Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

Beylage zu No. 56, der LüibeFifchen Anzeigen, 
Den 3, May 1820, 
  
„.. Zum Empfang meiner geehrten Gönner undFreunde 
wird mein Caffees@arten Sonnabend ten 6, May eröff 
1 N BP. D, Ebbe, 
Eine Frau empfichlt fc zur VBerfertigung von 
feidenen und Fatuneren Betimaodraken, nach Verlangen 
mir Wolle oder Warten geftopft , zu fıhr billigen Preis 
fen, und bittet um siürigen Zuipruch, Näheres erfährt 
man darkber im Heugrünen Gang Nr, 38, auf der Eas 
gelswifch, 
. Sollte Zemand genegt fenn, gegen angemeffene 
billige Bedingungen, den Sonmier Lver vier Ochfen 
undzwen Füllen auf die Weide zu nehmen, fo erfucht 
man, fi inı Yddreßhaufe zu melden, 
Mit Hoher Obrigkeitlicher Bewilligung it als 
hier eine Menagerie von ausläntifchen lebendigen wıls 
den Zhieren zu jehen, worüber die Unfchlagzerrel das 
Mähere enthalten, Der Schauplap ik in der Marlig ı 
grube um weißen Pferd. 
MWohnorts: Veränderung, 
Mein Comptoir if nad) der Nönigfiraße Nr, 20 
verlegt. 6. , Bermebren, 
Die Veränderung meiner Wohnung von der Beer: 
tube nach dem Haufe Nr. 15 ın der Mengfiraße , wo 
cd) meine bi$ jest geführte Wernhandlung, mit einer Ges 
würzbandlung verdunden, forıfeke, und die zeeifte und 
billige Bedienung verfpreche, zeige ic) allen meinen 
Freunden und Odnnern ergebenft an, und bırte um die 
ortdauer ihrer Freundfchaft und Gemwogenbeit gehors 
amft. N SZoh. Heinr, Vleß, Mengfiraße Nr, 15, 
Da id) nicht mehr im Mae fondern in der 
YMibfirafe Nr. 3 wohne: fo zeige folches meinen gefchäB» 
ren Murbärgern, die fid) In meinem Quartiere befinden, 
an, Ce. Kling, Schornfeinfegermeifter, 
Reife » Gelegenheit. 
Am 2ten May fdmme hier eine bedeckre Kutfhe 
aus der Schweiz an, die einige Tage nachdem wieder 
gurlctchrt, und auch Naffagiere mit nach Frankreich 
mirnimmt. Wer diefe Gelegenheit benugen will, melde 
fid) gefälligft in der Sradt Hamburg, 
Augekommene Fremde, 
Den 28, Upril: Herr EYerfien, Kaufmann, von Newi 
cafile, und Hr. Schwarz, Studens, von Rudolfladt, 
108, in St, Hanıdurg, Herr Stein, von Hannover, 
D. Doffmann, von Parchim, Kaufleute, und Herr 
s AT Schifsmakler, von Hamburg , (og. In 
bhrmen, 
Denzoflen: Sr. Zegorof neSft Familie, Diaconus, Hr. 
ZTroistn, Hoffänger, von Yeipzig; Hr. Candidar Fins 
Felmann, von Berlınz Herr Schneedogt, v. Harlem, 
und Herr Hoff, von Hamburg, Kaufleute , 10g, in 5 
£bhürmen, Herr Eraterath Gotıfhalet und Herr 
Metuarius Richter, v, Rakeburg ; Hr. Han, D. Riga, 
die Herren Gebr. Wright, Hr. Wilkinfon und Herr 
Wigslesworth, von Yonden , Kaufleute, Log. in St, 
Hamburg, Die Herren Knoop u, Singelmann, Kaufı 
leute, von Hamburg, (og, in Stadr Wismar, 
Den zoflen: Herr Carfieng, Kaufmann, v. Amfierdam, 
log, in Sr, Hamburg, Herr Triebfees, von Roflock, 
and Dr, Seh , Ken Damburg Kaufleute, log. in 5 
«Sr, einann m v 
10g, in St, Wimar, 7 SamAR + Sertin 
++" 
Den 1, May: Hr. Pafor Loreng, von Kromeg, u. Hr. 
Dr. Nolte, von Hamburg, log. in 3 Thirmen, Hear 
Safeur, Kaufmann, von Bordeaux , 109g, in Sradt 
Dambura, 
Shors Sperre, 
Vom 1, bis 8, Man werden die Thore 
Abends 82% Ubr sefp errt. 
Yusivärtige Vorladungen 2C. 
Nachdem der Hufener Hans Hinrich Beutien 
in Nohlsdorf feine dafelbft belegene_ Hufe chf Zubehdr 
verkauft und dem Kdufer die Erlanung eines Proclama 
verfprochen hat, werden alle diejenigen , welche an die 
verfaufte Hufe und an Hans Hinrıd) DBeutien felbf 
einen Anfpruch oder eine Forderung zu haben vermeinen? 
hiedurc) vorgeladen;, am Dingstage, den 30. May ‚dies 
18 Kahres, Morgens 9 Uhr, im Großoogtei , Gerichte 
zu Schwartau, {id zu melden und etwaige Beweise 
Documente dabei einzureichen, 
Bugleich wird allen denjenigen, welche ich alsdanız 
nicht melden werden, hiemit ein ewiges Stilfchweigen 
auferlegt. T 
Schwartau den 15. April 1820. $ 
Hochfürfil, Lübedfches Sroßvogtei Gericht, 
L. 5.) €, €. Gramberg, 
  
Nachdem der Herr Capitular Landrath von Wedz 
derfop iu Eutin angezeigt hat, daß er fein auf der fo» 
genannten Freiheit In der Lübeker Straße hiefelbft bez 
legenes QRohuhaus cum pertinentiis verkauft haber 
und Ddieferhalb um Erlaffung eines Yroclams bitte: fo 
werden hiemitte!fi alle diejenigen, weiche an das ges 
dachte Wohnhaus des Herrin Capitulars Landrath von 
ABedderkop dingliche NMechte und Anfprüche, fie mögen 
beißen, wie fie wollen; zu haben vermeinen, hiedurdy 
aufgefordert, foldhe ben Strafe des Verlufteg derfelden 
und ewigen Stilfchweigens, die Einheimifchen Innere 
halb 6, die Ausmärtigen unter Beffellung eire8 procu- 
ratoris zd acta interhalb 12 Wochen bey dem Secretaz 
riat der Jufigcanzlen anzugeben, aud) die etwa in Häne 
den habenden Documente zu produciren, Hnd davon bez 
glaubte Wbjcdhriften ben dem Yrotocoll zurückzulaffen. 
Eutin, 0u$ der Hochfürftl. Lübek. Yußig»Canzlepr 
den 7. April 1820, 
Maltzahn, 
Kruf 
I 
  
Frederik der Sch öte, von Gortes Gnaden Nönig 
u Dännemark, der Wenden und SGothen, Herzog zu 
Schleswie, Holfein, Stormarn, der Dithmarfchen und 
zu Lauenburg, wie auch zu Oldenburg, 
Wann e8 für nothwendig erachtet worden dei 
beabfchiedigten Premierlieutenant von Rocpfiorff, deffen 
bigberiger gewöhnlicher Aufenthaltsort Keehoe gewefen, 
feines Gemuütbszußandes wegen, unter Curatel zu fel» 
len, demfelben auch in der Perfon des Obergerichts» 
Advocaten SHnell in Zgehvoe ein curator beftellt worden. 
Al8 wird folches hiedurch allen und jeden, die e8 anz 
gebt, bekannt gemacht, und werden zugleich auf desfällie 
gen Antrag gedachten Curatoris, aus (andesderrlicher 
Macht und Gewalt alle und jede, die an den vorerwähnz 
ten gemüthsFranfen Premierlieutenant v. Rocyforff Are 
fyrüche ex quocungue capite vel causa zu haben vermeis 
Men folgen oder demfelben mit Schulden verhaftet find, 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.