Full text: Lübeckische Anzeigen 1822 (1822)

  
Ein Mädchen zum Gehen und zur Berrihtung 
einiger häuslicher Yrbeit, gleich, Näheres im Yddreß = 
baufe. 
  
Lotterie s Anzeigen. 
Zur 31. HYamb, großen Lotterie, 
die gegenmärtıg gezogen wird, find nod) ganze und ges 
tbheilte Xoofe zum Planyreife ben mir zu haben, und 
empfehle ich meine glücflidhe Collecte meinen hiefigen 
Heehrien Freunden und Mitdürgeri. 
Pring Nachfolger Zeffen. 
Indem ih die Eröffnung meines Lotteries 
GSomptoirs ergebenft bekannt mache, empfehle ich mid 
zugleich befiens mir ganzen und getheilten Xoofen, zur 
163fen Hamburger und 
6zfien Frankfurter Lorrerie 
aum Pfanpreife, und bemerke, daß die Ziehungen der 
erfien Siaffe diefer beyden Lotrerien in Furzer Zeıt begins 
nen, „3. Nenfch, Haupt Collecteur, 
Pfaffenfraße bey St, Catharinen Nr, 681, 
DenachridHhtigung 
über die Ausfpielung einiger nahe vor Liber les 
genden Srundfiücke, 
unter der Garantie der benden angefeher 
nen Handlungshäufer Herren 3. D.Har 
vemann & Sohn und 3, MD, Knauer & 
Priedß, laut Plan, 
Die Srundfücke befiehen aus einer großen holandis 
fen Roßdhimübhle nebft zinem Herrenhaufe, Seitens 
Seht und Garten, deren jährlicher reiner Ertrag durch 
hHärigfeit der Mühle fi bis auf 4000 x belaufen 
Fann; aus mehreren mir allen Bequemlichkeiten verjer 
henen Wohnhäufern mir Gärten , welche fıd durch das 
Yngenehme ihrer Xage und durd) die Nähe der Stadt 
LübeF befonder$ zu einem Sommeraufenthalte empfeh= 
fen, Ferner gehören dazu 2 anfehnlicdhe zur Nahrung 
fehr gelegene große Wirthshäufer, ben denen lich ebens 
falls große @ärten befinden ; und außerdem noch mehrere 
Särten und Ländereien, 
Diefe Srundfilhcke werden zu fammen auf S000o mA Et. 
gefchäkt. Die ganze Lotterie, deren Einrichtung ch fo» 
wohl durd) die Zwecdmäßipkeit des Planes als duray 
den geringen Einfag von 10 mA nebft 4 f% Schreibgeld 
Züb, Ert. pr. Loos empfiehlt, Ifin 9 HMauptgewinne ges 
tbeilt., Außerdem find noch mehrere SGeldgemwinne damit 
verbunden , deren Gefammtrerzrag fich bis auf 10156 M& 
Eour, beläuft. 4 
Ben dem Unterseichneten find bis zum Tage der Zier 
bung fowohl der Plan, welcher die näheren Bedinguns, 
gen enthält, als aud) Loofe zu haben. Derfelbe vers 
fpricht die promptefie Bedienung in Ullem was diefe 
otterte betrifft. 
Briefe und Einfendung der Gzlder werden poftfreny 
erbeten. Ale bhiefigen und ausmärtigen Herrn Col 
lecteurs, die Neigung haben in ihrer Collecıe von diefer 
Wusfpielung Loofe zu übernehmen, tönnen die Bedins 
sen ben dem Unterzeichneten Sigenıhlmer Ddiefer 
ruRdfücke erfahren. $. €. Drummer, 
in der Holftenfiraße Nr, 171 in Lübeck, 
. Um ı3ten Zunyg d. 9, 
gefchieht in Wien dıe Ziehung der Eifen: und Stahl 
hammer: Werke zu Malborgerh , dabei außer mehreren 
Seld: Gewinnen der größte Gewinn wenigftens circa 
Et.ma 180,000, beträgt, Noch einige wenige Loofe 
a 29 m& find bei mir zu haben, 
Frirg Nachfolger Zefen, 
  
Literarifche Anzeigen. 
In 3.3. 0. Rohden’s Buchhandlung, Breitefirade 
Nr. 785, if jet wicder zu haben; 
Merkmürdige Acrenfiüce zur Sefchichte der Gefangen: 
fchafı, Schicffale und Icgren Ledensaugenblıcke Nas 
poleon Bonaparıe’$ auf St, Helena, höchft interefs 
fante, zum Lbeil noch dar nichr bekannıe Nachrichs 
ten von Ddeffen Yeben, Kämpfen, Krankheit, Tod und 
DBegräbniß enthaltend. Zweire verbefferte und 1wohle 
feilere Ausgabe ohne Kupier, ı m 12 
N ad rc iO bt 
Voit der auf Verfügung Eines Huchedlen Naths 
abgedruckten 
Sammlung der Lübeckifchen Verordnungen 
und Bekanntmachungen 
hat nun aud) der zweite Band, welcher die Merorduutte 
gen von 1315, 1810 UND 1347 ellthalt, Die Yreife vers 
Fallen. — Sch erfuche daher die refp. Herren, Cubferts 
benten, Yhıe Eremplare in nächfier AWoche gerälligft abs 
fordern zu laffen. — Die nicht algeforderten Eremplare 
werden fodanız abgeliefert, und dajür der bey der Subs 
feription befümmte Betray von 5 mA 4 fs für das ges 
heftete Eremplar auf Druckpapier, und 4 mA 4 1 auf 
holländifchem Schreibpapter, in Empfang genommen. 
Auch diefer Band enuchalt, wie der erjte, außer einen! 
Hronviogifchen Berzeichniffe, alle von €, Hochwedlen Nathe 
in gedachten Jahren erlaffene Verorduungen und Bekannts 
machungen vollfändig, Und außerdem, In Drecy verfchteder 
nen Anhängen, ı) die Verordnungen für das Amt und 
Srädtchen Bergedorf, 2) ältere aufs Neue in Wirkfamfkeit 
er MBerorduutgen, 5) die wichtigen Erlafe einzelner 
Behörden, und fchließt Mit einem voLRandigen alphabetw 
fohen Regifter. 
Diefe Sammlung, die nun bereits einen vollfändigen 
Hubegriff der Kübeckıjehen Gefengebung, feit Wicderherfiels 
Jung unjrer Berfaffung im 2Närz 1815, enthalt, wird una 
fo wilfommner für jeden Bürger, namentlich für Necht&s 
gelehrte und andre Gefchäftslcute (ey, da nun auch begous 
Henn wird, Die folk 18145 erfchlenenen UND ferner erfheinens 
den Verordnungen und Bekauurmachungen, ganz in der 
Form wie die beiden erffen Bande, uNd, wie lee, Mit Yet 
haltsverzeichnif, Anhängen und Negifter verfehen, aufs 
Neue abzudrucken. 
Der dritte Band, mit den Verordnungen aus den Yahs 
ren 1818, 1810, 1820 UND 1821, Wird viellercht Noch In Dies 
fem Sabre erfheinen. Bis dahin wird noch Subfeription 
Angenommen, und der Preis für die fertigen 2 Bande 
nicht erhöht. Lübeck; den 17, May 1822. 
6. €. Cchmidt, 
E, Hochedl. und Hadıy. Raths Buchdrucken 
YBerkohrne Sachen, 
Yuf dem Wege von der untern Engelsgrube 
[ängs der Trave nad) der Deynau: Eine neue fhwarze 
tuchene Wefte; der Finder wird erfucht felbige gegen 
eine Vergüsung tn der Engelsgrube im Haufe Nr, 497 
Abzuliefern. 
Schiffs Nachrichten, 
Mit Einladen befchäftigte Schiffer, die id 
zugleich beftens empfehlen : 
Nach Bremen: 
W. ZT. Hirmann, führend das Schiff de 4 Sebhroeders ; 
de ED MAT fo gedenkt er In Eurzes 
. el 
EHEN MR zT 
  
  
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.