Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

  
  
Subeckifche 
  
    
     
(= 4 
Difs 
Mittwodh den 5. Iuly 1820: 
  
Dekanutmagung, 
Win Hochedler Math bringt hiedurch zu aNlgenıeiz 
  
  
           
    
  
    
      
  
       
    
   
  
  
     
ner Wifen! daß, In Beranlapırag der am bevor: 
ehenden e, den 7. d. NM, den Aemtern vor: 
itatteten n Aufdeaumug des Denkmals für den 
Kb 1 x ber NT " 
  
Fuhrwerk fren gehalten, alles Gi r 
von Qyagen durch das Muhlenthor cingeftelle und zu 
dem Ende d ingel dafelbit wahrend der angegebes 
nen Zeit open, alles anfommende Fuhrwerk aber 
  
nach dem Hurterrhore verwiefen werde, Hehe für 
die Erhebung des Zolls, und der Confumt 
das Nöthige verangalter If. 
Ein Hochecdler Narh verfieht Sich zu allen 
und 
ongaccife 
bey diefer Handlımg gegenwärciaen Bürgern 
Einwohnern biefiger Stadt, daß fc divfe zur 9 
meldung von Ungluesfällen und zur Crhaltung der 
Ordnung und Muhe getroffenen Verfügungen gebüh: 
rend beachten und auch Ihrerfeits zur Cireichung jener 
Zwede thunlicht mitwirken werden, 
Gegeben, Kubek, in der Nathsverfammlıng, den 
ıfen Yulins 1820. GC, %, Mor, Secretarius. 
DVefanotmadung, 
Yudienz, am Dounerflag den 6. Zuly, Bors 
mittag$ 10 Uhr 
  
  
  
BeranntemadHung 
Die im Johannis: Quartol verfallenden Zinfen 
von freymwilligen fädıurfchen Unleihe Obligationen werden 
am Frentag den 7ren Zuig 
„ Dienfkag den Irten 
» Kreniag den sagten 
„2 Dienftag den 18:00 Es 
Vormittags von 10— ı2 Uhr auf dem Natbhaufe, im 
Zimmer des Finanz: Departements, den BeyEommenden 
gegen Duitung ausbezahlt, 
Quitungs Formulare find ben dem Nathhauswärter 
Kubhberg, Xdnigfirade Nr. 109, zu bekommen, 
Kübel den 22. Zuny 1820, Ya 
Dis Schulden-NRegulirungs:Commifiton, 
Dekanntmag ung. 
Die jur Niederlage berechtigten hiefigen.Handlungs; 
häufer werden hiedurch eingeladen , ihre Declarationen 
über den Befiand ihrer Niederlage , zufanmımt den dajız 
gehdrigen Beweisfücken, verfaffungsmäßig, zwifchen dem 
  
T, Und 8. Suly d. I. am Central-Büreau der Sonfums 
tions Accife, zum Behuf des Yofdluffes ihrer Conten, 
einzureichen. Lübef den 1. Zuly 1820. E 
Departemenr der Sonfumiiong-Aceife, 
Zu Curatorcn und Bormündern And beftätigt, 
Den 2. Zunn: Hr. Heinrich Cat. Schnacf zum Curar 
tor für Maria Chrifina Wagd. Ahrens, ad act, 
einer zu errichtenden Wbfindungs: Ucte, 
Den zteu: Hrae, Bürgerm. Steph. Hinr. Behnde 
Magnificenz zum Curaror für Seine Tochter {eel, 
Zoh. Day, Reddelicn Wirrwe geb. Behneke, 
Sr. Jod. Herm. Reddelien und Hr. Friedr. Unruh 
zu Bormindern für feel, Zoh, Day. Reddelien 
zmen Kinder erfier She, 
Sr. Ernft Herm, Kurghals und Hr, Lt, Joh. Friedt, 
Kudmz, Frifler zu Vormöndern für feel, Joh, Day. 
Keddelien Heben Kinder zwoter Ehe, 
Den oten: Hr. Kanzellit Serh, Chrift. Helmeke zum 
GCuraior fun, er hered, für feel. Zoh. Cbrifian 
Schramm, 
Den 16ten:;: Hr. Nicol, Mart, Pozers zung Curator 
In TEE Chriftian Zangerhanfen Witte 
geb. Weffel, 
Den ıyten: Hr. Zoch, Herm, Xöppen zum Curator für 
Ehrn Predigers Adolph Chriskian Haverfaar Ches 
frau geb. Xödppen, ad act, der Umfchrift eines 
Seldpoftens, 
Den zoften: Yr. Dr. Sotth. Hinr. Meyerfieck zum 
GCurator für die men Sefchmifter Noeder , zum 
DBehuf des Verkaufs eines Srundaüks, 
Hr, Dr. Med. Zaccb Aug, Scherelig und Hr. Dr. 
Carl Yug. Suchholz zu Bormündern für Zo: 
banna Carb, Sattler. 
Den zıßen; Hr. Kanz. Serh. Chriftian Helmpe zum 
Curator für feel. Carl Herm. Friedr, Sreinfeldt 
Wirte geb. Siburg, 
Den 22ßen: Hr. Sam. Zoh, KXürgens zum Curator für 
feel, Carl Friedr. Düfenberg Wittwe geb Haarts 
mann, ad omn. act. mie aud) fur, et hered, 
Hr. Dr. Carl Siehe zum Curator fun, et hered. 
für Ynna Magd. Kröger. 
Den 23en: Hr. Chriflian Zoch, Wichmann zum Curas 
tor für Anna Wagd, Churfürf, ad act. der Um- 
fehrift eines Prandpofiens. & 
Dr, Zod. Tobias zum Mitvormund für feel, Zoh. 
Zoch. Fölich Kinder, 
Den z8ßen: Dr. Koh. Zoach. Goedecke zum Curator für 
7 YUnna Slif, Sophia Nehb.. 
Den 20ßen: Hr. Joh. Carl Heinr, Dettmer zum Eus 
rator für des fecl. Herrn Profeljors Friedr, Derra 
mann Wirewe geb, Knorr, 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.