Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

u, weiße Schweizer -Käfe, Engliihe Chefler:, Slos 
cefler- und Parniefan Räfe, füße Xepfelfina, geräuchers 
ter Eiblads, ben ganzen und halben das Vf. z mf, bey 
einzelnen Prdn, oder aus der Wirte das Pf. z nmıt 4 Bl, 
wie auch alle Sorten Früchte, zu der billiafen Yreifen, 
So eben find neue holländıfde Hecringe von 
vorjüglicher Ste angekommen deg dem Bollhdiker 
G. 8. Gertner, auf dem Warkte in der Bude und ober 
in der Egidienfirabe, fo wıe auch andere gute Hreringe 
und gefalzener Dorfch. 
DBerkauf anderer Sachen. 
Eine neue fechsAgige Feuer: Chaife, eine viers 
finige dito, ein neuer Weinwagen, ein gebrauchter dito, 
Näheres im Addreßhaufe. 
Ein gurer Kinderwagen, 
Kauf; Gefuch, 
Yltes Sifen wird fortwährend gekauft, und ber 
zahlt dafür die böchfien Yreiie 
Y. N. Kahrgens, gr. Burgfrafe Nr. 35. 
Alter Lichtralg von Leuchtern und aites Kett wird 
gekauft in ver Holfienfirabe Nr, 37. 
Ber einen leichten recht guten Holfeinifhen oder 
aud) einen Offenbacher Wagen zu verkaufen wmünfcht, 
wird geberen, folches im Fünfhaufen Nr, 26 anzuzeigen, 
  
  
Zu vermiethen. 
Der große Speicher Nr, 396 mit Nebenhaus an der 
Mauer, an der Ecke des weiten Luhberas, gleich, Näs 
heres in der Ologfengießerfirafe Mr. 227. 
Eine Bude im Spdndkengang auf dem langen 
Lohberg, — Das Haus Nr. 198 an der Mauer zwifchen 
der Hund: und SGfocfengießerfirafe. — Die untere Etage 
in dim Haufe Nr, 509 In der gr, Grdpelgrube, Näheres 
Hfirfiraße Nr. 283. 
Das Haus Nr. 10 in der Dfaffenfraßz ben Cas 
tharincun, auf Zobhannig zur beziehen. Die näheren 
Bedingungen fund zu erfahren am Comproir von 
BB. Ganslandt & Gdge, 
Das Haus Mr, 48, in der Fifchergrube belegen. 
Mäheres in der Burgfiraße Nr, 31. 
Fin neu gebautes Haus in der besten Gegend 
der Stadt. 
Ein Feines Haus mit Hofplag und fonfigen Bes 
AuemlichFeiten, in der Deyenau Nr. 10, zu Michaelis, 
gegen billige Wiethe, Das Nähere Mühlenfraße, Ecfe 
vom Kegefeuer, Nr. 26. 
In der Beckergrube Nr, zı, hinten im Hofe: 
BVerfchieovene freundliche Wohnungen, an einzelne Leute, 
zu Michaelis oder gleich zu beziehen. 
3n einer fhdnen Gegend der Stadt, in der erfien 
Etage: 3 durch einander gehende tapezirte Zimmer, 
wovon 2 beißbar find, und eins zum Schlafen gebraudit 
werden Fann, nehfi einenı großen Vorplag, 2 Kammern 
und verfhloffener Zuküche, + Wochen nach Michaelis, 
. Zwen Z’mmer, mit Mobilien. Nähere Nachricht 
im YAddrefhaufe. by Sn 
Rn 3m Michaelisrermin: das Haus Nr. 14 in der 
Rengfiraße dichr über dem Mackhaufe, mi: 6 guten Zimp 
mern, mebhrern Kammern und (aufendem Kunfiwaffer, 
Wegen einer (ehr geräumigen Kramkanımer, wegen der 
fellen Böden und guter Keller if diefes Haus auch für 
mehrere Handelsgefchäfte vorzüglid) paffenda Nähere 
Nachricht in der aroßın Derersgrube Nr. 412, 
Kür eine einzelne Yerfon oder zwep file Leute: 
Zmwey in einander gehende beigbare Zimmer nach der 
Safe, moben Feuerfielle nebi Kammer und hellem Bors 
»lag, Das Nahere Marliggrube Nr, 559, ; 
Das Haus Nr. 83 an der Traube zmifchen der 
Mensfiraje und Beckergrübe auf diefen Johannis, Das 
Nähere in der oben Wengkraße Nr, 10. 
Da das Wohnhaus in der Königkrafße oben der 
Hundfiraße, Mr. 656, von dem jegigen Bewohner, Herrn 
X. 3. Nöltinak, zu Michaelis d, Z. geräumt mird, fo if 
unter annehmlichen Bedingungen für LiebHaber, diefes 
Haus zu miethen, Näheres ben Herrn N. 3. Menke, 
Braunfraße, 
Oben in der Mlıhlenfiraße im Haufe Nr. 6: meh? 
tere heigbare Zimurer, mit oder ohne Wobilien, gleiche 
Oben in der Mühlenfraße Nr, 3, in der erflen 
und zmenten Etage: in jeder zwen In eIiNINder gehende 
Zimmer nebft VBorplag und Feterficke, wo mdglidh an 
einen einzelnen Herrn oder zmwey einzelne Leute, 
Geld- Anleihen, 
Ben c EDEN 
o mA 3. W. Rente Capital Specie, 
A mä, 5 a 700m£, 6comß, 900 mA Er, erffe3 Pfande 
geld movor Feine Rente, 
2000 mä Ct, ıftes Prandgeld in einem Brauhaufe, 
1200 mA und 3000 mA Et, zte$ Pfandgeld. 
1509 3168 Dfandaeld, 
Nühere Nachricht in der BreitenÄiraße Nr, 74. 
Zn einer Landjiele in Holfein nahe bey Lübeck, 
16000 []Kuthen eder 65 Tounen groß, des (Hönflen 
DHodens und ben der alles in beffler Ordn um er 
fc Belde 2 bis 3000 EP girich oder zu Michaelis, 
Ytühere Auskunfe Beefergrube Nr. 135. 
Zu verkaufen: eine protocollirte. Oligation von 
3000 m& gr, Erin. als erfies Geld in einer ehr guten 
Yandfle ec von 50 Tonnen Acker und Wicfenland, nebft 
guten Gebäuden im Holfieinifhen, 2 Meilen von kiet, 
Näheres bey 3.5. Reddelien, Yürfiraße. 
   
  
Lotterie : Anzeigen. 
Zur 26, Hamburgifchen großen Stadt-Lotterie, 
welche ım Yaufe diefes Wonars$ gezogen wird, hınd bey 
mir ganze und getheilte Yoofe zum Mans Preife zu 
baben, und empfehle ıch meine glüdliche Soliecte mei» 
ner Hiefigen Fricunden und Gönnern beftens. Der befte 
GSeminn it ım günfıglen Fall 209,C00 m&, vder wenigs 
fiens 130,000 45, Da über die Mälire der Loofe menig» 
fens$ den vollen Einfag micder gewinnt fo if der RiNnko 
des Einfagcs verhältnifmäßig mehr mie in jeder andern 
Lorterie fehr gemildert. 
Prinz Nachfolger Zeffen, Hürfrake Nr. 113. 
N. S. Die Prämie der 250en Lotterie fiel in meis 
ner Collecte mit 120,000 mA, 
  
; Das prächtige FE, E, priv, Theater an der Wien 
in Wien mit den dazu gehdrigen Säufern , im gericht» 
lichen Schägungsmerthe von {l. 2,300,243. W., W, — 
En A 31, Augußf d. SZ. unwiderruf.ih in Wien ausı 
gefpielt, 
Yußer dem Theater, alg Hauptgewinnft, find mit diefer 
Musfpielung nod) 4500 Nebengewinnfte von fl. 30 000.4 
„25,000, bi6 fl. 25.7 im Gefammtbetrag von fl. 232,250. 
. WW. verbunden, SE 
Sollte der Gewinner des Theaters folhes nicht feldft 
übernehmen wollen, fo erhält er dafür den baaren Des 
fraa von fl. 360,000 im 24 Guldenfuße. 
Bis zum Tage der Ziehung find ben dem Unterzeichs 
neren fomobhl der Plan, melcher das Ausführliche enthält, 
Als Loofe afl, 13, im 24 Suldenfuße (18 mb ı2 fr Cour,)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.