Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

  
Nah Danzig: 
Tobias Hinrich SO Map dem EU wird 
zer Zeit dahin abgehen. Nachr 
EVEN BEE 00 ® 3, D, Peserfen, 
Nah Stettin: 
.®. Yrüs, das Schif Maria Emilie, In Furzer Zeit, 
a . E, Eroft & Comp, 
NMacd Carlshamn: . 
. Scherling, mit dem Schiffe Forfigtigheten, in 
en Zeit. Näheres bey S, 5. Er0l & Comp. 
Nach Calmar: 
jr, Modeer, mit dem Schiffe Hazarden, in Furzer 
EEE UNE EEE 
Mach Brahefadt: n 
Suft, Kerd, Granberg, das Schiff Serek, In Eurzer Zeit. 
Zoh, Sandberg, das Schiff Zeht, in Eutzer Zeit, 
Bon obigen Schiffen erthetlen nähere Nachricht 
5,0. Schlur & Comp, 
Nah Coyenhagen: 
EChrift, Sacobfen, mit FE nach Schi, 
drck in Furzer Zeit, Nachricht bey 
PR ; BG, E. Srof & Comp, 
Nach Ddenfe, Nyborg und Kierteminde: 
MM. Hanfen , mit dem Schiffe Haaber, zu allererfi. 
Nach Sonderburg und Apenrade: 
9. EC, Tdnningfen, en DE ARGUE I wird in ganz 
eir dabin abgehen. Rüheres beg 
ELSE On f ö 3. D. Veterfen, 
Y. S, Berg, das RN TEE wird in Eurzer 
it von bier gehen, Nachricht ben 
BEHEMENENN SZ, HD, Dererfen. 
Nach Flensdurg: 
Hans Simonfen, das Schiff die Frau Bottila, in 
Furzer Zeit, Räheres bey SG, 5, rofl & Comp, 
Nach Harhuus, Randers, Ebheltoftc, 
Eftild Nielfen, führend das Schiff de twende Sdjre, in 
Furzer Zeit, Das Nähere am Schiff, welches beym 
Warhuufer Prahm liegr, und in der Stadt Copenhagen, 
Nach Stralfund und Greifswald: 
3, 3. Heine, mir dem Meinen Schiffe Chriftian, wird 
den 5. Zulo ohne Aufenthalt dahin abgehen und Feis 
nen vor fih laffen, Derfeibe empfiehlt fid) den ref. 
Herren Kaufleuten befiens, Nachricht an der Trave 
PS Nach Wismar: 
9, GE. Knubloch, mit dem Schiffe die weiße Taube, 
Den 44 Yuly. Nachricht ben 
SG. 3. Frofl & Comp, 
Von Am terdam nach übe ladet gegenwärtig: 
SHendriE ttroojer, das Schiff de Vroum Hermana, 
derfelbz empfiehlt fc den vefp. Herren Kaufleuten 
beflens, Nachricht bey SG, S. Sroßft & Comp, 
Angefommene Slfer: 
en 1. Zuly: Strom vor Faaburg. 
Sn Ba Sroot und Sieh von Umferdanı. Difen 
von Affens, Maurigen von Spenburg, 
Den zien: Brandt von Weile, Manhaecy v. Wismar. 
Dengten: Monnfen von Copenhagen, Scherpbier von 
Nendddurg, 
  
Sedruckt und verlegt yon 
A I EIEDIN 
YAbgegangene Schiffer: 
Den 30, Juny: Yehmann nad) Heiligenhaven. 
nach Horfeus, Dük nad) Ecfernfdrde. 
Xovifa. SZenfen RR. Noftock, Sellin n. 
Den 1. Zulp: Martenfen nach Bordeaur, Hall nach 
Chriftinafiadt. Schlmann nach Riga. Gerrand rn. 
Yondon, Elırhmannn. Fehmern. Zromm n, Faaburg, 
Den 21en: Gay nach Liebau. Glementfen n, Nordkiös 
„ Ping. Melberg und Pallefen n. d, Oftiee. NRıelfen 
uf Dorfend, Schmidı nach Affens, Schallin nad) 
almar. 
Den zten: Klontje nach Yrufterdam. Eggers n, Bres 
men. HDanfjen nad) Ddenfee, Kromann n. Sarkids 
ping, Selen nach Helfingfor&. Claufen und Tropp 
nad) Prefioe, Degner nad Cappeln, MWMarr nach 
Hadersieben, Holmfirdm nach Calmar. Die Böter; 
NRadmacker und Schmanbeck nach Neuftadt, 
Den garen: Pererfen n, Yıradt, Schmidt n, Königsberg, 
DVermifchte Anzeigen, 
Die Zettel zu Stadt, Torf werden {in diefem 
Sabre ausgegeben, als 
3u Bagger Zorf a 3 m& pr, gr. Taufend, 
u Stech-Torf a2 m8 pr. dito, 
ben 3. Ybel, Königstraße Nr, 61. 
Pring 
Speri nach 
Bidrneburg. 
  
Meine Wohnung ist bey der Madame Qual- 
mann auf dem Kaufberge. 
Alle diejenigen, die sich 
meincs Rathes und meiner Hülfe bedienen wollen, 
finden mich des Morgens bis 9 Uhr und Nachmit- 
tags nach vier Uhr zu Hause, Lübeck d, ı, Jul. 1820. 
Heinrich Grabau, 
Doctor der Medicin, der Chirurgie 
und Geburtshülfe, 
Nachricht für die Intereffenten der Tontine. 
Die im Zohannistermin d. 3. fälligen Leibrenten 
werden am 3. und 6, Zulp, Morgens von ı1— ı Uhr, 
im Haufe Nr, 80 in der Königfrafe, ausbezahlt werden. 
Die alddann nicht abgeforderten Seldir Ednnen erf im 
nächften Jahre erhoben werden, 
Quitungs: Formulare zu diefem Behuf, find im Schlifs 
felbuden Nr, 5 und zwar ausgefüllt vom 29, d, M. an, 
gegen Yufgabe der Police-Nummer , zu haben, Ebens 
dafelbft NE aud) die vom Zulp 1819 an fiatr gebabzen 
Srerbfälle aufzugeben, N 
Die Zinfenveränderungen indiefem Jahre find folgende: 
I, Giaffe 1. Abrh. 33 fat 33, 
a4 2? )h ee BSR AR 
23 ? Wı 2 D. 75 . 7 
4. 9 1. = E63 s 5. 
4 7 ZZ 4 K9 2 Ei 
.* 8 Ir z4G8 2 „750 
alles üßtige Leider unverändert, Lübeck im Zuny 1820. 
Die Direcrion, 
Affekuranzen gegen Zeuersgefahr, auf 
Leben und Yeibrenten, beforgr allhier und ertheilt 
näheren Bericht . €. Bruns, 
an der Trave ben der Sifchfiraße Nr, 75, 
————__—=.=xL——. 
„. Diejenigen, fo die biefige Gade-Anftalt auf Eurze 
Zeit befuchen und dafelbk abrreren wollen, Ednnen {os 
wohl Logis als Stalraum für Pferde und Wagen auf 
der Anfialt erhalten, Oldesloe den 28. Sunny 1820. 
Bade-Direction, 
(Hiezu eine Beylage.) 
  
3. D. Borders Wwe, 
x——_—_—.“ 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.