Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

  
Merkauf von Waaren. ı 
n frifhen Borland. KalF verkauft aus dem 
fo ae fon menen nA AEaCOrDi0 Gapt. U. Wefto 
€ 
berg, zu den billigfen Preifei AD. Kae 
Befle Petersburger ae Ur in Kifen vor 
F, i e 
5 a6 2pf., zum billigen Preife ; Do Sit 
Mir frifhem Dormonter, Selteifer, Zachinger, 
Seilnauer {in Emfer, wie auch Drydurger , BWıldune 
ger, Span, Eger und Saidfchüger Bitter s Brunnen, 
if diefer Tage meine RNıederlage von den Quellen vers 
fergr, und in DEHeh Art Partheven zu den bıllıgfies 
ifen zu erhalten, ben 
ME , D, Kart, obere Hürfiraße Nr. 116, 
riflhes Selrer, Kachinger, Setinauer, Emfer, 
Yorm EEE Edel Fe alle andere Gatrungen Wis 
neral-Waffer, Müblenftraße Kr, 82. 
Beiter Carol. Neis a Pf, 48i, mittel Diro a3 und 
23 ff, Gashar. Dflaumen a 43 BL, frifche oberl, Dflaus 
menaz2 Bl, das Liekpfd. I mE 3 Bl, große Backbirnen 
a2u,25 #l, Bactäpfel a 2 Sl, weiße Bohnen a 33 Bl, 
feiner Saffe a 16 51, recht guter mirtel dito a 141.12 00 
Raffinade a 10 Gl, fein Melisagz Apr. Pfund in Bros 
den, Quartier-Bouteillen a 12 ME pr. Ico Sıkt; befter 
Sotland. und Segeberger Kalk, zum billigsten Vreife, 
bey 3, €. Pantaeniug, gr. Surgfiraße Nr. 19, 
Im Haufe Nr. 29. am Klingenberg find frifche 
Sorten Thee angekommen und zu haben, als; 
grüner Zhee, .. ff, Kugel a Df. 7 me. 
f. Hayfan a 5 mit, 
Hanfan- Chin a 3 nt; 
fhwarzer Thee, ff, Pecco a Df, 8 mb, 
f. Sondhy a 3 mE ı2 fl, 
Cbaufon a 3 mE, 
Fein Raffinade in Broden, das Pf. 92 6, in der 
Braungraße Nr. 14. 
Befle Sroppelbutter In ganzen und halben Epfden 
das Pf. 10 81, unten in der HolkenfivaSe Nr. 23, 
Sehr (döne riihe Stagenfhe Scholen, frifche 
efalzene Dorfhe und Berger Heringe, zu {ehr bılligen 
reifen, bep eldmann & Behn. 
n Brifte trndene Wan, Schollen, bdbolländifche 
Rohmkäfe a 7, 8 und 9 El pr. Pfund, Feine Eidanımer 
dito z 7 uNMd 8 Öl, alte holftemifche Sroppelkäfe 
az236l, friiche dito a 13 u. 2 Bl, gute Speifeburter 
a7, 814.9 Bl, frifhe Grasburter a 10 fl, geräucherter 
bolfiein, Speck a 10 fi, dito Schinken + 7 fl, ben 
Heinr, Möller, am Markr ım Käfekeller, 
Bey 3. S Horning in der Bekergrube in Haufe 
Kr. 20. find wieder verfchiedene gute Sorren Flachfe, 
wie auch fine Gurrungen gehehHeite Xnodeuflachfe für 
billige Heise zu baben; fo wie auch fein Naffinade zu 
30 fl das Di. in Broden. 
3m Berwalter- Haufe zu Sr, Annen: ale Sor: 
ten fein Wollen Garn a2 mt, 2mE381, 3mE, 3mE8 fl 
4mE; 4 mE 86 und 6mP das Dfund. 
Cchdne L aunen und daunenreihe Bettfedern 
a Df. 13 Bl; die übrigen feıneren Sorten zu den billige 
Ren Preifen in der Sr. Annenfiraße Nr. 24. 
‚€ D Neimers, in der Fteilhhauerfraße Nr, 21, 
empfiehir fidh mir allen Suyrten Bertfedern. wie audy 
mir gereinıgien @idere und Sänfedunen , zu den billig, 
Pen Den Bir Dolfeufrage N glich 
n der Holfieufiraße Nr. 39: vorzhgl da 
Bolländıfde Kartoffeln, 32 stharich) (höre 
Key iR, 3, Drubns, im Lodben hinter der Canaleo 
Mr. 19: weißer u. grüner Schweizer, engl. Chefter Fäfe, 
DBlocefters 4, Parmelanı, auch große Limb, Käfe, ferner; 
  
t.Cappern, Oliven in Gläfern, f, Kuccar Del, Hal 
Se GChem in ganzen, balden und viertel Bouteillen, 
Girronenfaft in ganzen und halden Bout., englifher und 
Friedrichflädter Senf, Dunfeh: Eirronen, bittere Dow 
meranzen, Topf-Roflnen, Kradkmandeln und Smirnafhe 
eigen, bolländ. Heringe; imgleichen frifeh geräuchertes 
Sinus , und ganz Neue frifche (talieniihe Sardellen ; 
alles zu den billigken Preifen. en 
Fritd geräucher;er Slblachs , italier. Sardellen, 
Bilchofenenz Ina Meerreltig, engl Schuhwiqh je 
SEE "9. Detoff Wive., Schüfelbuden Nr. 28 
Ber DI. Schweder, in der obern Wahmfiraße 
Nr. 88: Yunfd) Cirronen e Dub 8, 10 und 12 8, 
EN ON Duy 1261, und füße Hepfelfina, zu den 
I ne orten befles Haartuch nebit Krollbanren, 
von EEE air) Ne DET EEE 0 De 
, Brabant, Elle für den Fabritpreis ve o 
Fine Yufmabl feiner weißer Spiegel in Mahag. Rabht 
billigen Preifes. 
men, billigen PrEilS m way, qm Markt Nr, 1 
Sute Sterübens Pflanzen, a Shock ı Schilling, 
bey X. Brühns, in Dänfcdhendurg. 
Verkauf anderer Sachen, 
Sin fchödner eiferner Poramides Ofen. 
Sin moderner eichener Kleiderfichrant und eine 
Garrzndank, mie auch einige fhdne Soldbäume, wegen 
Mangel an Plaß, N 
Ein eidhenes Boot, ungefähr a Lafen groß, mit 
Bubehdr. Näheres bey 3. ES. Lüders 
ben der Magfährı Nr, 16. 
  
Kauf s Gefuch. 
Kür zerbrochenes weißes Sias und altes Sifen 
bezahlt die hömfien Yreife 
% D. N. Rabtgens, Burgkraße Nr. 35. 
„Für altes Fifen, weißes Hobl Bias und weißes 
bbhmifges Brocken: Glas zahlt die höchtten Yreiie 
30h, Heinr, Aruns, Herzengruhe Nr. 52, 
Knochen Fauft man an der Trave bey der Danks 
wärtggrube im Raum Nr, 27. 
Zu vermiethen. 
Das an der Trave bey der WMasgfähre belegerw 
Haus Nr, 118 Fommt aus der Mierbe, und Fann Dftern 
besogen merden. Zu erfragen in der Fıjchergrube Nr. 23. 
ns @lerbro: eine Stube neblt Kammern und 
Se auch eımas Bodenraum zu Holz, an eine Heine 
ilie, 
Ein großer trodner Weinkeller in der großen 
Srödpelgrube unter dem heil Seiß-Yofpital. 
ie Wohnung Nr. 47. in der untern Hürkrafe } 
fie fann auf Johannıs bezogen werden, 
in febr bequem eingerichtetes Wohnhaus, an 
der Trave ben der Fifchftraße deiegen. 
Ein Außer bequem eingerichtetes, im beften 
Srande fi befindendes und (ehr angenedhnı an der 
Wackenig , vor dem Hürtersbor zwifhen den Bierchen 
beisgenes Gartenhaus, mit den ndtbigen Srallsaum 
verfehen, für den Sommer. Das Nähere am Kuhberge 
Fr, 20. 
Ein Sartenhaug mit einem einen Farten, nahe 
vor dem Mübienthor, Näheres im Addrefbaufe, 
Su einer guten Gegend der Stadr, nahe an der 
Trave: freundliche Zimmer, mit upd ohne Modilien, 
gleich. Das Nähere hierüber im Addrefhaufe. 
Zu diefem Zobannis if noch zu vermiethen: ein 
gutes [ogenbles Maus in der Mitse der Albfirabe; au 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.