Full text: Lübeckische Anzeigen 1822 (1822)

A 
Mad dequem eingrrihiere Haud Mer, 194 in dee 
Dalauerfohr Tommt außer Miethe, und kann zu Hferu 
bejsgen werden, 
n der Königkrafe den St, Sarharinen; ein ger 
wölbter ırodner Weinkeller, u 
n dem Haufe der Heinen Burgfraße Nr. 774 
(oben in walk Biltenfähre): ein ®aal mit Reben 
immer, die eine freie Nüsfichr nad der Trade und dem 
alle gewähren und gleich bezogen werden Fönnen; bei 
onders mürde die Lage für einen einzelnen Herrn pafı 
jeno fenn. Das Nühere dafeldf. 
Sine Wohnung im Fegeieuer, Kahe ben der Müh: 
Jenfraße, Rr. 383, zu Zohanals, Zan billige Mierhe. 
Näheres in der Mühlenlrate , Ede vom Fegefeuer, 
Mr. 882. 
Sn einer lebhaften Gegend der Stadt: fünf in 
einander gehende Biramer, eine Trsppe bodh, nebft 
Küche, Speifefammer, Gefndetammer und Bodenraum, 
zu 4 Wochen nad DAR. Näheres Mengfirghe Nr. 97- 
  
Sin Glavier von gusem Ton, wegen Mangel an 
lay. Nachricht im Yddrephaufe, 
Geis: Anleiden. 
Im einem in einer Thorfiraße belegenen aufe 
Werden 2000 md zweges Yfandgseld gefuhs, und dan; 
ten diefelben gleich durin gegeben werden; DDC diefem 
Popen liegen Nur- 1000 md Nachricht im Addrefhaufe, 
Familien Begebenheiten, 
Sterbhfälle, 
Mit betrübten Herzen zeigen wir aNen Freunden 
und Bekannsen au, daß der liebe Sorr unfjere gure 
Muster, feel. Gas Hinr, Schachı Wn-., Chrif, 
Magdalena geb. Flügel, durch einen Sole ,iß 
idrem zaßın Lebensjahre, am Donnerficg den 17. 3AN , 
bend$ zO Uhr, zu fi genommen hat, Für die Leis 
den, die fiz ur diefem Leben erzı agen Dat, mird (dr Gott 
die ewige Himmelsfreude (denfen ! LüdenR den 18. Zar, 
3822. „.D. Scheel. 
. 8& Schacht. 
‚DD, SchaQl. 
m 18. Zanıar d, Z., Morgens a Uhr, führte 
die unerbittliche Hand des Todes unfern alten, GIER 
$Barer , den vormaligen biefigen Mühlen und Damm 
Meiger, Zobann Hinrich Dröbl, feiner höderen 
TBollendung entgegen. Ungeheuchelte, reine Sozıess 
urcht; erprobt im froben und widrigen Sreigatffen des 
ebens, prunfiofe Menicheniiede und Treue in feinen 
Berufs: und Bürgerpflichten waren die auptzüge feir 
nes Characters. Wohl ihmr, er bat U 
Die Kadel des Lebens if zwar ertafchen, Doch zicht die 
Der Meligion, die ihn in die feeligen Seflide des Brles 
dens, wo wir und mwiederjehn‘; divüberleuchtet ! — 
Rahen und fernen Freunden und Berwandsen Yiefe ns 
zeige zu machen, babe ich biedurch nich: verfehlen wol 
len, Züderf den 19: Januar ı E  rb8l 
. 2bbl; 
  
  
3 
  
r 1823. 
Matthias Friederi, 
Namens meiner Bel 
Personen, die fo audiesen, 
Cine er die eve 
Sahıe al8 SOUAUCHE STE Dat nad A 
im Kocden (ft, münfde gerne IB Der Sındr Oder Au dem 
Lande wieder aNgefeHE 34 WERDE, Dad RAD 
Nddselhanfe 
Rechtlihe Slgorn auf dem Lande wi 
MER sel ie 
als Le ngefelle zu feben. 
Sin gefebter ee Mendes der mehrere Jahre 
in einer großen Meyer en gedient hat, die erforderliche 
Bdrtcher Arbeit Fennt und gute Beuaniffe (eines Wohlı 
verbaltens benbringen Cann , mL au Maytag DiefeS 
Zahres als Danddalter (n einer Menereo engagirt 
werden. Hierauf Neflectirende melden ich im SHufel 
buden Nr, 202, 
YPerfonen, die verlangt werden. 
Sin Burfde, der Luß hat üch der Gbirurgte zu 
widmen, Das Keitere erfähre man dey dem Kmt$ı 
hinauf Gonradi zu Mdün im Lauendurgif chen. 
ine rocken: Umme oder ein gutes erfahrned 
Kindermädchen, gleich. 
Sin Ziegler, der fähtg ik, al9 Meißler, einer Zier 
erfährt man in der 
amilie, in einem Ge: 
dfrade Nr. 169. 
ibren 
een 
  
rn Dre el We Das Weitere 
ifcbergrube Wr, 373. 
Sin Burfde von hanetter 
würzglaben, Das Nähere {in der 
Werlohıne Sachen, 
SEAT 
en ıaten er 3, 
der Menafraße Rr. x zurücbringt, erhält eine Der 
Um Sonntag den 13, Yan. , auf dem Wrge Don 
dem Haufe des Bleihers Dechau vor dem Hlprerthor 
big zur Hürßraße: Sinz zwengebäufige Alberoe Kaofels 
Ubdr mir filderner Kette, Dem Finder eine dem Werd 
angemefjene Belohnung: 
  
Liserarıfde Anzeigen, ' 
Anzeige für Schulen, 
Nachfolgende Schritte, deren Wereh nad Semein) 
aü5tsleit bereits anerfanme if, find in neue Aufs 
[agen den Carl Hey der in Sriangen erfchsenen, 
und Fnnen nun wiederum von den Schalen dutch 
ale deutfhe Buchhandlungen bezogen werden. 
Meners, M. 3: £., Lehrbumd der römiichen Ylserthlt 
mer für Gymaefien und Schulen. nfte Auflage 
mit 6 Kupferzafeln: gr. 8. 1822, 30 Bogen. 430 Seh 
ten. Preis 3 mE, 
Seilers, Dr. BG. 8., Gefehichte der Dhriflichen Nes 
tigion. Für Schulen n8d ıum Privargedraum, 
SO Uren age. Wir 2 Karten, ı Grundriß der Stadt 
erufalem, und 7 Kuyfertafeln, Z, 1822. 25 Bogen, 
364 Seiten 
— biblifhe Reli iräfere: Beide 
zur Satermaftng. In Gender mo SE üUndachts: 
adung, Mit 2 Kuplern, $ al8 im Zemen 
ierse Wi gr, 8 U eye, 
Yo! 
322 Seiten. Yreis ıme2 
(Bep 3. I. von Nobden, Sreisefitahe Kr, 7857 
zu haben.)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.