Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

  
Mittye cum Dno, curatore und der Herren Mormiute 
der deffen Kinder, werden hiedurch alle und jede, welche 
an den wohlfeel, Herrn Drem. Curtiugs einige Un: 
fyrüche, e8 fen gus welchem Grunde es wolle, zu machen 
gemeint find, wie auch diejenigen, welche demfelben mit 
Schuld verhaftet fınd, oder zu deffelben Nachlaß ges 
börige Sachen befigen, fchuldig erkannt, fpetficns den 
8. October d, Y., die Gläubiger fi) sub praejudicio 
praeclusi an hieliger Gerichts fube anzugeben, die Schulds 
ner sub puena dupli (ihre Schuld im Sterbehanfe zu 
berichtigen, die Befger von zum Nachlaß gehörigen 
Effecten foldhe im ES trbehaufe nebft ihren angeblichen 
desfalligen Anfprüchen ben Verluft anzugeb Acıum 
Lübe an der Gerichtsfiube den 11, 5 
Auf Ymyloriren Herrn Procuratoris Fricd, Clauz 
dius für des mweilaud Schmidts Andreas Hırrich Die 
ding zu Erummeffe hinterblicbene Witrme Anna Doz 
vothea geb. Sparß cum cur., al8$ Vvertragsmäfige 
Erbinin ihres gedachten Ehemannes, werden mitrelft des 
gegenwärtigen , hiefelbf, zu Nakeburg und Schwartau 
Dffentlich augefchlagenen Proclamatis, le und Kedey 
welche an den Nachlaß des Verfiorbenen , und (Debes 
fondere an die vormals von Andreas Albrecht Diving 
befeijene, im Yahre 1817 auf Andreas Hinrich Diding 
Nübertragene Schmiede- und KrugsStelle zu Erunimefe, 
fo weit felbige den Befißern gehörıg, aus irgend einem 
Srunde Anfprüche zu haben vermeinen mögten, fie mds 
gen von dem legtverfiorbenen Andreas Hinrid Ddding 
nder Ddefjen Vorwefjer hergeleitet werden, aufgefordert 
und fchuldig erkann', foiche binnen einer peremtorifchen 
SFrift von 12 Wochen a dato, nuthin fpäteficns 
am 25, Muguft d. SG, 
im YActuariate Hiefelbit unter Beobachtung des Erforz 
Derlichen, gehörig anzuacben, ben Vermeidung, daß fie 
mwidrigenfalls damit gänzlich von dem NMachlaffe follen 
ausgefchlaffen und ihnen ein emiges Stilfdhweigen aufs 
erleget werden. ) 
Acium Zübecf im Land Gerichte am 2, Juny 1820, 
In fidem 
(L. 8.) SE, SG, Dverbeck jun, Dr., 
P-t Actuarius. 
Auf Anfuchen des Küfers Gerhard Rudolph Diyee 
zu Nuffe in cuıa der blödlnnigen Catharina Elfabe 
DBrüggniann dafelbft, werden hiedurch Alle und Kede, 
welche an einen urfprünglich anı 15, Dctbr. 1788 über 
400 m& an Margaretha Dorothea Brüggmann augges 
fellten, durch fucceffive Nachträge auf 750 mA erhüheten, 
unterm 9. Merz 1819 aber auf 600 mA wiederum vermin» 
derten, und, nach Tılauug des halben Antheils am 9, Nov. 
v. X, auf Catharina Elfabe Bräggmann für die Summe 
von 300 m& umgefchricbenen, 23 p. C. Zinfen tragenden 
jedoch verlobren gegangenen Stadt Ca: Brief irgend 
einige Anfprüche zu machen gemeint fepn mögten, auf» 
gefordert und fchuldig erkannt, fi) damit binnen 12 
Wochen vom Tage der Anheftung Ddiefes Yroclams im 
Land-Grerichte anzugeben , sub praejudicio daß widrie 
genfall$ mider diefe Anfprüche die Präckufion folle auss 
gefprochen und der erwähnte Cafabrief mortificirer werden, 
Acıum NRigerau im Land-Cerichte am 6, Yunry 1820, 
In fidem 
(L. S.) €, 6. Dverbek jun. Dr., 
P-t. Actuarius, 
   
  
Deffentliche Berfteigerungen, 
SeridHtligde 
Bu wiffen fen hiemit, daß das zu Hinrid Friedrich 
Evers Eoncurs; Maffe gehdrige dem Cridario noch 
nicht am D, St, BZ. fondern noch dem Zacob Hermann 
Nuß gefhriebene, ehemals die Ihwarze Krähe, int der 
Dolßeinifche Landwirth benannte, In der Marliggrube 
belegene Haus, am 10. SZuny d, I. gerichtlich aufge: 
boten und Au 2000 mA Cr. eingejegt worden, mit dem Ans 
hange, daß das, mag über den Einfag geboren wird, bey 
der Umfchrift baar bezahlt werden, der Fünftige Erwers 
ber alle mit dem Verkauf und der Umfchrıft verbuns 
denen Koften übernehmen müffe, und daß der fatutaris 
fche Neukauf nicht fkatt habe, 
Kaufliebhaber Fönnen fih im Licitarionstermin am 
Sonnabend den 22. Zuiv d. 3. Morgens präcife so Uhr, 
im Niedergericht hiefelbft melden. 
3u wiffen fen hiemit, daß Andreas Friedrich 
Schlichtung am Pferdemarkr belegenes Haus, am 10, 
Zung d. 5. gerichslich aufgeboten, undzu 5om& I. W, N, 
Capiral Species, eingefekt worden, mit dem YAnhange, 
daß das, mas über den Einfaß geboten wird, bey der 
Umfchrffe baar bezahlt werden, der Fnftige Erwerber 
alle mit dem Verkauf und der Umfchrift verbundnen 
often übernehmen müffe, und daß der fntutarifche 
KReukauf nicht ffatt habe, 
Kaufliebhaber Fönnen fich im Licitations- Termin, am 
Sonnabend den 22. July d. Z., Morgens präcife zehn 
Udr, im Niedergericht hiefelbit melden. 
Zu mwiffen feo hiemir, daß Zohann Zacob Nie: 
fenberg in der Glockengiefferfiraße belegene awen Buden, 
auch ein Gang mit acht Buden und zweny Sädlen, am 
10.3uny d.3. gerichtlich aufgeboten, und zu 3800 m& Et. 
unter d:n an der Gerichtsfiube zur Einficht liegenden Bes 
dingungen mir dem Anhange eingefegt worden, daß das, 
was über den Einfag gebosen witd, bey der Umfchrift 
baar bezahlt werden müffe, und daß der fratutarifche 
Reukauf nicht art habe, 
Kaufliebhaber Fönnen fi im LicitationgsTermin, am 
onnabend den 22, July d, Z., Morgens präcife zehn 
Ubr, im Niedergericht hiefelbfi melden. 
Zu miffenfey biemit, daß das zur Seorg Heinrich 
Ferdinand Schnauerfchen GConcursmaife gehdrige, dem 
Cridario aber am OD. St, 3, noch nicht gefehriebene, 
in der Mühlenfiraße belegene Haus, am 10, Zuny d, 3. 
gerichtlich aufgeboten und zu 9000 m& Ert, mit dem Ans 
hange eingefeßt worden, daß das, mas über den Einfag 
geboren wird, ben der Urıfchrife bagr bezahlt merden, 
daß der Fünftige Ermerber alle mit dem Verkauf und 
der Umfehrift Verbundnen Koften übernehmen müffe, und 
daß der fatutarifche Neukauf nich fatt habe. 
Kaufliebhaber Fönnen ich im KıcirationssTermin, am 
Sonnabend den 22, Zulo d. 3., Morgens präcife 10 
Ubr, im Niedergericht hiefe'bf melden. 
Durch unten benannte beeydigte Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Um Mitnoch den 19, Zul, Vormittags 9 Uhr, 
in bequemen Cavelinsen: 
Vorne auf der Yafadie zwifchen den Pfählen Nr, ı 1: 
Gria, 690 5w. diverfe (hdne 13, 13 u. 23öl. ebenkant, 
fzuerne und Grän- Breiter, 8 bis 
12 Daum, br. , u. 8 bis 24 F. lang. 
Nahe ben dem Theerhofe dieffeits, auf Wmwe, Hener 
Zimmer Plag : 
Sa, 213 Zw, II U, Ve DE feuerne Bretter von 
12 WUß,. 
zz 14 1 10. 132300. dito dito dito von 0 Suß, 
Sea. 227 ZW. 
Hinren auf den Sieden wifchen den Pfählen 
1.2, 30.4! 
Ga, 106 Zw. fhdne Carlsh, 14, 13 und zdaum, feuerne 
rerter und Planken von 12, 147 
16, 18 und 20 Fuß, 
5 73 v fchöneGarlsh. 12, 13 und 2daum, feuerne 
Bretter und Planken von 12, 147 
18 Und 20 Fuß, 
"N EN 
  
sn TE A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.