Full text: Lübeckische Anzeigen 1822 (1822)

  
  
SE 
Beylage zu No. 77. der QübhecFifchen Anzeigen. 
Den 25, September 1822, 
Meinen geehrten Freunden und Södnnern mache 
ic hiemit die ergebenfe Ynzeige, dab ich vom beutigen 
Tage in meinem Caffeehaufz vdllig eingerichtet bins 
mein Befireben fol dahin gehen, Jeden flets prompt und 
zur Zufriedenheit zu bedienen, Daß mir recht viel Bes 
fuch zu Theil werden mdge, darum bitte ich, (3 
den 21, Sept, 18224 . P. D. Bufelift, 
in der Kdnigfirabe Nr, 868. 
—— 
8 werden noch a Mädchen von IC bis 14 Sabo 
fen zum Zreplernen von Sticken, Nähen, Marken und 
Zeichnen angenommen, Nachricht im Yddreßhaufe, 
Sollten Eltern geneigt fenn , ibre Tdchter in als 
fen Handarbeiten unterrichten zu (affen, vorzüglich im 
jhdnen Stiden und Nähen, fo £dnnen 2 junge gefittere 
Madehen unenıgeldlihen Unterricht erbalten, Bo? 
erfährt man im Addrebhaufe, 
Das so bekannte, von meinem verstorbenen 
Vater verfortigte Pflaster ist fortwahrend bey meiner 
Mutter und mir zu bekommen, Wir wohnen in der 
Königetralso Nr. 894- Madelon Benter, 
Theater s Anzeige, 
Mittwoch den 25. Sept: Preciofa, romane 
tilhes Schaufpiel in 4 Acten, mit Chdren und Baller$ 
von PD. 9, Wolff, Mufik von CE. M. v. Weber, 
Mohnorts ; Veränderung, 
Bon heute an wohnen wir in der untern Mengs 
firaße Nr. 21, und empfehlen uns mit biefelbft fadricite 
ren feidenen Warten, wie auch mit gelben und fhwars 
zen italiänifdhen Stroh- und Baßthlrhen, Strobgeflehs 
zen, Spatrie und Strohbefägen, ächtem türtifch: 
hen: und Strikgarn, ächrem grünen und weißen 
Schweiser Käfe, und dem belieben Schweiker Kräuters 
Brufther a Dadel 551, alles im billigen Preise, und bits 
ten um geneigten Zufprudh, 
Seorg Schoenenberger & Comp, 
Reife s Selegendhelt. 
Die refp. RKeifendett, welche von hier nad Damı 
burg zu reifen gedenken, finden täglich auf dort Fubrs 
Selegenheit, und werden erfucht, fi desbald zu melden 
ben SG, F, N. Schröder, Wagenmeißer, 
Kaufberg Nr. 762. 
Angefommene Fremde. 
Den 20. Sept, : Herr Godeffroy, von Hamburg, Dr. 
Motonier und Hr. Debarolles , v. Darts, Dr. Dverı 
bet, von Gdrlig, Kaufleute; Frau Sräfin v. Darı 
denberg nebß Familie, von Hannover ; Hr. Dr. Schu 
macher und Hr. v.Haefeler, Particulter, v.Schwans 
fee, log. in St. Hamburg. | Hr, Dr. Eimte neblt Far 
milie, von Hamburg ; Herr Mantier, von Bremen, 
‚Herr Dilgram, von Solingen, Kaufleute; Hr. Burs 
@atdt, von DBafel , ‚Herr Steiner, von Winterthur, 
und die Herren Müher u. Wendler, D- Berlin, Stus 
Denten, Log. in 5 Thürmen, Hr. Müller, Prediger, 
die Herren Dres, Sie'mann und Landefen, und die 
‚Herren Borefch und Lobac, Studenten, von NMiga, 
Jg. in Sr, Wismar. 
Den zıflen: Mad. Natbhlef nebft Familie, von Kiel; 
Herr Briedrich, aus Sachfen , die Hersen Schröder 
= 
und Wandfhneider, vor Hamburg , Kaufleute, log, 
in 5 £bürmen, Die Herren Sıubhlmann, Sramer, 
Yappenberg und Dalimer, Kaufleute , von Hamburg, 
410g. in St, Hamburg. 
Den zz en: Die Herten Rorıh und Zohnfen , 0. Yons 
don, Kaufleute; Herr Kammerherr von Wedierkop 
nebft Semabhlin, von Cutia, und Herr von Bülow, 
Sursdefiger , aus Pommern, log. in St, Hamdurg. 
Herr Graf Luckner, von Dioen; Herr May, Kaufe 
mann, von Nageburg, log. in 5 Cbürmen. Herr 
Hartgen, Kaufmann, vd. Hamburg, 109, in St, Wise 
mar. Herr Rücer, Kaufmann , DON Hamburg, 109+ 
bey Demeif, Zänifd, 
Den z3ßen: Dr. Troof, von Barmen, die Herren Dels 
mann und Nieland, von Elberfeldr , Herr Fremeren, 
von Eupen, die Herren Krufe, Schmidt und Hadı, 
von Hamburg, Herr Klauen, von Brandenburg, 
Kaufleute, log. ins Tbhürmen, Hr. Dr. Waechter, 
yon Rayeburg, und die Herren Schudbach 1, Wachs 
ter von Hamburg, Log. im g0ldı Engels 
  
  
Thor; Sperre, 
Dig 22. Seprbr. werden die Thore Ybends 
um 7 Wbr gefpertt, 
man a CE 
Yuswärtige Borladungen 20. 
Der Achtelhufener und Erbpächter Yacob Hinrich 
dypyner, zu Sufchendorf, im Amte Mrensboek, bat 
CS für infolvent erklärt und um die MWoblithat_ der 
GütersAdtretung nachgefucht. Wenn nun Ddiefer Bitte 
mit Vorbehalt der Einreden feiner Ereditoren frattgege> 
ben und Ddiefem zufolge über deffen fämmtliche Haabe 
und Gter der Concurs zu Necht erkannt worden; fo 
werden hiemit alle und jede, weldhe an den gedachten 
Gedenten Yacob Hiurid Hippner oder deffen zu Luichene» 
dorf, Amts Arensboedk, elrgene Uchteihufe nebfi day 
gehörigen Erbpachtsländereien cum pertinentiis. Sordee 
zungen und Uufprüche, felbige haben Namen wie fie 
wollen (mit alleiniger Ausnahme der protocollirten Sldus 
biger, die nur die rückfdndigen BZinfen anzugeben haben) 
u haben vermeinen , imgleichen diejenigen welche demz 
jelben mit Schulden yerbaftet find, oder finder vor 
ibm in Händen haben möchten, biemittelf ein für ale» 
mal, mithın yeremtorıfd) citirt und befebhligt, bei Strafe 
der Ausfchlizung, doppelter Zahlung und Verlußes 
ibres Dfandrechtes, innerbalb ı2 Wochen, von Der legten 
Bekanntmachung diefes Proclame angerechnet , gehörig 
und unter Beobachtung des Erforderlihen, auf der 
Föniglidhen Umtfiude zu Arensdoek fi anzugeben, und 
demnächft weitere rechtlidhe Verfügung zu gewärtigen. 
Zugleich wird hiedurm befannt gemacht, daß zum 
Berkauf der obgedachten AUchtelhufen = und Erbpachts: 
felle des Sedenten Hdppuner, zu Luflchendorf, wobei ihr 
außer vier Scheffel 2 Nuthen Holzgrund; 34 Tonnen 
1924 []Muthen Steuermaafe a 260 DNutden Landes 
befinden, Termin auf den 23fen Ostober d- K., als 
den Mittewochen nad) dem 20. Sonntage Trinicatis, 
anberadmt worden, Und werden die Kaufliebhaber hies 
mit geladen, anı gedachten Tage Morgens 10 Uhr auf 
der Lönigl. Amtkube zu Arensbock fıch enzufindenz 
yorber aber die Stelle ın Yusenicheim zu Nehmen, uRD 
Dom 16. 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.