Full text: Lübeckische Anzeigen 1820 (1820)

  
  
Xibeckifche 
Mittwoch den 15, 
Sekanntmachung 
wegen der vorläufig eingeführten Srempelz und 
Kanzleigebihren; Tare ben dem gemeinfchaft- 
lichen Ober ; Appellationsgerichte der freien 
Städte Deutfchlands, 
Demnach die zur Einfegung des gemeinfchaftlichen 
Dber= Appellationggerichts der freien Städte Diutich» 
Tand8 verordnete Conmiffion, dem $, 8. der am 5. Yu 
HKus d, X. publicirten proviforiichen Gerichteordunng, 
und ihren funfigen Aufträgen gemäß, cine Stempel» und 
Kanzleigebühren; Tape vorliufig eingeführt hat, fo wird 
von Uns Bürgermeißern und Nath der freien 
Hanfetadt Lübeck Ddiefe Taxe hiedurch zu Kedere 
manns ASifenfdhaft und Rachachtung bekannt gemacht. 
Gegeben , Lübeck, in der Rath» Verfanumlung, den 
6, Deichr. 1820, GC. %, Nord, Secretarius, 
Dekanntmagyung, 
Betrejfend die Procuratoren bey dem gemein: 
Yehaftlidhen Dber-Appekationsgeric te der freien 
Städte Deuifhlands. 
  
  
  
Da die zur Einfeguug des gemeinfchafrlidhen Obers 
Aypellationggerichts der freien Städte Deutichlauds ver: 
ordnete Commiffton, nach Vorichrift des G. 9. der am 
5. Yulius d, X. publicirten prosijeriichen Drdnung defe 
delben, die er’urderlichen Anordnungen in Beziehung 
auf die ben diefein Gericht anzufiellenden Procurato: 
ven gefroften hat: fo werden von Ung, Bürger meld: 
flernund Kath der freicn Hanfckadt Cube, 
dolche die gedachten Procuratoreu beireffende Ynordnun- 
gen, ndmlich: 
I, die Anfruction, 
II. der Eid, 
JIT, die Tape der Gebühren, 
IV. dag Formular der Vollmacht, 
zu Sedermanug Wiffenfchaft und Nachachtung Hiedurch 
befannt gemacht, 
Gegeben, Lübeck, in der Mathsverfammlung, den 
6ten December 1820, 
   
G, ©, Moeck, Secretarius, 
  
Bekanntmadung, e- 
Mit der Zinjenzahlung auf die vier contridutions: 
mäßigen Anleihen für das Kahr 1820, mit Einem von 
Hundert, wird die unterzeidhnete Behdrde in nachfichen» 
den Terminen verfahren; 
   
1820, 
December 
Für die mit A bezeichnete ıfle contributionsmäßige Arte 
„ leibe, aın 28ften November und am ıfen December z 
Bür die mir B bezeichnete zte contridutionsmäßige Anz 
leihbe, am sten und 8ten December ; 
Für die mit C bezeichnete Zte contributionsmäßige Ynz 
leihe, am I2ten und I5ten December; 
Für die mit Numm, und Lite, bezeichnete 4te contrie 
butionsmäßige Ynleihe am ı9ten und 22fßen Dez 
cember 5 
Mormittags von 10—I2 Uhr, auf dem NMathhaufe hies 
felbfi, und zwar gegen Vorzeigung der Original. Dblis 
gationca,. 
Quitungs: Formulare find ben dem Nathhauswarter 
Kubhberg (Könıgkr, Nr, 807) abzuforderu, Die Quie 
tungen Augwärtiger (ind von dem hiefigen Empfänger 
mitt zu unterzeichnen, Yüber den 16, Nov. 1820. 
Die Schulden Regulirungs: Commiffion. 
eichniff derer, welche das Dürger- und Einweh: 
ner Mecht eiHalien, und am 25. MNMoveniber in 
Anıpl, Our. ihren Eyd abgelegt Haben, 
Hans Zürgen Hrinr. Machon, Kaufmann, — 
Briedr. Aug. Wiepling, Krämer, — Job. Heinr. Sotts 
fried Kibbel, Buchhalter. — Zob. Heinrich Gifrborn, 
Weißgerber. — Zürgen Hinrich Xod), Garbereiter, — 
3oh Hinr, Hartig, Muficantr der 21en Claffe, — Anton 
Xunf, Schifezimmer me: Emann, — Peter Hildebrandt, 
Watrofe. — Zodanır Zoch. Jacobs, Semeinträger, — 
Fricdr. oh, Wilh. Gühlütorf, Hol;idhieber. —- Koh, 
Badriel Schwien, Koh. Nic, Hınr, Fennert, Zoh, Friedr. 
Rudbın und Zoch. Daniel Mer, Arbeirsleute, 
BVorladungen. 
Yıuf Imploriren Herrn Dris, Paul Chriftian Ni 
cofaus YembEz für weiland Sr. Carl Gußav Müller 
nächfigezgeuste Erben resp. cum curatoribus marilis et 
tutoribus, befindet fich (7 felbft, zu Damburg und Wiss 
mar ein Öffentliches Proclama angefchlagen, wodurch 
alle und jede, welche mider Verboffen an den Nachlaß 
genannten Sr. Car! Sußfav Müller und ex fkactis 
Deffelben, fie betreffen nun deffen PYrivaz Sefchäfte oder 
die Bermwalsung fremder und dffentlrcher Angelegenheiten, 
einige Ynfprüche zu haben glauben, fchuldig erkannı 
werden, fich damit Marjiens den 2. Februar des FE, X. 
3821 und sub praejudiciis pracclusi et perpetui si- 
Jentii ben Sr. Nicolaus Hermann Müller, des dofuncız 
binterlaffenen älteflen Sohne, au melden und die Des 
friedigung ihrer Forderung, falls folche anerkannt wird, 
fofort entgegenannehnien oder ihre Forderung, falls 
foldhe nicht anerkannt wird, im biefigen Niedergericht 
  
   
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.