Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

en aten: Herr Dr. Lamprecht, von Niendorf, Herr 
Dan Ruß, Kaiferl. Hof, Schaufpieler , don Des 
tersburg, und Frau v, Both, aus Medlenburg, 109. 
ins Thürmen, Hr. Hildebrandt, Königl. Bayerfcher 
Seneral-Conful , nebft Sohn, von Samdurgs Herr 
Haarbleicher , von Hamburg, dıe Herren Behr und 
Bogler , nebft Familie, von Altona, und Hr. Dreier 
nebft Frau, von Bremen, Kauleute; Hr. Profeffor 
Subrland, von Ludmigslufk, Hr. Baron v. Sievers, 
Yandrichter, von Miga, urd Hr. v. Detusky, Paro 
tifulier, von Lida, (og. in Stadt Hamburg. 
Den zten : Herr Goedeke, Kaufmann, von Hamburg ; 
Herr Souvert, Königl. Beamter ,. von Amferdam, 
und Herr Major v, Brandenfein , von Berlin, log. 
ir Sradt Hamburg, Die Herren Corius und Krüger, 
Kaufleute, von Hamburg, und Hr. Advocat Cafpar, 
von Schwerin, log. in 5 Thürmen. 
Thor = Sperre, 
Dom 1, bis den 3, Auguf werden die Thore 
Abemds 85 Uhr gefverrt. 
Yuswärtige Vorladungen 20. 
Der vormalige biefige Bürger und Fifcher Claus 
Gere und deflen Chefrau Engel Hedewig Helena geb 
ESchmidt, haben in einem am 12. Marz 1803 errichte: 
ten gegenfeitigen Teftamente fih zu Erben eingefebt ; 
jedoch verfügt, daß nad) des Längfilebenden Tode der 
Nachlaß zu sleidhen Theilen an ihre beiderfeitigen Berz 
wandte fallen folle, da fie Feine Kinder hätten. 
Nach dem bereite unlängft erfolgten Abfierben der 
Frau if Claus Gere jegt audy mit Tode abacgatigen, 
und über die Nähten Erben, befonders der Frau, if 
Feine gewiffe Nachricht, ns 
$ werden daher die chwanigen Erben des Claus 
Sercfe und deffen Ehefrau Engel SHedewig Helena ge: 
baren Schmidt hiedurdy sub poena juris aufgefore 
dert, fich binnen 12 Wochen im hiefigen Spndicat an: 
zugeben, und gehörig als nächfie Erben 3u legitimiz 
ven, fo wie au alle Ereditoren, Debitoren und 
Yfandinhaber der befagten Eheleute fick in gleicher Zeıt 
zu melden, Auswärtige auch, einen Procurator zu befiel 
  
” Jen haben. 
Docreium Neuftadk den 29. Yulp 18179. 
Bürgermeifter und Nath, 
(3Zweote Bekanntmachung.) 
Mußzug aus der in Nr, 61 diefer Anzeigen inferirten 
gerichtlidhen Vortadung. 
Die Gläubiger , Schuldner nebfit Sachen: und 
Pfandinhaber der Concuremafle des biefigen Tudyma- 
chers Hans Hinridy Nicolaus Krufe werden hiedurch 
aub poena juris aufgefordert, ihre Angaben legali mado 
auf der dieform Königl. Anufube innerhalb ı2 Wochen 
won der legten Bekanntmachung zu beichaffen. 
Kövisl. Amthaus zu Neumiünfer, den 24 July 1819, 
v. Sievers, 
le. weiche an das, vom hiefigen Bürger und 
Schiffsclarirer Zohann Gortfricd Martens aug frever 
Hand ‚verkaufte, in der Lühfchen Straße allhter an der 
Mordfeite von der Faulen Srube zum Thore unter 
Nr. 15, 16. belegene Wohnhaus nebft Thorwege, —- 
zulegt Ven. ante Antonii 1764 zu Stadtbuch gefchrie: 
ben, — auf Cbriffoph Terd von Zülom — aus irgend 
einem Nechtsgrunde Anfprüche und Forderungen haben, 
find zu deren Angabe und rechtlichen Ermeifung auf 
den 24, Aug, d. T, vor das hiefige Niedergericht , sub 
Poena praeclusi Peremtarifdh geladen, 
Wismar den 12, Zuly 1819. 
9. * 
ü Ü d 
ürgermeißler und Nath der Sit lat, 
  
  
; Ale, welche, an den geringfügigen Nachlaß der 
bier verflorbenen gefchiedenen Ehefrau des bisfiacn Dur: 
gers$ und Maler = Yelteften Sohann Georg Michaclien, 
Sopbia gehornen Nieyahl, aus irgend eincın NMecht6= 
grunde Anfprüche und Forderungen haben, find zu der 
Ten Angabe und rechtlichen Ermeifung anf den 17. Auz 
guf d. X, vor Das hiefige Nicdergericht biemit sub 
Ppoena präeolusi peremtori{ch geladen, Yırdy haben diejes 
Nigen, Weldje von der Verforbenen Yılnder befiben, 
folche in jenem Terminc, neben Anmeldung ihrer Forz 
derung, ben Berluß des Pfandrechts, Üpecificirt anzuzeiz 
gen, 
Wismar den 5. Yulp 1879. 
Bürgermeifter und Nath der Stadt Wismar. 
Walter, Stadt sSecrerair. 
Setichtlige Notification, 
NMaßeburg den z3ßen July 1819, 
„Bey hiefigem Kdnigl. HYofgeridyie find alle 
diejenigen, welche id) in termino den 22fen Zulg dier 
fes Jahres mit ihren Forderungen an die BVerlaffens 
fchafı meıland Cammerberrn Schaf von Buchwald auf 
Baftborfi; oder mit ihren ermanigen Widerfprüchen ges 
gen das, von demfelben errichtete Teflament, nicht ges 
me(der haben, damıt praecludirer, 
Yus Kdnıgl, Dännemarkıfcher Hofgerichtss 
Ganzlep. 
  
Auswärtiger Verkauf, 
Nachdem über den Nachlaß des wayland Schul: 
3a Franz Dianß zu Oldorff der formelle Concurs er: 
fuet, und hierndchft der Öffentlıche meiftbierende Ber: 
Fauf des Maahichen Bauergehöfts erkannt worden, fo 
(a auge Ende nachfiehende 3 Verkaufstermine, nem: 
Aq) Au! 
den 30, Yuguft diefes Yahres, 
den 13. September diefes Yahres, und 
den 4, October diefes Yahres 
anberaumt, Kaufluftige werden demnad)y eingeladen, 
fid) dann, Morgens 1: Uhr, vor biefigem Yufiz: Amte 
zu dem beregten Zweck zahlreich einzufinden, Bor und 
Yederbot zu Protocoll zu geben, und zu gewürtigen, daß 
dem Meilßbietenden ,. mit Vorbehalt des creditorifchen 
Sleichsebotsrechts, imigieichen des der Hohen Großher: 
aoglichen Kammer zufebenden Vor Faufs-Nechts, im leg: 
ten Termiye das SGehöfte unter den grundieglidhen Bes 
dingungen Sugefhlagen werde, 
ungleich it zur Ausübung des den Gldubigern zue 
fehenden Gleichgebots-Necht$ ein Termin auf 
den 15, October diefes Yahres 
fefigefeßet, zu weichem (Ammtliche ni. t präcludirte Gläue 
biger des wayland Schulzen Maaß daher ben Strafe 
der Ausfchließung ein» für allemal geladen werden, 
Die Verkaufs: Bedingungen Fönnen 14 Tage vor dem 
erfien Verkaufs s Termine in DE Serichtsregifiratur 
eingefehen, aud) auf Verlangen für die Gebühr jedem 
Intereflenten in Abfchrift mitgetheilet werden, 
Zur Nachricht für die Kdufer wird uoch bemerkt, daß 
die gedachte Bauerficle eine regulirte, fo wie, daß fe 
an Güte des Bodens vorzüglidh zu nennen if, 
Signatum“ Schönberg den 35. Zuly 1819, 
@. 8.) Zußiz Amt RE AUSH des Fürflens 
tdums Rageburg, 
NachrigHht. 
Diejenigen refy. Abonnent d 
N MMUN belieben T0 SALES Od Ole 
gangf Nal3 UneRtgelDlich im AWddreßdaufe abforderm 
  
—_—_—
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.