Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

Kauf- oder Mileth: Antrag.‘ 
Zu verkaufen oder auch zu Oftern zu vermiethen: 
Das bequeme Wohnhaus Nr, 171. an der Trave bey 
der großen Yltetähte, 
Sn der Wahnıfiraße nahe ben der Königlkraße? 
das Feine Haus Nr.414, gegen dıllige Wıerhe. Nähere 
Nachricht darlber in der Wühlenfraße, Efe vom Zeges 
feuer Nr. 26, 
Schiffs: Berfauf, 
Ein gutes eichents Schi? , 30 Ofıfze« Noggens 
Saßfın groß, mir compietem Zaventarium, MNMachtucht 
ben 3. D. Deterjen, 
Ein fehr gutes im beflen Zufiande fich befinden 
d:3 Ballatı Boor, 
  
  
Berkauf von Waaren, 
DaZ Commiffions-Eager von Sticferegen und 
Schweizer und Engl, Manufacrur  Waaren, Spiegeln, 
ZuccaDel und Engl. Schirmen, im Haufe Nr, 50 (51) 
in der Königüraße, m'15 wohl affortirt unterhalten, und 
wie bisher, zu gleichen billigen Yreifen verkauft. Um 
geneigten Zufpr cd) dafür wird gebezen. 
Alle beliebte Gattungen Mineralwaffer, Londner 
Verter, ächter Rofofer Sig und EmMg:Spriet, in belies 
bigen Gebinden und ben Bout. , LiTabenner Chocolade, 
Maffinaden ın Broden, franz, Cappern und Dliven in 
Eiläfern, Eau de Cologne, Windforfeife, Engl. baums 
wollen Dochıgarn, halber und ganzer Kanafter, Zufiußs 
Morrorkco, und geringere Sorten Rauchtabacke, Frank: 
furter , Offenbacher und Parifer Schnupfrabadfe, nem. 
lich) Rappees, Marocco, Marino, St. Omcer, D’Eıren- 
nes, Robillard, Melange pour la Sante, und Macaba 
in Bouteiken von ı Pf., Havannah und Domingo 
Gigarren, und mehrere Dergiei Gen Fanren, u den bils 
ligiten Preifen, D. D. Kard, 
Braunfiraße linker Seite Nr, 27. 
Ben Keldmann & Behn hinterm Markte Nr, 5: 
vorzüglich fchöner EA 4 Bi das Df.y extra 
große nene Muscareler Topf- Rofinen , neue WMallas 
gaer Feigen, fehr fhdöne neue Sarthar. Pflaumen und 
DBrunecken, feine neue Krackmandeln , und ächıe Pros 
vence Mandeln, frifche Oliven, Cappern, Anfchovig, 
und befonders (hönes feines Provence Del, wie auch 
alle Sorten Caffe, Zucker, Thee und fonfige bekannte 
Gewürz Waaren zu den niedrigfen Preifen, 
Französische in Brauntwein eingemachte 
Früchte, als Pfirsiche, Aprikosen und Reinc-Claude, 
dutzendweise und in Gläsern, zum billigen Preise, 
Breitestralse No. 27. 
Bey Z. E, Hertel & Comp,, hinterm Markt 
Rr. 6: frifde Pommeranzen a 3 mE pr, 25 St. 
Befter Mayländifcher Reis, dem Saroliner an 
Güte fait gleich, das Pfund iu 3 Bl, an der Trave, auf 
der Seke der Fifchergrube, Nr, 106, Unter 25 Pf, wird 
nicht verkauft, 
Schöner Reis zu 2,25 4.401 das Df., In ganzen 
und halben Liegyfunder; auch feine Raffiwade in Bros 
den ä 10 fl pr. Df., bey D.C. Soden jt., 
. Kaufberg, an der gr. Burgfirafen-CSehe, 
Feiner Imperial: oder Kugelshee a5 mE 1201; 
do. Decco a6 mb, 
do. Honfan a4mb, 
Menglirade Nr, 310 
de 
TEENS 
Borzkglih guier Honig a Pf, 56, ben 
Paul Nicol. Mahtgens, 
sr, Burafcafe Nr, 35. 
„, Meue Limburger cafe das St. 
rect sure Kartoffeln a Scheffel ı mE, NEE m 
Gotthard $. Beecdfirdhm, Marliggtube Nr, 23. 
Mitzel und feinen Drei zu Handrollen 3 
fafen , in Srücken von 29 Ellen zu 6 bi8 9 Gl tie IE 
fo mie auch Damafiene Zifchgedefe von (dhönem Wußter, 
und diso Handrücher, habe in Commiffion erhalten, und 
yerfaufe diefe nach dem Yuslande beiiimmt gewefenen 
AWaaren fehr billig, +3, Wiende, 
gr. Schmicdenrafe Nr, 12, 
„Im Verwalter-Haufe zu St. Unnea: a tz 
ten fein Wollen Garn a 2 mE, 2 mE 881, 3 mE, HN 
4 mE, 4 ME 8 61 und 6 mE das Pfund, 
Dunenreihe Bettfedern, Gänfedunen und Snder: 
dunen, alles in defer Güte und zu den billi 5 
fen, unten in der Zıjhfiraße Nr, Tr CH DIOR rin 
Ben MM, 3, Sruhns im Eobbhen, hinter der 
Nr. 19: fo eben angekommene große MEN lol 
baofche Caftanien, große Mallag, Weintrauben, neue 
Muscat. Mofinen, feinfhalige Krackmandeln, große 
Smirnafhe Feigen, fhöne Punch Citronen, bittere 
Yommeranzen, italien. Bifchof: Cfenz in ganzen, hal» 
ben und viertel Souteillen, Sitronenfaft in ganzen und 
alben Bout., f, Yucca: Del, engl. Senf in & Pf, Glas 
ern, Sriedrichfädter Senf in Xrucen, Oliven und Caps 
pern in Gläfern, frifdheingemachte Neunausen, hokänd, 
ADeringea St, 2 u. 23 61, Er Heringea St, 1u, 1501, 
auch {in Sebinden; alien. Sardellen, fpanifche Zwies 
bein zum Füllen, grüne und weiße Schweizer ı Kafe, 
Englifhe Chefler:, Slocefters und Darmefan- Käfe, 
große Yirıb. Käfe, oberl. Walnüfe und Lamb. Nüle, 
wie aud) alle Sorten Früchte zu den billigken Vreifen. 
Feilche englifhe Aufßern das Hundert 9m 
mais Def e Al SEEN MMaürzbier, AU EEE 
7 v, Meerrettig, engl. € {| 
a LES In 9, engl. Schuhwichfe a 
9,3. Detloff Wwe,, Schüfelbuden Nr, 28, 
  
Berkauf anderer Sachen, 
Sin Laden mit Reolen und S z 
ders zu Fursen Krammaaren, GO U Sn (a 
handlung paffend, Näheres in der Mühlenfrage Nr, 12. 
Schwans franzöfifchsdeutfchzs und deutfch:feans 
4dfildhes Wörzerb 
Affe ® dir O 4 heile, in faubern halben Franz: 
Kauf; Gefuch, 
les Sifen wird 
SAD RENT DIE HEE fr EHE AUFERD geFauft; und bes 
PD. N, Nahtgens, gr. Burgkrafe Nr. 35. 
Miter Lichttalg v 
gekauft in der MEN SE WM Minen 
3n dem Raum Nr. 1 
Sonnadends Knochen getaufe; 1 9er AE99C WErDEN 
Zu vermiethen, 
Sin zwifhen der Filch s und Albfraße belegenes, 
Hequem eingerichtetes Wohnhaus, worin ndtl 
Auch einzelne Zimmer vermietdet werden ER OME MS 
N EEE SEE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.