Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

  
  
Sonnabend den 
1 
7, SYanuar 1824. 
  
+ 
DBekanntmachuug, 
Die in Termino Weihnachten 1823 fälligen Zinfen 
von frenwilligen Anleihen, werden von der unterzeichnes 
ten Behörde, auftragsmäßig und an folgenden Tagen, 
in dem gewöhnlichen Local auf dem Marhhaufe, Wormits 
tags von 10 bis ı2 Uhr, ausbezahlt werden, Remlich: 
Am Frentag den 9. Zanuar 1824; 
» Dienflag den 13. Zanuar, 
Kreycag den 16. Zanuar, 
£ Dienfiag den 20, Zanuar, 
Yın legten Zablungsrage Fdrnınen auch die unabgeforı 
derten Zınfen auf gekwungene Anleihe: Dbligatios 
nen zugleich mit entgegen genommMeEN werden, 
SGedructe Quirungs: Formulare find ben dem Math 
haugmärter Kuhberg (Königliraße Nr, 897) zu beloms 
men, übel den 23. December 1823. 
Die Schulden-Negulirungs Commifkon, 
  
Straf: Erfenntniß, 
Sm Unterfuchungsfachen mider Heinrich Schulz 
und Hang Peter Reimers, mie auch gegen den Wirth 
auf der Fosbecferherberge, Carl Friedrich Görtmann, 
und andere Mir: Angelchuldigte, eine Anzahl Diebftähle, 
Hrhleren und Begünftigung, Annahme, Yıkanı und 
Mertrieb gefiohlenen Gutes, und was dem anhängig 
betreffend, wird 
in Ermägung, 
daß genannter Göttmann überführt und gefländig 
ift, die gedachten Diede, Schulz unt Reimers, na 
mentlich den Erfieren , wiffentlid) gehegt, und die 
von denfelben, vorzüglich von Schulz ihın zugebrache 
ten — zum Theil aus Diebfiählen mit Einbruch 
und Sinfeigen herrührenden geflohlenen Sachen wifs 
fentlich angenommen , Vortheil daraus gezogen, und 
deren Ybfas befördert zu haben, als weiche Verfchuls 
dungen durdy das gemeine Recht ingbefondere durcd 
. den Yreikel 4o der D. SG. D., in Verbindung mit 
dem Artikel 177 derielben, wie auch durch die hiefige 
MNotifcation vom 27. Auguft 1749, wegen Entdeks 
Fung der mit Einbruch und Einfeigen verübten Dieb- 
Rähle, peinlich bedroht find; . 
daß er überdieß, der frengen Befirafung ungeadhs 
tet, die im Zahr 1800, zu Berlins, Diebflahis halber 
ibm zuerFfannt, und an 16m vollzogen morden , ben 
dem Verkehr mit jenen Dieben, feinen damaligen 
dnlihe verbrecherifhe Gefinnungen zu erkennen 
gegeven hat; n 
dag er bienächft febr verdächtig if, zw Falfhuns 
fn beförderlidh gewefen zu feon, Imgleihen , ben 
einen öfteren zum Tbeil durch Selddufen geahndet: 
ten Mebertretungen der beftehenden yolizeplıcdhen Vors 
fchriften, wegen N der Fremden, plan: und ges 
mobnbeit&mäßig Ardflidhen Verkehr in feiner Herberge 
geduldet und befördert zu haben; 
daß endlich Feinerlep Milderungsgrund ihm zu 
ftatten Eomnmit, als Die Merlängerung feines Berhafe 
ges, weiche in Folge der Verhandlung über die Aug: 
Jieferung des Inquifiten Schulz nach Schleswig 
Nothwendig geworden ; 
vom Dbergerichte der freyen Hanfeftadt Lübeck erkannt: 
daß Carl Friedrich Sottmanı uf zwen Jahre in 
das Zuchthaus abzuführen, und Ddafelbft zu an: 
gefireingter Arbeit anzuhalten, nach abgelaufener 
Strafseit aber unter die gefhärftefte Aufficht des 
Stadtgerichts zu frellen fen, mit der zugleich hies 
darch wider ihn erkannten Bedrohung algbaldi: 
gen Verlufes feiner Wirthihafts-Sonceffion, nicht 
Kur für den Fall ähnlicher Mergehungen, als 
worauf die gegenwärtige Unterfuchung wider ihn 
gerichtet worden , fondern auch namentlid) für 
den erfien ermwiefenen Fall abermaliger Nebertres , 
tung biefelbft bef:hender polizeglidhen Vorfchrif: 
ten, wegen Mırgabe der Fremden, Diele Anords 
nungen find ihm, bey feiner Fünftigen Entlafung 
aus dem Zuchthaufe, aufs Neue bekannt zu mas 
Den und einzufhärfen. Uebrigens wird er in 
die Koften der wider ihn geführten Unterfuchung 
verurtbeilt, und if diefes Straf Erkenntnif durch 
die wöchentlichen Anzeigen bekannt zu machen, 
Deoretum Lübef im Dbergerichte den 30, Dec, 1823. 
(Untera.) Noek, 
Secrezarius, 
Nachdem vobiges Erlenntnif dem Yuculpaten Carl 
Friedrih Görtmann am 6ten Janıar 1824 publiciret 
worden if und die NechtsEraft befchrıtten hat, haben 
‚Herren des Stadtgerichts daffelbe nunntehr in den hie: 
figen Anzeigen bekannt machen zu laffen verordnet, 
Actum Zübef im nt den 13, HARUar 1824, 
mn om 
Stinging, Dr. 
  
Borladung. 
MNuf Aefuchen der Erben des wail. Bolhufeners 
und Bauervogts Hans Friederidhh Franck zu Wahlkens 
dorf resp. cum. cur, mar, et tut, erden biedurch zum 
Behufe der Einrichtung eines Folii im Schuld und 
Mfand: Protocolle für die damit noch nicht verfehene 
telle des Berforbenen. und um den Nachlaß deffelden 
Sale zu N OADAUEEN! Alle und Jede, welche aus ir, 
einem erdenklichen‘ Nechtsgrunde an befagten a6
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.