Full text: Lübeckische Anzeigen 1824 (1824)

nn EASTERN REES Ma 
Commissions-Lager von ächten Havannah-Cigarren, 
feine Cabanas pc, Kiste von 10c0 St, 8om&. 
do: schwerer. «. 2... 78 * 
brown Woodwille 5 = 
light brown Dos Amigos 5 
Colorados $ 65 + 
Perosiers zw unm...n«. 
Superlor8. + «0» 0:2 «2 Go 
Als Probe werden auch einzelne 100 Stück über- 
lassen, 
Die VWaare ist ans den ersten Fabriquen Havan- 
nah’s, und wird allen Liobhabern gewifs gefallen, 
J. H. Pohlmann, 
Feine Raffinade in Broden, ä7 fg das Pfund, 
Braunstrafse Nr. 127. 
Feiner Caffee a Pf, 12 Bl, ff, Maffinade a 7 61, 
Kaffinade a 63 Bl, Candıes a 5501, und befter holland, 
Kohmkäfe, in der Zohannıskrape Nr, 13 Zac. Nuart. 
Bey Shriftian Nicolaus Witte, an der Trave 
amwifchen der Kifcher, und Engeisgrube Nr. 477, forts 
während guter reimfchmedender Cafe a 5 fi pr, Pfund, 
Extra feine Chocolade a z8 fl feine 16 fl, ordin. 
12 fl, Gefundheurschocolade 16 81 pr. Pf. , ben 
3.3 Neinborh, Egidienfiraße Nr, 666, 
Schöner Holländifher Hering in Heinen Gebins 
den von go bis zo Stück, billigen Preifes; am Klinge 
berg Mr. 678, 
Schöne rufülche Zwiebeln, 
Befter rother und weißer KXleefaamen zum billiges 
fen Preife, ben Zoach. Sabr. Dergens, 
am Klingberg, 
Kornfäce zu ı2 a 16 MM, bey 
® Boldemann. 
Cine Partbey damafıne Tafelzeuge aus einer 
ber erfien Fabriken Bachfens, werden, da fie den Dre 
ibrer Beflimmung nicht erreichen Fonnten, zum Fabrik, 
MVreife bey Partheyen und in einzelnen Gedeken vers 
Pauft ben YA. Horneman,. 
Saffiane in allen, und den neueften Modefarben 
zu den billigken Preifen. wie auch in Cemmiffion erbalı 
tenes 5/4 breites gebleichtes Flächfen HanndverfhesStie- 
gen-Lein zu 7 mE und 7 mE 8 Bipr. Crük yon 20 Ellen, ben 
„> „€. B. Ndlringk, Mengafiraße Rr. 93. 
Seinen, Tiichdrel, Handıuchdrell und Mohr, 
in Stücken und ellenmeife, zu den billigken Preifen, bey 
€, SH. Goebel, 
an der Trave ben der Becfergrube Nr, 100, 
Ungehechelie ruffifche, fo wie auch gehecheite Lit: 
neburger Xnockenflachjen find, billigen Preifes , zu has 
ben in der Fifchergrude Nr. 409. 
DBrafillanifche Ochfenhdrner, hundertweis ; ale 
Arten Korken und Korkholz, zu den billigfken Dreifen, 
bey G, %, Korrer, 
Mechten Braunfhweiger und Sardelegener Hopfen 
für deffen vorsüglide Güte wir einfeben , Kiefern wir 
forsrwährend in großen und Meinen Partheren zu den 
Billigken Preifen, Feldmann & Bebhn, 
Mengfirafe Nr. 47 
Fortmwährend: geflrecktes Fenferglag, und div, 
Sorten ganze und halde Wein s und Bierbouteilen, bik 
ligflen Preifes , den E. Schmidt jr.) 
8 DBekergrube Nr. 193. 
Bon Mauerfieinen von vorzüglich guter Quas 
Hrät, den Steinen der Duo Stegelen an Größe leich, 
If dier gegenwärtig au der Trave, zwildhen der Meng» 
Arafe und Befergrube, im Janufe Mr, 99 ein Lagger 
Mrrichter, und wird der Verkauf dafelbf, zu 45 m& Court. 
Pr, 1000 St frep von allen Kofen, außer Zuhrlohn, 
Durch den Arbeissmann Schmil L:forgt. 
ud find Feine Mayerfleine zU 42 m& pr, 1000 Sth 
jederzeit vorräthig, und Fönnen nach vorhergegangener 
DBeftellung, die großen Sreine zu 43 m, Die Heinen u 
4°o ma, aus dem Boore geliefert werden, 
£übek, den 9, Marz 1824. 
Behrens & Souchap. 
Eine volfommene Ausmahi von Beirfedern und 
Da zu den bıllisfken Preifen, untere Zıfhfiraße 
6 ZU, 
€. HD. Reimers, in der Zleifchhauerfirade Nr. 128, 
empfiehlt fidy mit allen Sorten Betrfedern , wie au 
mi? gereinigten Sänfe: und Eyderdunen, zu den billige 
fen Dreifen, 
Schöne Dunen und dunenreiche Bettfedern, 
a DPF, 18 Pl; die Übrigen feineren Sorten zu den billige 
fien Preifen, in der St, Unnenfirafe Nr. 24. 
Bey M. 3, Bruhns im Lodben hınker der Sankley 
Rr, 958: fhdne neue Brunellen, mie auch Cappern, Dlis 
ven und Provence Del in Gläfern, eng!. Senf in Krus 
Fen, desgl, franzöfiflcher , iral, Bifhof Effenz in ganzen, 
halben und viertel BZouteilen; ferner: Muscateller 
Eraudrojinen, feinfchaalige Kracmandeln , (mirn, Feis 
g’n, iral. Sardellen, weißer und grüner Su! meizerläfer 
engl. Cbefters und Darmefan: wie aud) Linıv.:. „cr Näfe, 
Zrifhe Doll, und holf, Yufern, 
Bey Z.F. Namigky in der Zohannisfirafe Nr. 25 
faftvolle Cirronen, füge Upfelfinen, bittere Dommerans 
zen, Smirn, Feigen, oberländ, Wallnüfe, ale Sorten 
Yepfel, auch Tifchapfel und Wepfel zum Sroben , fo wie 
verfchiedene Sorten haktbare Aepfel, zum Berihtefenz 
fcheffel‘_ und auch faßmerfe, aHes zur: dıligken Preife, 
So eben habe vorm den frifchen großen Holfein, 
Yufern erhalten, und kann die 100 St. zu 7 mE verkauz 
fen, Sarl Prehn, Breitefirabe Nr. 788- 
DBerkauf anderer Sachen, 
Sin großer Fupferner Keffel von circa 3 Orhoft, 
zu einem febr billigen Dreife, Nachricht im Addreßhanfe. 
E Wollkandige Reolen mir Ladentifk. Nachricht 
im Yddrefhaufe, 
Ein vorzüglich häbfher neuer Sopha, mit lofen 
Polfern. Nachrıcht im Addrevhaufe, 
Ein runder weiger Ofen, Schfffelbuden Nr, 197» 
Ein unabgebrochener , violer und weiß glafürter 
Kachelofen, an der Trave Nr. 110: 
Zu vermiethen. 
Zn der Breitenfiraße Nr. 782, in ver erfien Stage: 
Bwen Zımmer mit WMobilien, an einen einzelnen Herenz 
gleich oder auf Diftern, 
Das Haus auf dem ehemaligen KaufleuteSchügs 
zeuhofe vor dem Holfenthore, melches zum Sommers 
Aufenthalt dient. Es enthält 2 Zimmer, 3 Kammern, 
Küche, Keller, Wajchhaus , Holızplay und einen geräus 
migen Boden. Es if zu jeder Zeir in Augenfhein zu 
nehmen, und Fönnen fi Liebhader ben dem Sigenhüs 
mer Dafelbft meiden. 
Das Haus No. 3718 in der Fischergrube, worin 
6 heitzbare Zimmer und mehrere Bequemlichkeit. 
Das Nahere hierüber Alfsırafse No. 30. 
Nahe beym Markt: Zwep in einander gehende 
belle Zimmer nach vorne, eine Kammer , verfehloffener 
Boden zu Holz, Xücdhe, Keller und mehrere Bequeme 
lichkeit, gegen fehr billige Miethe, Näheres oben der. 
großen Desersgrube Mr. 420. 
Sn Tesperhude, eine Meike von Lauenburg Und 
zmwey Meilen von Bergedorf, ein bequem eingerichtete, 
urmd hart an der Elbe fehr habfeh liegendes Haus, mit 
Dbßs und Soneüfegarten, für einen bifligen Preis; 
  
$ 
$ 
N 
| 
|
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.