Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

  
  
Bu wiffen (ey hlemit, daß weiland Claus Kruhfe 
in der Effengrube belegene Bude am 4, Dec, 1819 90 
richtlid) aufgeboten und zu 1000 m& Ct, mit dem Uns 
hange eingefegt worden, daß der gekündigte Sinfab, 
nebft dem, mas darüber geboten wird, ben der Um» 
LE baar bezahlt werden muß, auch der Hatutarifche 
eufauf nicht flatt hat, A 
Kaufliebhaber Fdnnen fi im Licitationss Termin, am 
Sonnabend den 15. Jan. 1820, Morgens präcife zehn 
Uhr, im NRiedergericht hiefelbft melden. 
Zu mwiffen fen hiemit, daß Zocdhim Hinrich Krufe 
Mirtwe, Anna Carharina geb, Sellmann, in der Rofene 
firaße belegenes Haus cum pertinentiis, AM 4, Dee. 
3819 gerichtlich aufgeboten und zu 1000 m& Crt. mit 
dem Anhange eingrf;t worden, daß der gefündigte Eine 
faß, nebft dem, was darüber geboten wird, ben der 
Umfohrife baar bezahlı werden muß, aud) der Aazutgs 
rifde Neukauf nicht Ratt hat. 2 
Kaufliebhaber Ebnnen ich im Licitations ı Termine 
am Sonnabend den 15. Jan, 1820, Morgens präcife 10 
Ubr, im Niedergericht hlefelbft melden, 
Zu miffen fey biemit, daß Anton Friedrich Kühl 
in der Dankersgrube belegenes Haus, am 18. Dec, 
1819 gerichtlid) aufgeboten und zu 1000 m& Et, mit dem 
MUnhange eingefeßt worden, daß das, was über den 
Sinfag geboten wird, ben der Umfchrift baar bezahlt 
TIER nd und daß der flatutarifche Neukauf nicht 
att findet, 
Kaufliebhaber Fönnen fich im Licitations s Termin am 
Sonnabend den 29. Zanıar 1820, Morgens präcife zehn 
Uhr, im Niedergericht hiefelbit melden. 
Bu willen fen hiemit, daß Seorg Conrad Nicolaus 
Freyrag in der Glofengießerfiraße belegenes Frey Backs 
haus am 18. Dechr, 1819 gerichtlid) aufgeboten und zu 
150 mA %. W. N. alt Geld und 2000 m Et, eingefeht 
worden, mit dem Anhange, daß von dem ESinfag gefüne 
digte 2000 m& Ct. nebft dem, was über den Sinfak ges 
boten wird, ben der Umfchrift baar bezahle werden müfen, 
aund daß der Karutarilhe Neukauf nicht fiatt hat, 
Kaufliebhaber Fönnen fich im LicitationssTermin, am 
Sonnabend den 29. Jan. 1820, Morgens präctle 10 Ubr, 
im Niedergericht hiefelbft melden. 
Sm Schütting beym Becken foll durch unten bes 
nannte beeydigte Makler verkauft werden: 
wlın Montage den 1710en Jan, 1820, Nachmittags 
2 Uhr: Das von der verftorbenen Frau Wittwe Dirk 
bewohnt gewefene im Nofengarten belegene Haus, welz 
68 fehr wohl unterhalten und in mehreren Theilen 
neu ausgebauet ift, aud) durd) feine angenehme und bes 
aqueme Einrichtung fi befonders empfiehlt. Nähere 
Nachricht bey 3. CE. Krdger, 
Am Montag den 17, Zanı, Nachmittags 3 Uhr : 
auf Ordre Herren Curat. bonorum der Hinr, Rolj{chen 
GConcursmaile: E 
% Dart des Schiffs Patriot, geführt durch Schiffer 
6. DH. Ehming, fo wie e8 gegenwärtig auf der Trave 
liegt, nach abgefchloffener Suhauferunfe Rechnung, 
SZmaleichen : 
3 Yetie der Berfcherungss SGefellichaft ; C 
„x Dart im Schiffe Maria, Schfr, Marcus Mi, 
Durch unten benannte beeydigte Makler wird 
in Sffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Aın Donnerfag den 13. Zan,, VBormitrags um 
zo Übr im Haufe Nr, 2, hinserm Markt, dem Kuhfood 
gegenüber, für ausmärtige Rechnung, um aufsurdumen : 
Eine Parıhen vorzüglıch fchöne große und mittel hol 
Jändifhe Nohms, und große, mittel und Fleine Eıdante 
mer Käfe, 3. 3. Schulg. 
Durch unten benannte Auctionarien folk vers 
Fauft werden: 
e Um Sonnabend den 15. Yan, Vormittags 9 Uhr, 
in der Wahmfiraße in Hdveln Sang, gegen baare Bes 
aahlung in gr. Gourant: Hauggeräth, Kupfer, Zinn 
und Mefing, Kleider, Lein und recht gutes Bertseug, 
GC, E.Goedecke, Aucıionarius. 
Um Montag den 17. Zap., Vormittags 9 Ubhr, 
in der Glokengießerfiraße auf Füchtings Huf, gegen 
baare Besahblung in gr. Courant: Hausgerärh, Kupfer, 
Binu und Meffing, Kleider, Lein, Bertzeug, und verfchier 
dene Mobilien, e. . Goedeke, Auctionarıus. 
„. Um Montag den 17. Zan, , Vormittags 9 Uhr, 
in einem Haufe in der obern Hürfiraße, gegen baare 
Bezahlung ingr. Err. ;: Hausgeräth, Kleider, Lein, Betr 
ten, Kupfer, Zinn und Mejfing, einige gute Mobilieny 
Und etwas Damenpuß, 
B, Bermebren, Yıuzctionarius. 
Dienfiag den 18. Jan, u. folgende Tage, Bormite 
tags ollhr, In einem Haufe im Rofengarten, gegen baare 
Bezahlung in grob Er. ; Diele Hausgeräthe von Kupfer, 
Zinn, Meffing, Eifen und Blech, verfchiedene Leine 
geräthe, morunter Yein in Bolten, guze Besten, verz 
fchiedene moderne Mobilien von Mabhagı Holk, ein 
Slasfchrank, zwey eichene Leins und Kieiderfhränte, 
diverfc Spiegel, SGläfer und Zayence Service, ein Dora 
alıglich fchönes vergolderes Dorzellan Safe Service, 
etwas Silberzeug, Iackirte und plattirte Sachen, 
Bernh, Vermehren, Auctlonariuß, 
Um Montag den 24. Jan, 1820 if Yucılon in 
meinem Haufe in der Mengfiraße, 
Bernb, Vermebren, Muctfonarius, 
  
DBerkauf unbeweglicher Önter, 
Sin neu ausgebautes und eingerichteles Haus 
mit vielen heigbaren Zimmern und einem (Hönen Barı 
sen, Nähere Nachricht Breistefraße Nr, 73. 
Das Backhaus in der großen Verersgrube, wels 
cheß jeßr im baulichen Stande if, und üch in gurer Nah» 
rung befindet, unter fehr vorsbheilhatten Bedingungen, 
Wenn der Käufer nur ein folder Mann it, fo hat er 
ger nicht ndrhig Geld auszuzahlen, Das Nähere in der 
DBekergrube Nr. 33, 
Zum Verkauf befonders zu empfehlen. 
Ein nahrhaftes Safthaus in einem febhaftenStädts 
chen, gefhmadvoll mit vielen Bequemlichteiten zur 
MWirthfchaft eingerichter, moben dieBraus und Mülzerey 
betrieben wird und fid) 200 Scheffel des befien Yandes 
befinden, foll Familienverhältnif halber verkauft werz 
den, und wird mit einem vollen Znvenrarium, als 4 
Vferde, 10 Kühe u. f. w, abgeliefert, Die Abgaben 
find nur geringe, die Bedingungen billig, 
Sn eizer großen HMandelsfiadt, ein fehr bedeu? 
tendes Safthaus mit einem Billard und dem A 
Meublenent, Das Sanze if fchuldenfren; es Fann der 
Cizner nach Sefallen dem Käufer vorsheilhafte Bedin: 
gungen bewillfigen, 
Heber obige bende Segenfände erthellf nähere Musfunfe 
rl 
iedr, MrOCt, 
zu Krempelsdorf ben Lüberf,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.