Full text: Lübeckische Anzeigen 1822 (1822)

  
bene Witte, wegen einer Capital 
Forderung von . E ... 
3) bes Herın Doctorg Reimkaften hiez 
feldfi megen zweier Capital: Furderungen 
DON Tefp. 100 ME 3. , muthın zufanımen 200 = s 
mit lau’enden Zuifen zu 5 yEt., auf (immtliche 
{olche Döfe, N n 
Feiner Meldung, wenigfiens if {voldherbalb Feine Koften: 
erflattung zu gemwärtigen, ® 
Schwerin din 26. Yunp 1822, 
Großh.riogl. Gericht der Neu: Stadt, 
200 MENT. 
Mir haben auf Antrag des Herrn Advokat Bolte 
zu Schwerin, a$ actoris comn.unis Im Acersmana 
Riekjchen Debitmefen ;, fowobhl zur gütlidhen Hınlegung 
Der wıder die professa u 
a) des Herrn Advocat Ebert zu Gadebufch al8 litis 
curaroris der minderjährıgen Kinder des cıidarii, 
2) der Gaftwirth Honerfchen Erben zu Lübecky 
3) des Bauern Mener zu Mahl;om, 
4) des Bauern Koopmann zu Volckflorf, 
5) des Bauern Zremer zu Tankenhageny 
6) des Moftppediteurg NMicck zu Daflowy 
7) des Uckermanns Scheel dafelbft, 
8) des Urbeitsmanng Schütt dafelbfi, 
9) des Ycfermanns Thewer dafelofi, 
gemachten und in Lrmino Vorzufegenden Anträge 
und Erinnerungen des vormalıgın acıoris ccmmurıs 
jegigen Herrn Canzlep:Audıturd Bolte zu Onfirow, alg 
auch zur creditoriichen ErFlärung über den von dem 
gedachten acıori com muni Unter dem 14, SNarz 1818 
eingereichten , und in ıerminu gleichfalls voraulegenden 
Mriorstätsplan einen Termin auf den 
z6ten Kulp d. X. e 
angefegt, und laden nicht nur gejanımte richt prdclus 
dirte Gläubiger überhaupr, fordern auch In specie 
die vorgenanuten Eredsteren, fıch gedachten Tages 
Morgens 9 Uhr sub praejudicio pro omni, daß fonft 
über die Anträge und Erinnerungen gegen die professa 
was Nechtens erkannt, und der Privrikdes : Ylan mit 
YNusfch uf des puncıt liquidi als normırTend angenoms 
men merden foll, vor dem Lütaenhöfer Yatı 1 
Gericht zu SGreveemühlen einzulndin, und fodann das 
Weitere zu gewärtigen. n N K ; 
Sreveemühlen im Lütgenhöfer YPatrimonial- Gericht, 
13. aD 1822. 
BER 18 DO a a rimeniats Gericht Berordneke 
Der Hiefige Bürger Akmus Hinrich Hamann 
Dat angezeiat, das er fein hiefelbft am Markt sub Nr. 1, 
belegenes Haus nebft 2 €cheunen, einem Brennhaufe 
und 25 Tonnen Land, welches lektere in 5 Koppeln 
auf dem hiefigen Etadrfelde belegen, verkauft habe, 
and hat derfelbe zugleich um Erlaflung eines Proclams$ 
über gedachte Srundficke angelucht. ie 
Daher werden Alle, welche an obgedachte Immobilien 
des Kürgers Ngmus Hınich Hamann außer den darauf 
protocollirten Capıtalien aug irgend einem Grunde 
Anfprüche, Forderungen und Rechte zu haben vermetnen, 
Biedurh den Strafe der Prächufion und des ewigen 
Stilfchweigens aufgefordert, folche inne halb ı2 Wechen 
im Hieficen EnINdicat gehörig anzugeben, ihre Driginals 
Documente Au produciren und, ınfoferne fie augmärt$ 
wohnen , hiefelbft einen Procurator iu befiellen, 
Decretum Neufiadt, den 26, Yunny 1822, 
  
(Dritte und lekte Bekannımachung.) 
Yuszug aus der in Nr. 49 diefer Anzeigen inferivten 
. gerichtlıchen BVorladung. 
„,.. Die Gläubiger des zum Konkurs gefommenen 
Halshufuers und Bodners Chrıfioph Veter Zunge in Sle: 
{Dendorf, haben ihre Forderungen mnerhalb 12 Wochen, 
von der legten Bekannezmachung diefes Proclame, beı Vers 
Miidung der Präclufion, im Slefchendorter Kufkıtiariat 
anzugeben, und die Schuldner des Erıdurs, deı Strafe 
doppelter Zahlung, Ihre Schuld nıdht an den Eridar, 
fondern an den curator bonurum, Johann Chrifoph 
Spiel in Klein: Timmendorf, zu berichtigen. 
Eutin, im Sleichendorfer Yuflitiarıat, d.5. Jun 1822, 
Plate, Dr, 
H. Plate, Dr. 
Pro vero extiactu 
Präclufivs Derchew. 
Gericht Seedorf im Lauenbursifdhen. 
Wider alle diejenigen , welche fıch mit ihren Fars 
derungen und Anfprüchen an den in Concurg gerathe: 
nen Pächter Ernft Krull, in termino professionis 
den Joten Yunp a. c. nıcht gemeldet Haben, if unterm 
zofien ejusd. decretum praeclusivum erfannt, | 
In fidem 
SS. Richter, 
P- © Actuarius, | 
  
  
YAuswärtiger Verkauf. 
Am 2often Zulo d. I. al8 am Sonnabend nach 
dem 6ren Sonntag Trinitatis, Vormittags ıı Nor, fol 
das in der Hauptfiraße sub No. 55 birfelbfi belegene 
Wohnhaus cum, pertin, des Bäkers Georg Detlev 
Einteldt, für Rechnung der Einfeldrfchen Concurs» 
Male meiftdietend gerichtlich vırkauft werden, welches 
biermir öffentlich bekannt gemacht wird. Die Bedins 
gungen Fönnen acht Tage vor dem Verkauf auf hiefigem 
Ymthaufe eingefehen werden. 
Schwartau, den 18. Yunp 1822. 
(L. 5.) Hochfürflich LübeFilches Amthans 
altenhof. 
$. D. 6. Starklof, 
MWerpachtung, 
Das nahe bei Wismar belegene und der hiefigen 
St, Marien Ziegelhofs » Hebung zugehörige Gut, die 
Flöte, fälle auf Trinitatis Fünftigen Sabhres aus der 
Nacht. Zur Wieder Verpachtung deffelben auf 14 Sahre 
ift ein Termin auf den 2often Augun dırfes Yahres anı 
gefeßt. Pachtliebhaber werden erfucht, am benannten 
Tage Morgens 40 Uhr fich auf dem hiefigen Rarhhaufe 
einzufinden , idren Bott und Ueberboft zu Protocol zu 
geben und des Zufchlage$ halber das Weitere zu ge 
wärtigen,  Derjenige, welcher zum Bott Tügefafen 
werden mil, hat entmeder die Summe Don 400 VC@ 
baar zu deponiren oder auch auf diefe Summe einen 
biegen annehmlichen Bürgen zu fiellen. Das Sut if 
zu jeder Zeit m Augenfehein zu nehmen, mens Lieb: 
haber jich deshalb ben dem gegenwärtigen Yichter, 
Herrn Krauel, melden, und die B-dingungen find 3 
Wochen vor dem Termin Sep Unterfchriebenem einzu 
feben, aud) allenfalls in Abfehrift für die Gebühr zu 
HN ; Jul 
Sigmar, den I. Zulg 1322. 
Halle , Oeconomus. 
(Diezu ein: vom Ober: Wopellarionggericht erlaffent 
  
  
  
  
(L. 8.) Bürgermeifter und Rath, Bekannımachung.) 
Gedruckt und verlegt in det Boardhersidhen WuGdrukerey, 
FEN AA
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.