Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

Tonnabend den 2, Dec, d, F., Morgens präcife zehn 
Ubr, im Niedergericht hiefelbft melden. 8 
‚Bu miffen fen biemit, daß Johann Hinrich Catı 
feng im grünen Bang unter der Engelswifche an der 
Zrave belegene Bude am 18, Nov. d. SZ. abermals ger 
tichrfich unter den an der Gerichtsfiube ur Einficht lies 
genden Bedingungen mit dem AUnhange aufgeborten, daß 
das, mas für folde Bude geboten wird, ben der Um: 
fchrift baar bezahlt werden müffe, und daß der ats 
1arijdje Neukauf nicht ftatt habe, 
Kaufliebhaber Fdnnen fid) in termino licitationis 
anı Sonnabend den 2, Dec, d. Y., Morgens präcife 
10 Ubr, im Niedergericht hiefelbf melden. 
Bu miffen fen bıemit, daß meil, Kucla Magdalena 
geb, Tefüen, weıland Michael Dijcher Wittwe in der 
Wagemannfiraße belegenes Haus am 18, Nov. d. 3. abers 
mals gerichtlich aufgeboten und zu 60 m& 3, W. N, Car 
zial Species Mod, unter den an der Gerichteflube zur 
Einficht liegenden Bedingungen mit dem YUnbhange eins 
gefebt worden,‘ daß das, mas über den Einfaß geboten 
wird, ben der Umfchrift baar bezahlt werden müfe, 
und daß der fatutarıflde Neukauf nicht fatt finde, 
Saufliebhaber Fönnen ih im Lickations s Termin am 
Sonnabend den 2. Dec. d, 3., Morgens präcıte zehn 
Uhr, im Niedergericht Hiefelbft melden. 
Im Schütting beym Becken foN durch unten be; 
nannte beeydigte Makler verkauft werden: 
Um Donnerftag den 7, Decbr., Nachmittags um 
3% Uhr präcije; Das Wohnhaus Nr, 945, am Pferdes 
marft belegen, welches täglich in Yugenfchein genoms 
men werden Fann, . 3. Schuls, 
Durch unten benannte beeydigte Makler wird 
in öffentlicher Auction meiltbietend verkauft: 
Um Donnerfug den 30. Nov., Nachmittags um 
3% Ubr präc., im Haufe Nr. 941 in der DBreisenfiraße, 
überm Kubfoot: Eine Parthey Mallagaer Kofinen und 
franz. Dflaumen. +3. Schulß. 
Um Montag den 4. Dec, Nachmittags Dräcife 
33 Uhr, im Keller des Haufes Nr. 45 in der Alfüraße: 
Eine Parthey (ehr fchöner Cider,Ejfig, auf Drhoften 
lagernd, . GC, Kıdger, 
Dur unten benannte Auctlonarien fo vers 
Fauft werden : 
Donnerfiag den 30, Nov., Vormittags 9 Ubr, 
in der Egidienfiraße in Carflens Gang, gegen baare 
Bezahlung in grob Cour.: Hausgeräth, Kupfer, Zinn, 
Meffing, Kleider, Leinenzeug, Betten und einige Mos 
bilien, GC, 3. Goedeke, Yuctionarius, 
Um Montag den 3, December if Muction In 
meinem Haufe in der EN OAE OD N 
B. Vermehren, Yuctionarius, 
Montag den 11, Dec. u. folgende Tage, Vormits 
tags 9 Uhr, in einem Haufe beym Mübhlenthor, gegen 
baare Bezahlung in gr. Grt. : gute Hausgerätbe und 
Mobilien, morunter ein Mahan. Cylinder: Schreib Bits 
Feau, nperne Srühle, Tıfhe, Commoden, ein fehr gus 
tes Zagdgemehr, eine Yeolgharfe, eine Ouirarre und 
eine fehr fh)dne Violine, verfchiedene NotensPulten, gute 
zum Theil ganz neue Manns Kleider, Leinen Geräthe 
und Betten, auch etwas Gold und Silberzeug , worunı 
3er eine goldene und eine filberne Tafhenuhr, 
B, Bermehren, Yuctionarius. 
Um Dienfag den 12, Dec, ik Yuction in meinem 
Haufe am Klingberg, 
€. 3, Goedeke, Yuctionarius, 
Bücher: Nuction, 
Die auf Montag den 27. Novbr, angefündigte 
Bücheraustion wird bis zum 4, Decbr. ausgelent. 
3 C, Srabufdner, 
Verkauf unbeweglidher Giıter, 
Kauf: oder Mieth Antrag.” 
Ein Haus {li der Nönigflraße zwilchen der Hoss 
hannis, und Fleifchhauerfiraße, noch zum Weihnachts 
termin. Das Nähere ik zu erfahren an der Zrave 
ämijchen der Engels: und Zifdhergrube Nr, 489. 
  
Verkauf von Waaren, 
Das Commifions-Yager von Stikereyen und 
Schweizer und Engl, Manufactur Waoaren, Spiegeln, 
Lucca Del und Engiifhen Schirmen, im Haufe Nr. 657 
in der Nönighvaße, wird wohl affortirt unterhalten, und 
Wie bisher, zu sleichen billigen Dreifen verkauft. Um 
gegeigten Zujpruch dafür mird gebeten. 
Eine Parıhen moderner Winterhirhe von 
Sammt und Dlüfdy, um mir diefem Urukel aufguräus 
Men zum Einkaufspreife und darunter, beg 
6. W. Pafchen, Breiseftr. Nr, 319. 
Die 3, BG, Diederichsfche Modchandlung in ber 
Breitenfiraße macht befanıt, daß, menn Damen und 
jungen Mädchen mit Hirhen von neuer Facon, aber 
von dem Zeuge welches mir im vorigen Jahre erbielten, 
gedient fenn follte, (elbige zu den Preifen von 9, 10 Ms 
31 mE dafelbft zu bekommen find, 
Das Lager von Mahagong Hols in der St, Aegis 
dienfiraße Nr. 10 (688) if in diefen Tagen aufs Neue 
affortirt , und man finder dafelbft eine Auswahl bunt 
geflammter Poramiden, Bohlen und Fourniren, zu den 
billigften Preifen, Imgleichen wird das Papierlager 
von alen Sorten Schreib: und Pofipapier , von den 
beften holländifchen und deutfchen Fabriken, flets unters 
halten; fo wie auch fchöne holfteinifche Stoppelbuster 
in halben Tonnen zu billigen Preifen zu haben if, 
Wiener Vianofortes 
in Tafels, Flügel , und aufrechtfebender Form, Kehen 
in vorjhgliher Ausmabl in Commiffion und empfichl? 
ich damit zu äußerf niedrigen Preifen die 
Merifche Mufkhandlung, 
Sebr frilden Sotländifchen Kalt verFauft aus 
dem Rayme zum biligken Preife 
Y. DD. Kehder, 
‚Frifden Gotländ, Kalk verkauft aus dem Kaume 
zum billigfien Preife 
Gafp. Hinr, Witte, Alfkrafe Nr. 59, 
Reue Petersburger Forms und gezogene Lichter 
in vorzüglicher Süre, in Kifien von 5 Lpf, und darüber, 
ben Erdmann Krbger & Comp, 
Yille beliebte Gattungen Mineral Weffer , Londs 
ner Porter, Lifabonner Chocolade, Raffinaden ın Broden, 
franz, Cappern und Dliven in Gläfern, Eau de Cologne, 
MWindforfeife, engl, baummoll, Dochtgarn, halber u. gans 
zer Kanafter, Zufus: Portorico, und geringere Sorten 
KRauchtabacke, Frankfurter, Offenbacher und Darifer 
Schnupftabace , nemlich Rappoos Marocco, Marino, 
St, Omer, D’Etrennes , Robillard, Melange pour la 
Sant6, und Macuba in Bouteillen von ı Yf., Davanı 
nah und Dominge Eigarren , gereinigtes Seegras, und 
mehrere dergleichen Waaren, zu den billigfien Yreifen. 
. D, Karı 
Braunfraße linker Seite Br. 145- 
Yußer meinen gewdhnlichen fabricirten Fabacken 
empfehle id) mid) meinen geehrten Freunden mit befons 
ders fhönem Keinen VBarinassKanafter in Bley das Yf. 
3U 1, Ebrif, Freyrag. 
Befler Kofloker Effig a Kanne 43 Al, Tlgel 380 
9rd, 22 fl ben „GC, Wa 
20 ben in der Holfenfrafe r, 298
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.