: neu angefonmenen Sırsbhürben von allen 
Bartungen , und bien um genergien Zulprudh, 
Diverfe Sorsen ESpaglerktöcke, mworunter (ehr 
fbdne echte und un hie Wambusudde, echre und ums 
echte Zuderrohr:, Helh., Beyirz, Pfeffercohrs und 
Spanifchrohr- <ihte, Heire Word.en Und mehrere oT 
ten vorzüglich der ichönjten Sambucfiice, ben 
Zoach, Babr, Dergens, Alıngberg Nr. 931. 
Extra frifcben Gotudnd. Kalt verkaufen aus dem 
Schiffe des Cap. Wiemann 
    
  
  
KRehder & Wennberg, 
Nus der mir Schfr. Kirid von ıoe pool anges 
fammenen Yaduna, mud femes weißes Balz Don DOore 
züglicher Gute u d Saybnbeir Nüchlier Tage aus dem 
Ürahm an de Trave zu billigem Preife verkauft, 
Machricht große Perersgrude Nr. 457- 
Frifches Selrer, Ge Inaner, Aachinger, Pormons 
ter, Dryburger, Aıldunger, Eadrchlger Burter, Eger 
und fonftige Wineralwaglit, zu bılligken Preifen, Mühs 
- lenfiraße Nr. 022. 
  
Mit frifchen diegjihrigen Selterfer, Fachinger, 
Beilnauer, Eu-fr, Span, Eger, Satdfyüpers und Puls 
Aazer Birter , Warienba.er Krchutb uunen, Pormonser 
Stahl. und Satı., Driburger, Wildunger uud mehres 
ven andern Darzungen Wıneralwvayjer, fo wie auch mit 
leeren Brunuenerhaen, enipfichlt fi zu cn billigften 
greifen WM. EC, Faber, obere Yürjirake Nr. 310. 
Selterfer, Kachinaer, Seilnauer, Emfer, Stahl 
und Salz Pormonter, Divburger, Wildunger, Spa, 
Saidihüser und Ylılnazr Eier , Eger und Marien 
bader Streugs Brunnen, Ddiegjähriger Alıllung, ächees 
Birken-Waffer, und icere Bruunenkihge, Cilligken Preis 
68, biy ZH. D. Kard, Yraunjirage Rr, 145 
Deutscher Wein-Esrsıg, 
von vorzüglicher Güte, dem Französischen an Stärke 
g:eich, sowohl zum Sılate als zum Zinkochen sehr 
zu empfelılen, die Bouteille ä 2f%. Johannisstrafse 
  
DT. 7 
Rey augeFonımener befier Brown Steut-Porter, 
ben 5. S. Teddorpf. 
Yondner Morrer;, LiMab. Thocolade, Maffinaden In 
Broden, franz Cuspern und Oiıven in Släfern, Eau de 
Cologna, befler neuer Nof. Efiz u. Efügfpriet, Windfors 
feife, englifes brumwoil. Dochrgaun, halber und ganı 
ser Xanafer, Zufius:Norto-ico, und geringere Sorten 
Kauchtabacfe, Arankaurier, Offenbacher und Parifer 
Sohnupftabarfe, nem!icdh Rappees, Marocco, Marino, 
St. Omar, L’Etrennes, Robt!lard, Melange pour 1a 
Sante, und Macuha in Bouteillen von ı Pf., Havanı 
nah und Dominage Cragıren, gereinigtes Seegraß, und 
mehrere deraleichen aren zu den dıllıgkten Preisen, 
DH. D. Kor, Braunfiraße linker Seite Nr, 145, 
Commissions-Lager von Cigarren, 
Von einer der besten Fabriken in Bremen 
besitzen wir ein Lager von Cine und können 
zu folgenden billiger Pıcisen abgeben: 
  
  
  
   
Feine Havanna m pr. 1000 Stück in Kisten, 
anaster ä30 - dito 
Gelbe Maryland 416 - dito 
Braune dito A192 - dito 
Helle Virgini äı14 - dito 
le Waare ist särımtlich von ächten Tabacken, 
Voller Stückzahl und überhaupt sehr zu empfehlen, 
Bührons & Souchay, 
Commiffions: Lager von Cigarren, 
Von einer der erken und beften Aabrifen Bres 
mens befige ich ein Yager von ächten Eigarren, und Fannm 
Aus demreiden zu folgenden bıllıgen PYreifen verfaufen:; 
1ein gelbe Havanna — 30 mE N 
pr. Kife v. 1000 St, 
diro =2} + 
halb duo — 18 » ın ginn, balbew 
Maryland — — — 12 s und Dierteı Kıflen, 
Xlunudg — — — 10 
. 
Die Kuller enthalten vole Stückzahl; die Cigarrem 
find fammiılızh von Achrem Umerstanıfdyen Zaback vers 
fersiger und Auf @uauben au enytchlen 
GC. N, Schroeder, 
obere Wahmitrahe NT, 4600. 
  
Von 
Virgini:-Cigarren _ 
haben wir eine bedeutende Yarıhen in Commifion eve 
halzcn, movon mir pr. Kife von 1000 1. fear biMlg 
verkaufen tönnen. Die Waare if {hön gearbeitet, DOR 
gurem Tabak und befonders zu empfehlen, 
3. 3. Renich & Co,, Braumirafe Nr.129. 
Zigarren Niederlage worin befonders 100 St, 
Hay. a 3mö&g fh, dekgleichen zu 2 md 4 1% UNd 100 Ste 
Dom. ä’L m 8 f, — ferner feinfes Speife: Ochl 
ä N m per DEE MM reine Sefundheits:€h os 
coladeär mb 4 f% por Dfund, N 
Dr. 113 au der Lrave, Ecke der Fifchfiraßes 
Von dem beliebten fernen Mollandischen Ka- 
nastor haben wir wieder directe ZuluLr erhalten. 
Schumacher & Dutmer, 
Mühlunstralse Nr. 8324 
Fortwährend feine Raffinade in Broden zu hebe 
untergejesten Dreifen, fchdurz Yimburger Küre, rufiche 
Seile in ganzen und hakden Epfd., fo wie Ih auch mein 
bekanntes Ehre Lager, welches mit frischer Waare DEE 
feben worden, zu billigen Yreifen deftens empfehle. 
3. Mifer, Egidienlirafe Nr, 6860 
Feine Raffinade in Broden, ä7 fy das Pfund; 
Braunstrafse Nr, 127. 
Eine Pazcheo damalne Tafelzeuge aus einer 
ber erten Fabrıfen Sachfens, merden, da fie den Ort 
ibrer Beßımmung nicht erreichen Eonnten. zum Aabrils 
Vreife bey Parıheyen und ın einzelnen Gedeken vers 
Eauft ben A, Dorneman, 
Beften frifhen Gottländifhen und Segeberger 
Kalk, tonuen: und faßmeife, Zheer in Tonnen und Hei 
nen Sebinden, Ped, Breuer, Mägel 20,4 gelbe Erbfen 
a Schfl. 18 fl, Bactbirnen a Df, ı 1, nebk fonft bes 
Fannten Waaren, im miedrigften Dreife, ben 
Paul Ric. Rahrgens, gr. Surgfiraße Nr, 730, 
Große Backdirnen a Pf, I und 13 $l, befe füfe 
Dberl, Pflaumen a Epfo, 24 91, weiß gemahlner Neis 
a Ypfd, 2 mE, befle gelbe Br-HıErbjen a Schfl 22 Bl 
ben 3. €. Dantaenius, große Burgfirafe, 
Saffiane in allen, und den neuefen Modefarben 
gu den biligken Preifen. wie au in Commifton erbabe 
tenes 5/4 breites gebleichtes Alächfen DanndverfhesSciee 
gen-Lein zu 7 mEund 7 mE 8 Sipr. Ctüg von 20 Ellen, bey 
x. 3, NöleınsE, Mengfirafe Rr. 93. 
Kornfäce au I2 a 16 81, den 
$, Boldemann. 
Brafilianiiche Ochfenhdrner, hunderımweis ; aBe 
Arten Korken und Morkholz, zu den dilltafken Preifene 
bep S, %, Korrer, 
Wechten Braunfchiweiger und Sardelegener Dopfen 
für deffen vorzüglidhe Gute wir einfieden, liefern wir 
fortwährend in großen und Heinen Darrheven zu den 
billigken Preifen. Keldmann & Behay 
Mengfiraße RT, 47.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.