Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

  
  
Beylage zu No. 68. der LWibeKifchen Anzeigen, 
Den 25. AYuguft 1819, 
  
Lübeder Theater. 
CYHie Sommer-Abonnements:Vorfelung.) 
Mirtwoch den 25. Yugul, zum Erfienmale: Die 
Dnkeley, Lußkfpiel m ESinem Aufzug, nad) dem Frans 
zdüfchen, von YWdolph Mühlner. Hierauf, zum Erftene 
male; Die Wette, oder: ZO bin mein Yru- 
der! DOriginal-Luffpiel in zwen Yufzügen, von Contela. 
(Neunte SommersYbonnements:Borfiellung,) 
Mitıwoch den 1, Septbr.; Nayhacl, Schaue 
ief in, Eunem Wufzug, von Gafelli. Hierauf: Das 
ehetmniß, Oper in Sinem Aufsug, nach dem Fran: 
ji} WO Mußlk von Solie, f 
Da mit der zehnten Borfelung das diefjährige 
Sommer: Abonpement fchließt, (0 werden diejenigen 
z-fp. Abonnenten, weidhe mit dem Ydrırage der zweys 
ten Hälfte des Abonnement-Seides noch im Rückflande 
An ergebenß gebeten, diefelde Den anfordernden Kafı 
rer gefälligk einzuhändigen, De 
Soncert, 
Montag den 30. Hugufßi werde Ih im Saale des 
Herrn Sdöbe ein großes Vocals und InfrumentalsFons 
cert geben, Ich erfuche meine Gdnner und Freunde; 
mid) mit Zhrer Gegenwart SHieE zu erfreuen, 
Sa W, Bröelmann, Tenorifk, 
  
Thor: Sperre, 
Wom 24. bis den 31. Yırgufi werden die There 
Abends 72 Uhr gefperrt.- 
  
QYUusmwärtige Morladungen 2C. 
MUle und Yede, welche au den fih Mr infolvent 
erklärten Claus Mener, an die von ihm bewohnte, 
Shnldngft dem Peter Meyer gehdrig gewefene ,3u Mori 
Delegene Erbpachtsfielle cum pert. irgend einige Ans 
Wrüche zu haben giauben, demfelben mit Schulden ver: 
haftet find, oder Yfdnder von ihm in Händen haben, 
merden hiedurd) ben Strafe der Ausichliefung , doppels 
ter Zahlung und Berluft des Yfandrechts$ aufgefordert, 
fi binnen 12 Wochen, vom Tage der legten Betanute 
mach: ag diefes Yroclams angerechnet, bei biefigem 
Gericht, unter gehöriger Befelung cines Procuratoris 
Sl nn und Producirung der Original-Documente zu 
‚Terminus zum Berkauf des Immobilis wird hiedurch 
Auf Mittwod) den 22. Septbr. d. I. anberahmt, und 
haben Kaufliebhaber die die desfälligen Bedingungen 
Bd vorher im Gericht fomodl als bei dem Erbpäch: 
ter Jürgen Hinrich Saheel zu Mori infpiciren Fönnen, 
Creihte on0 en age Morgens 10 hr, im Hiejigen 
CStodfelflorf im Morier Gericht , den 12, Auguf 1819. 
EM 8) $. Dofe, 
Wenn Ana Dorothea Utzfch geborne af 
ad Hotfiorf cum cur. vorgeftellt Datr aß Ne ae 
em SOEHALGEN Erbpächter Claus Hinrich Wefiphal 
u Stockclfort an fie unterm 5. Mai 1795 ausgeftellte, 
auf 1000 md lautende , „im alten Schuld: und Yfande 
Yrofocall Pag. 228 verzeichitere , und ım neuen 
De Dfandpkotocoß Fol Fa, p. 88 Yrotecallirke Obligas 
$ n verloren gegangen fen, hit der Bitte, hierüber ein 
orlama au erlafign > als werden ale und jede, weiche 
BE 
an vorbemeldete Obligation Anfurüche zu Gaben vers 
meinen, oder folche in Händen haben, hiedurch aufges 
fordert, fich hiemit binnen ı2 Wochen, von der lestemw 
Bekanntmachung diefes Proclams angerechnet, bei hie: 
figem Gerichte anzugeben und ihre Gerechtjanıe wahr: 
zunchnıen , widrigen{aUs fesmit ihrem Anfprüchen an 
Diefe Obligation nicht weiter gehört, fondern foldje MIT: 
tificirt werden folle. 
Stokelflorfer Gericht den 12. Yuguß 1819. 
&L.. 8.) 5. Do 
160 
  
Auf Anfuchen des Webers Facob Hinridh Sicfle 
au EAhorft werden N N 
1) alle und jede, welche an ihn oder den von ihnz 
bisher bewobhnteit, dormals dem Weber Gabriel Fik 
gehörigen und uun an Claus Peter Yodhufon aus 
Tanfkenrade verkauften Rathen cum pert,, 
a) alle und jeder welche an eine von dem vormaligent 
Bejiger des Karheus Gabriel Fick unterm 1. May 
1780 an den Haugwirth Aemus Yrehn aus Arfo 
rade ausgeflellte, auf 200 m& Fein Coaurant laus 
tende, im altern ScHhuld= und Pfandprotocoll pzg, 
156 verzeichnete, nach beigebrachter Huitung der 
Erben des Nsmus Yrehn bezahlte, jedoch verloren 
gegangene a Ss 
irgend fr Forderungen und Anfprüche haben, oder 
gedachte Obligation befigen, hiemittelft Sufgelordert, bin: 
Ben Iı2 Wochen, vom Tage der legten Befanntmadyung 
Ddicfes Proclams angerechnet, ihre Anfprüche und Kore 
derungen an Yacob Hinrich Siefte, oder an den von 
ibm bisher in Befig gehabten Kathen cum ., Nidt 
weniger an die befagte Obligation, ben hiefigem Ses 
‚richte ARMEE in Entfichung deffen fie zu gewärtigen 
fi 
haben, daß fıc unter Auflegung eines ewigen Stillfidhwei: 
gens präcludirt, auch die Pfandverfhreibung mprtificirt 
we N en Et aE Era tenl DT Nee folle. 
tote im er Seriı en ı2. Aug. 1819, 
(L. 5.) $. Dofe. 
  
  
Muf Anfordern der Vorminder der unmündi: 
gen Kinder und der Wıtkve cum Curatore, Werden 
alle diejenigen, welche an die Hiefelbft beiegene, von dem 
verftorbenen Erbpdächter Zobanıyz Hinrich Friederi 
Boldt hHingerlaifene Srbpachtsfelle cum pert. aus irge 
einem Srunde rechtliche Anfyrüche zu haben giauben, 
biedurch aufgefordert, fich damit binnen ı2 Wochen, 
vom Sage der lenten Bekanntmachung dieles Yroclams 
angerechnet, ben biefigem Gerichte unter Yroducirung 
der Original Documente ber Vermeidung der gefeglichen 
Nachtheile zu melden. 
Stockelftorfer Gericht, den 12, Auguft 1819, 
(L.S.) $ Dofe. 
  
(Erfe Betannurmadh ung.) 
; Wer aud irgend einem Grunde an den Nachlaß 
des. hielelbR verfiorbenen Herrn Rathsvermandten Claus 
Friederih Godijohann efmanige Anfyrüche zu habew 
vermeint, wird ben Strafe der Prächufion und des ewis 
gen Stillidhweigens biedurch angemwicfen, fidh damit bins 
nen zwölf Wodijen, vom Tage der lesten Bekanutmas 
chung diefes STEG im Stadtfecretariate hiefelbfe 
U 
& 
  
äu melden, auch als Ausmdrtiger cinen Procwratorem 
tele el 13. 8 uf 181 
A 07. 08R 13. 1819, - 
1 Dfrgetmeifier und Rath biefelb&,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.