Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

  
  
  
wit Huffas von Zuderkifkenhols, mehrere Ieere Faflas 
gen, und eine Darıhen altes Laumwerk, 
Meer nd at US ER den 31, Yuguf 
ag$ am ı2 Uhr verfauft. 
5. Bermebren , Auctionariue, 
i im Mirtwoch den 3, Sepz, if Yısction imımeinem 
Haufe am Klingberg, 
€. F. Bocdeke, ANuctionarius, 
Un Montaa den 13. Sept. und den folgenden Tagen 
der ganzen Woche, Bormittags 9 Uhr, in einem Haufe 
in der gr. Pererkgrube , gegen baare Bezahlung In gr. 
Courant: Hausgerätb, Kupfer, Zian und Meffing, fehr 
gute Mobilien von Mahag, Holz, als ein großer Colin» 
der, Schränke, Tragkäfien, Nah: und Wafchtilche, 
Servanrten , ein großer KXlapptifch, Tijhe, Theerifche, 
5 Duß Mahagony Sıkhie, Sopha, desgleidhen Sılhle 
Don Kırfbaumu und arderım Holzes ein großer NMleider= 
und Leinfhrankt von eidenem San mit Nufbaum 
fournirt, mehrere Tifdhe, Schränke, Bettkellen mit 
Sardienen; ferner Leinenzeug, worunter Tijhgedeeke, 
febr gute Betten, Sildberzeug, worunter ein Theekeffel 
mit Sprietlampe, eine ülberne Schaie, dergleichen Leuch: 
ter, filberne Gabein, Potagens, Eß:, Deferts und Ehecs 
Vöffel, verfchiedene Pretiofjen, als ı Brillent Ring, dias 
mantene Ohrringe, Nopfblumen, Tuchnadelw, ı (hwere 
MheR Tabaksonfe it. f. w.; dann eine 8 Tage ges 
ende Dielenuhr, x Tijhuhr mit gläferner Kapfel, gols 
dene und filberne Uhren, ein blait und ei Cal ferne? 
Theefervice, ı TifchAuffab mit yorcelainenen Tr 
Sn Spiegel in On und gemabiten Kahmen, 
ferfliche unter Slag und Rahmen, eine moderne 
neise vierfigige englifhe Kutrfche, wenig gebraucht, eine 
äwenfigige Kurfcber ein Stuhlmagen, Pferdegefchirr 
mit und ohnc Silber! 8. 
NB. Die Juwelen und das Silberzeug werden Diens 
flag, am 14. Sept, Mitrags ı2 Ukr; und Dons 
nerflag, am 16, Sept. Bormittags ın Uhr, dis 
Magen und das Dferdegefchirr verkauft, 
DB, Bermebren, Aucrionarius, 
‚Bücher; Auction, 
Am 20. Sept, und f. Tagen foll im Yuditorio zu 
St, Catharinen cine Sammlung Bücher aus verfchies 
denen Wiffenfchaften , ein Globus, ein Microscop von 
Hofmannin Leipzig, einige Tubi und mehreres, meißbies 
tend gegen baare Zahlung durch LE en Yuctios 
nar verkauft werden, bey dem auch das Berzeichnif 
gratis zu haben if, 5. €. Senffen, 
Verkauf undeweglicher Güter, 
Sin Haus in einer (ehr guten bequenien Lage der 
Stadt, unter fehr vortheilhaften Bedingungen, Das 
Nähere im Yddrefhaufe. 
Kaufs oder Mieth ; Antrag. 
Fin Haus ganz unten in der Krähenfraße , wel 
Heß zu Michaelis außer Miethe Fömmt, unter fehr vors 
theilhaften Bedingungen, Es eignet ich befonders für 
einen Schlächrer, indem Stallraumı daben if, Das 
Nähere if zw erfragen an der Trave zwijdhen der En‘ 
gelss und Fıfyergrube Nr. 126, 
Werpachtung, 
Ed, den 30, Yuguft, Morgens 10 Uhr, (ok 
auf dem Narhhaufe hiefelb& die eine halbe Meile von 
Lade entfernte 3Zie Weffeloher Yarcele ,--Lauerhoff am 
Bofderge genannt, welche inclus. der Wiefen circa 
6 Laft enthält, von Trinitatis 1820 bi$ Maitag 1841 
Dffentlich verpachtet werden. 
Die Bedingungen find in den pe vor der 
Zicitation an der Stadtcaffe hiefelbf einzufehn und wird 
auf Verlangen deren Abfchrift gegen die Gebühr ertheilt 
werden, Lübeck im Finanzdepartement den 26, Zuly 18190 
  
  
Hin den nachbemerkten Tagen, Worgen8 10 Uhr, 
follen folgende Ländereyen dffenrlich an den Meißkbiesens 
den verpachter werden :; 
Montag den 6, Sepky 
vor dem Mühlenthore ; 
ahfenfamıp Nr. I; 
ablenfamp Nr. 25 
Auf 10 Zahre, von Manytag 1820 angerechneks 
Monragden 13, Sept., 
vor dem Holfenthore:; 
ı Sıhe Land Nr. 5, dem Sumpffruge gegenüber, 
die Parcelen Nr. I, 2, 3, 41 7,8 9 10, Ms 12, 137 
14, 16, 17, 18, 19,20, 21, 22, 31, 38, 39, 491 417 
auf ıc 3Zabhre, von Mayrag 1820 angerechnet 
die Parceie Nr. 27 der Roddenkoppel, 
yon Maytag 1820 bi$ Michaelis 1329, 
Monrag den 27. Sept 
vor dem Burgıhore: 
Me TS Nr. 2, 41 7, 10 zUr Hälfte, des Salgens 
rof8; 
auf 9 Sahre, von Maytag 1820 angerechnet. | 
Das Wegeland-; 
x Srück Land zwifdhen den Fettenhörn und dem Wege 
nach Weffeloh ; S 
I dito neben dem erfien Tannenzufchlag, bisher an 
Claus Hinr. Frand verpachtet gemwefen; 
3 dito ben dem Fersenhdrn, bisher an DW, EC, PD, Ieflen 
verpachtet gewefen ; 
y dito, wo vormals das Hochgericht geftanden ; 
das Terrain des vormaligen Schindangers ; 
auf 10 SZahre, von Manytag 1820 angerechnet, 
Die Bedingungen find 14 Tage vor der Licısation eine 
zufehem und werden: vor. dem Aufgebor verlefen werden. 
Lübek im Finanz: Departement den 9. Augußi 1819, 
der 
der 
Werkauf von Waaren. 
Das Fommifflons Lager von SAD und 
Schweizer und Engl. Manufactur sWaaren, Spiegeln, 
und Engl. Schirmen, im Haufe Nr. 50 (51) In Der 
Königfraße,“ wird wohl affortirt unterhalten, und wie 
u gleichen billigen Mreifen verkauft. Um ge» 
weigten Zufpruch dafür mird gebesen. 
üben aufzuräumen: eine Yarrhey weiße $ breite 
tter-Sattune, das Sıhe von 30 Clen zu 7mE€ 391. 
erner empfehle ih mich außer den beFannten Golde und 
ilder, Treffen mit allen Arten Seide, Baumwolle und 
Wolle zum Stifen und Stricken, befler couleurter und 
{Omarzer Nähfeide, feinem holland, Camehlgarn, Strick 
perlen , Zwirn, Corde 26... 
A. Pfeiffer, hinserm Markt Nr, 3, 
Ganz feine Hausenblasen, zum billigen Preise, 
Mengstrafse Nr. 27. 
ag Sorländiihen Kalk verkauft zum Dils 
ligften Dreife aus dem fn eben von MWisby angelomie 
menen ShHiffe des Schiffers €, en Ban 
BD, et, 
Frifldhen Gor!änd. Kalk verkauft aus dem fo eben 
angefommenen Schiffe dis Schiffers SG. N. Akander, 
zum billigfen Preife } 
Gafp. Dinr, Witte, Wlffr, Nr. 30. 
Frilhes Seiter, Fachinger, Seilnauer, Emfer, 
Pormonter, Dridburger und alle andere Gattungen 
RHeral-Waffer, Müdlenfraße Nr, 32. 
SRit frifhem YPormonter, Selterfer, Fachinger, 
GSeilnauer und Emfer, wie auch Oryburger, Wilduno 
ger, Spaa, Sger und Saidfhüger Bitrer ı Brunnen, 
ik diefer Tage meine Niederlage von den Quellen yers 
A und in beliebigen Partheyen zu den billigken 
reifen zu erhalten, ben 
‚D. D, RarcF, obere Hürfrade Nr. 116
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.